Ein Hologramm für den König, D / GB 2016

Alan Clay (Tom Hanks) ist Opfer der Bankenkrise. Als letzte Chance soll er König Abdullah von Saudi Arabien innovative Hologramm-Kommunikationstechnologie verkaufen. Denn der König will in der Wüste eine strahlende Wirtschaftsmetropole errichten.

Aber Alan wartet vergeblich: König Abdullah kommt nicht. Während der tagelangen Ungewissheit verbringt Alan seine Zeit mit dem jungen Fahrer Yousef (Alexander Black). Yousef zeigt ihm die Widersprüche des Landes, das irgendwo zwischen Tradition und Moderne still zu stehen scheint.

Schließlich trifft Alan auf die schöne Ärztin Zahra (Sarita Choudhury). Die Begegnungen und die vielen neuen Eindrücke führen bei Alan zu einem Umdenken. Aus dem zielstrebigen und erfolgsgeilen Salesman wird ein Mann, der neue Perspektiven für sich sucht und findet. Ob der König kommt oder nicht ist schließlich gar nicht mehr wichtig.

Nach "Cloud Atlas" haben Tom Hanks und Tom Tykwer mit "Ein Hologramm für den König" ihre Zusammenarbeit fortgesetzt. Entstanden ist ein spannender Film, der emotional und humorvoll in eine völlig fremde Welt führt.

Da der Dreh an Originalschauplätzen in Saudi Arabien nicht möglich war, wurde das gesamte Set inklusive aller Bauten und Unterkünfte für Stars und Crew kurzerhand in die von Marokko besetzte Westsahara verfrachtet. sg

Filmtipps