Sky - Der Himmel in mir, D / F 2016

Romy (Diane Kruger) und Richard (Gilles Lellouche) wirken wie ein Bilderbuch-Ehepaar. Aber so gut läuft es bei den beiden gar nicht. Mit einer Reise in die USA wollen sie zum letzten Mal versuchen, ihre Ehe zu kitten.

Doch dann zieht Romy sich immer mehr zurück, während ihr Mann auf Konfrontationskurs geht. Er provoziert einen üblen Streit in aller Öffentlichkeit und greift sie später im Hotel an. Romy will sich wehren und drischt so lange mit einer Lampe auf ihn ein, bis sie glaubt, er sei tot.

Als vermeintliche Mörderin ergreift sie verstört die Flucht und kauft sich schließlich einen alten Plymouth, um auf verlassenen Highways durch die Wüste ziehen zu können. Die Angst, von der Polizei erwischt zu werden, begleitet sie.

Als tagelang nichts passiert, beschließt sie, sich der Polizei zu stellen und erfährt, dass Richard gar nicht tot ist. Er liegt mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus. Romy besucht ihn ein letztes Mal, bevor sie sich endgültig von ihrem alten Leben löst. Endlich kann sie sich ohne Sorge durch die Weite Nevadas treiben lassen und genießt die neu gewonnene Freiheit.

In Las Vegas lernt sie Charlene (Laurene Landon) kennen, eine auffallend schrille Animierdame, die Romy bei sich aufnimmt. Auch einen Job bietet sie ihr an. Dabei trifft Romy schließlich auf Diego (Norman Reedus). Von dem Ranger, der auf einer abgelegenen Farm lebt, ist sie sofort fasziniert ... sg


Filmtipps