Homeschooling: Unternehmer spenden Computer

Homeschooling: Unternehmer spenden Computer

Silvio C. Schelinski (links) und Adrian Hepp mit einigen der insgesamt 100 gespendeten Computer, die Schülern zur Verfügung gestellt werden. Foto: privat

Unterstützung für mehr Chancengleichheit in Zeiten digitalen Lernens

Großbeeren. Über ein Jahr nach Beginn der Covid-19-Pandemie und elf Monate nach der ersten Schließung von Bildungseinrichtungen und Schulen ist die Teilnahme aller Schüler am digitalen Unterricht vielerorts noch immer nicht gesichert. Das liegt oft nicht nur an fehlenden Strukturen und Ressourcen bei den Lehr- und Bildungseinrichtungen, sondern auch an nicht vorhandenen Zugangsmöglichkeiten insbesondere für Schülerinnen und Schüler aus finan-ziell schwächer gestellten Familien.

Um ein wichtiges Signal zu setzten, haben sich der Unternehmer Silvio C. Schelinski und der CDU-Gemeindevertreter und KreistagsabgeordneteAdrian Hepp dazu entschlossen, die Aktion "Chancengleich - Digital Lernen" ins Leben zu rufen. Im Rahmen der Aktion hat Schelinski aus dem Bestand seiner Firma insgesamt 104 Schulungs-Computer mit entsprechender Software und Lizenzen für Schülerinnen und Schüler im Landkreis Teltow-Fläming gespendet.

"Die Computer wurden von Großbeeren über Heinersdorf bis Blankenfelde-Mahlow, Ludwigsfelde, Rangsdorf, Luckenwalde, Wünsdorf, Zossen und Nuthe-Urstromtal verteilt, verkündet der Unternehmer stolz. Schelinski glaubt, dass sich auch nach der Krise ein Teil der Bildung vom Präsenzunterricht auf Homeschooling verlagern wird.

"Ich bin glücklich, dass wir mit Silvio Schelinski einen "Wiederholungstäter" mit ins Boot holen konnten, der schon 2016 mit 30.000 Euro das Tablet-Projekt der Otfried-Preußler-Schule in Großbeeren großzügig unterstützt hat", betont der Vorsitzende der CDU Großbeeren, Adrian Hepp. Vielleicht wird Schelinski auf diese Weise zum Vorbild. Hepp jedenfalls würde sich mehr Unternehmer aus der Gemeinde und dem Landkreis Teltow-Fläming wünschen, die soziale Verantwortung übernehmen und die Aktion nachmachen oder unterstützen. red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*