Die Schneiderin der Träume - Sir, IND/F 2018

"Ratna ist schon mit 19 Jahren Witwe geworden und lebt, seitdem sie ihr heimatliches Dorf verlassen hat, in der modernen und gleichzeitig bettelarmen Millionenstadt Mumbai. Sie arbeitet als Dienstmädchen für Ashwin, einen jungen Mann aus wohlhabendem Haus, der lange in New York gelebt hat und sich ein komfortables Leben leisten kann. Er ist in die indische Heimat zurückgekehrt, um sich nach dem Tod seines Bruders um das Baugeschäft der Familie zu kümmern.

Ratna will raus aus der Armut, die auch im heutigen Indien schon durch die Familie, in die sie hineingeboren wurde, bestimmt wird. Sie will nicht nur ein besseres Leben, sondern auch ihren Traum verwirklichen und Mode-Designerin werden.

Ashwin hingegen soll nach dem Willen seiner Familie standesgemäß heiraten. Seine Hochzeit ist sorgfältig arrangiert und geplant, doch dann platzt sie plötzlich, weil die Braut den Bräutigam betrogen hat. Nun ist nur noch Ratna da, die Ashwins tiefe Melancholie versteht. Und es kommt, wie es kommen muss: Ashwin verliebt sich in sein zurückhaltendes Hausmädchen. Plötzlich erkennt er eine willensstarke und sinnliche Frau in ihr, die für ihre Träume kämpft.

Auch Ratna entwickelt Gefühle für ihn, obwohl sie eben eigentlich nur das Dienstmädchen ist und von seiner Familie niemals akzeptiert werden würde. Ihre Welten liegen meilenweit auseinander und Ratna wird in Ashwins Umfeld trotz der Aufhebung des Kastensystems keine Chance gegeben.

Während sie sich von der eigenen und der angeheirateten Familie befreien konnte, fürchtet sie zudem, dass ihre jüngere Schwester früh verheiratet wird. Um ihr das Schicksal zu ersparen, finanziert Ratna ihr ein Studium. Später wollen die beiden ein Modeatelier eröffnen. Aber der Weg dahin ist steinig ... sg

Im Kino ab 20. Dezember 2018

Filmtipps