Ferdinand will Landrat werden

Ferdinand will Landrat werden

Zwei, die für die CDU in Teltow-Fläming stehen: der neue Landratskandidat Johannes Ferdinand (links) und der Landtagsabgeordnete Danny Eichelbaum. Foto: privat

CDU Teltow-Fläming schickt Kämmerer des Landkreises ins Rennen

Luckenwalde. Die CDU Teltow-Fläming hat den bisherigen Beigeordneten für Bildung, Kultur und Finanzen des Landkreises Teltow-Fläming, Johannes Ferdinand, zu ihrem Landratskandidaten für die Wahl am 26. September dieses Jahres gewählt. Der studierte Betriebswirt mit Schwerpunkt Controlling und Rechnungswesen ist bereits seit 2014 als Kämmerer des Landkreises tätig.

Ferdinand wurde 1961 geboren und wohnt heute in Ruhlsdorf. Sollte Ferdinand zum Landrat gewählt werden, möchte er sich vor allem für kürzere Genehmigungsverfahren, den Ausbau des ÖPNV, den Abbau von Bürokratie und für die Digitalisierung im Landkreis einsetzen. Der CDU-Kreisvorsitzende Danny Eichelbaum freut sich über die Ernennung des Kandidaten.

"Johannes Ferdinand ist ein Verwaltungsfachmann sowie ein Haushalts- und Finanzexperte, der bereits in seinen bisherigen Funktionen in der Kreisverwaltung in den letzten Jahren gezeigt hat, wie in schwierigen Zeiten Haushalte konsolidiert und gleichzeitig Investitionen der öffentlichen Hand vorgenommen werden können. Diese Erfahrungen benötigen wir jetzt besonders im weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie", so Danny Eichelbaum. red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*