Eine unerhörte Frau, D 2016

Hanni und Sepp haben einen Bauernhof in Bayern. Sie leben und arbeiten dort mit ihren beiden Söhnen und Sepps Mutter. Zum Glück fehlt nur noch eine Tochter, die sich aber bald ankündigt.

Doch die kleine Magdalena kommt nicht ganz gesund auf die Welt. Sie schwächelt immer mehr und ist in der Schule die kleinste und zierlichste. Mit neun Jahren wächst sie gar nicht mehr und verliert langsam ihr Augenlicht. Lehrer und Ärzte nehmen die Probleme nicht wirklich ernst und denken, das Kind simuliert. Allen zum Trotz kämpft Hanni wie eine Löwin, um ihrer Tochter zu helfen. Nachts studiert sie medizinische Fachbücher und arbeitet tags auf dem Hof.

Für die Familie wird der Alltag unerträglich: Die beiden Jungen fühlen sich vernachlässigt und Sepp zieht es erst in die Kneipe und später zu einer anderen Frau. Aber Hanni gibt nicht auf. Als Jugendliche ist sie selbst sexuell missbraucht worden und auch ihr wurde damals nicht geglaubt.

Als endlich eine Endokrinologin das Mädchen gründlich untersucht, kommt der wahre Grund für die Krankheit ans Licht: Magdalena hat einen Hirntumor. Der jedoch ist schon so groß, dass sich kein Arzt traut, ihn zu operieren. Hanni reist nach New York, um eine dortige Koryphäe für die riskante Operation nach Deutschland zu holen. Endlich kann sie auch die anderen Ärzte zur Rechenschaft ziehen.
Grandios nach einer wahren Geschichte erzählt!  sg

Foto: Nils Dünker / Wild Bunch Germany

Filmtipps