Bürger-Feuerwerk steht noch in Frage

Veranstalter und Sponsoren hoffen auf Chance zum Traditionserhalt

Ob das Bürger-Feuerwerk am 3. Januar 2021 stattfinden kann, ist aktuell noch unklar. Die Vorbereitungen laufen jedoch.Foto: fdk

Jüterbog. Blickt man aktuell in die kulturelle Landschaft und auf den Kalender der in diesem Jahr noch anberaumten Veranstaltungen, macht sich Ernüchterung breit. Vom Wort „Abgesagt“ wird das Bild im November dominiert und auch für den Dezember sind die Vorhersagen alles andere als rosig. Denn neben Weihnachtsmärkten oder Gottesdiensten sind bereits jetzt vielerorts traditionelle Vorweihnachts- und Weihnachtsveranstaltungen aus den Ankündigungen verschwunden. Und 2021? Da sieht es nicht besser aus, denn neben Ludwigsfelde haben landesweit einige Veranstalter ihre Neujahrsfeuerwerke abgesagt.

Doch was wird aus dem beliebten Bürger-Feuerwerk in Jüterbog? Raimund Siegel, der dieses „Feuerwerk von Bürgern für Bürger“ einst aus der Taufe hob und es mittlerweile in die Hände zweier junger Feuerwerker legte, erklärt: „Wir versuchen, Neujahrsbaden und Feuerwerk am 3. Januar, ab 15 Uhr, stattfinden zu lassen. Sollte das Eisbaden aufgrund Corona entfallen, haben wir die Idee, dass sich die Gäste des Feuerwerkes rings um den Blanken Teich einfinden können, um von dort aus mit entsprechendem Abstand zueinander, das Lichterspektakel zu bestaunen. Niemand weiß heute natürlich, ob es gelingen kann, doch sich hoffnungsvoll auf etwas vorzubereiten ist allemal besser, als nichts zu tun.“ Mit Recht, denn Vorbereitung heißt im Fall des Bürger-Feuerwerkes zuerst einmal Gelder sammeln, denn das Jüterboger Neujahrsereignis wird einzig von den Jüterbogern selbst finanziert.
Dazu sind auch in diesem Jahr wieder die bekannten Sammelboxen in Geschäften der Stadt aufgestellt, in die jeder, der möchte, einen kleinen Geldbetrag werfen kann. „Es sind längst nicht so viele Sammelboxen wie in den vergangenen Jahren, schon allein daher, weil durch den November-Lockdown die Gaststätten als Sammelorte ausscheiden“, so Siegel.
Doch seitens der Veranstalter hat man sich in diesem Jahr auf eine neue Alternative des Geldersammelns geeinigt. So gibt es auf Facebook bereits jetzt eine Internetsammlung, eigens für das Jüterboger Spektakel. Spendenwillige können via www.betterplace.we/neujahrsfeuerwerk-jueterbog-2021 spenden.

Und ein Blick auf das bereits Erreichte macht Hoffnung. „Unser Ziel sind 1.000 Euro, die braucht man, um das Feuerwerk in der bekannten Größe durchzuführen. Es ist schon einiges gespendet worden, doch ich bitte alle, dort mitzumachen“, so Siegel, der ergänzt: „Und sollte das Feuerwerk 2021 aufgrund Corona dennoch nicht stattfinden, wird das eingenommene Geld zu 100 Prozent für das Feuerwerk 2022 verwendet. Wer nicht bei Facebook ist oder das Geld lieber persönlich spenden möchte, der kann das natürlich auch bei mir direkt tun“, so Raimund Siegel, der dafür via Telefon 03372 / 403339 erreichbar ist. fdk

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Grün wirkt!
Potsdam

Grün wirkt!

In die jüngste abschließende Beratung des Haushaltes 2021 im Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz bringen die Koalitionsfraktionen Änderungsanträge ein, die den Natur- und Umweltschutz...

Zukunftssicher machen
Jüterbog

Zukunftssicher machen

Auch Teltow-Fläming kann von dem neuen kommunalen Investitionsprogramm (KIP) für die Feuerwehrinfrastruktur profitieren. Ein von der SPD-Fraktion initiiertes, erfolgreiches Programm zur Unterstützung...

Anmeldestart für die bundesweit größte Leseförderungsaktion
Berlin

Anmeldestart für die bundesweit größte Leseförderungsaktion

Ab sofort können Lehrkräfte ihre 4. und 5. Klassen sowie Förderschul- und Übergangsklassen für die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches 2021 anmelden: www.welttag-des-buches....

Damit das Vergleichsportal zum richtigen Vertrag lockt
Potsdam

Damit das Vergleichsportal zum richtigen Vertrag lockt

Eine repräsentative Umfrage der Verbraucherzentralen zeigt, wie Verbraucher:innen Online-Vergleichsportale nutzen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) erklärt, weshalb die Portale meist nicht...

Neuberufung des Kreisstaubeirates
Luckenwalde

Neuberufung des Kreisstaubeirates

Turnusmäßig neu berufen wurden die Mitglieder des Staubeirates Teltow-Fläming im Rahmen einer Beratung Mitte November. Die Berufung wurde durch die zuständige Dezernentin Dietlind Biesterfeld,...

Kloster Zinna

Stippvisite am 1. Advent

Es ist der erste Advent und alles ist etwas anders für die Menschen im Land. Etliche Restaurants bieten Ausser-Haus-Verkauf und vorweihnachtliche Stimmung an. So auch in der Alten Försterei. „Schauen...

Lennewitz

Wichtiger Schritt in die richtige Richtung

Die FREIEN BAUERN Brandenburg, Interessenorganisation der bäuerlichen Familienbetriebe im Land, haben die Kritik des Landesbauernverbandes an der Erarbeitung eines agrarstrukturellen Leitbildes durch...

Black Friday: Vorsicht vor Fake-Shops
Potsdam

Black Friday: Vorsicht vor Fake-Shops

Rund um den Black Friday am 27. November finden Verbraucher wieder unzählige Angebote im Netz. Problematisch: Oft sind die vermeintlichen Schnäppchen gar nicht so günstig und manchmal mischen sich...

Der Traum von weißer Weihnacht
Berlin

Der Traum von weißer Weihnacht

Weiß oder grün? Rund einen Monat vor den Feiertagen werden die Fragen nach dem Weihnachtswetter immer lauter. Obwohl die Statistik eine eindeutige Sprache spricht, gibt es Grund zur Hoffnung auf...

Wir machen Tempo
Luckenwalde

Wir machen Tempo

Die SPD-Landtagsfraktion hat beschlossen, mit 23 Millionen Euro die weitere Digitalisierung der Schulen voranbringen zu wollen. Dieses Geld soll den Schulträgern zur Verfügung gestellt werden, um...

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg
Lübben / Königs Wusterhausen

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember 2020. Darauf haben...

Tovertafel: Neuerung in der Betreuung
Jüterbog

Tovertafel: Neuerung in der Betreuung

Nachdem bereits 2017 das Tablet von Media4Care als digitales Medium für die Betreuung angeschafft wurde, schlossen sich in diesem Jahr weitere Tablets für die Verbindung in die „Außenwelt“ an, um...

Cottbus

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember. Darauf haben sich...

Sondersitzung des Landtages
Potsdam

Sondersitzung des Landtages

Die demokratischen Fraktionen im Brandenburger Landtag beantragen gemäß § 17 Abs. 2 GOLT die Durchführung einer Sondersitzung. Auf dieser soll über die Ergebnisse der gemeinsamen Konferenz der...

40 Millionen Euro für modernen Brandschutz
Potsdam

40 Millionen Euro für modernen Brandschutz

Die Landesregierung stärkt die Feuerwehren in Brandenburg. In den kommenden Jahren wird der Um- und Neubau von Feuerwehrhäusern sowie die Ausstattung mit Sonderausrüstung mit insgesamt 40 Millionen...

Agrarförderung 2021
Luckenwalde

Agrarförderung 2021

Für das Antragsjahr 2021 können vom 18. November bis 31. Dezember 2020 für nachfolgende Programme wieder Förderanträge gestellt werden:•    FP 810: Extensive Grünlandbewirtschaftung•    FP 820: Pflege...

Potsdam

Praxis-Schutzschirm muss verlängert werden!

Die hohen COVID-19-Infektionszahlen stellen die Arztpraxen im Land Brandenburg weiterhin vor große Herausforderungen. Damit die ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte diese weiterhin erfolgreich...

Dreister Betrug über deutsche Konten
Potsdam

Dreister Betrug über deutsche Konten

Zahlreiche Brandenburger Haushalte erhalten in diesen Tagen ein Schreiben der vermeintlichen Firma „ADR Service“. Diese gaukelt vor, es läge ein unbezahlter Vertrag über eine Spielgemeinschaft...