Der Staat gegen Fritz Bauer, D 2014

1957: Die Bundesrepublik ist noch jung und versucht, die omnipräsente Erinnerung an die NS-Zeit loszuwerden. Gleichzeitig kämpft ein Mann dafür, den Tätern im eigenen Land den Prozess zu machen. Der kompromisslose hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer erhält schließlich einen entscheidenden Hinweis zum Aufenthaltsort des SS-Kriegsverbrechers Adolf Eichmann.

Gemeinsam mit seinem jungen Kollegen Karl Angermann beginnt er zu recherchieren. Bald müssen die beiden feststellen, dass ihre Bemühungen selbst von Angehörigen der eigenen Behörde torpediert werden. Immer wieder  verschwinden Akten. Ein Oberstaatsanwalt und ein BKA-Mitarbeiter stellen sich ihnen in den Weg.

Bauer und Angermann wollen jedoch mit allen Mitteln ihr Ziel erreichen und lassen sich nicht einschüchtern. Eichmann soll in Frankfurt vor Gericht, auch wenn sie dabei ihre eigene Freiheit aufs Spiel setzen. Mithilfe des Mossad wird der Massenmörder schließlich in Argentinien gefasst. Ein beeindruckender Blick auf die  deutsche Geschichte. sg

Filmtipps