Regionalverkehr wird vollständig ersetzt und ergänzt

Anhalter Bahn Berlin – Halle/Leipzig wird saniert / Strecke Ludwigsfelde – Niedergörsdorf ganz gesperrt

Jüterbog.

Vom 5. Oktober bis zum 12. Dezember fahren zwischen Ludwigsfelde, Luckenwalde, Jüterbog und Niedergörsdorf sowie zeitweise erweitert bis Lutherstadt Wittenberg keine Züge des Regional- und Fernverkehrs. Die Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und Halle bzw. Leipzig wird in diesem Bereich saniert und daher total gesperrt. Für den Regionalverkehr werden auf insgesamt fünf Linien Busse im Ersatzverkehr eingesetzt.

Die Deutsche Bahn beginnt Ende September mit größeren Instandsetzungsarbeiten auf mehreren relevanten Strecken. Dazu gehört auch die Anhalter Bahn, die traditionelle Strecke zwischen Berlin und Halle bzw. Leipzig. Auf dieser Hochgeschwindigkeitstrasse fährt nicht nur der Fernverkehr mit ICE und IC, sondern auch der gesamte Regionalverkehr, der für Pendler*innen von großer Bedeutung ist.
Der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA) sowie die Verkehrsunternehmen DB Regio und ODEG haben gemeinsam mit dem VBB ein vorausschauendes, umfangreiches Konzept erarbeitet, mit dem die Totalsperrung dieser Strecke aufgefangen wird und die normalerweise hier fahrenden Linien RE3 und RE4 ersetzt werden. Die Fahrgäste müssen dennoch mehr Zeit einplanen und sollten sich frühzeitig über die neuen Verbindungen informieren.
Im Abschnitt Ludwigsfelde – Niedergörsdorf wird der Zugverkehr vom 5. Oktober bis zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember durch Busse ersetzt. Bis zum 20. Oktober muss die Sperrung bis Lutherstadt Wittenberg ausgedehnt werden.

Die Linien RE3 und RE4 enden während der Baumaßnahmen, aus Berlin kommend, beide in Ludwigsfelde. Auf dem Abschnitt Jüterbog – Falkenberg(Elster) können während der gesamten Dauer der Bauarbeiten Züge fahren. Zwischen Niedergörsdorf und Lutherstadt Wittenberg können ab dem 21. Oktober wieder Züge fahren, allerding mit veränderten Abfahrzeiten. Zur Umfahrung, z.B. von Jüterbog nach Berlin, kann auch die Linie RB33 genutzt werden, die nicht von den Bauarbeiten betroffen ist. Hier verbessert sich das Angebot während der Bauarbeiten auf der Anhalter Bahn am Mittag und am Wochenende. Es wird dann ein durchgehender Stundentakt zwischen Jüterbog und Berlin über Treuenbrietzen und Beelitz bereitgestellt. Zwischen Lutherstadt Wittenberg und Berlin fahren Montag bis Freitag ergänzende Direktbusse.

Durch die NASA GmbH, den VBB und die Verkehrsunternehmen DB Regio und ODEG wurde ein umfangreiches Konzept für den Ersatzverkehr erarbeitet. Mit der Einrichtung von fünf Ersatzbuslinien werden auch während der Zeit der Einschränkungen die regionalen Bedürfnisse und Erfordernisse berücksichtigt und das Angebot umfassend im Sinne der Fahrgäste aufrechterhalten und sogar ergänzt.  Allerdings wird es hier zu Verlängerungen der ursprünglichen Fahrzeit kommen.

Insgesamt wird die RE3 und die RE4 mit den folgenden Buslinien ersetzt:
Linie A Ludwigsfelde – Luckenwalde – Jüterbog – Niedergörsdorf –              
             Lutherstadt Wittenberg
Linie E Ludwigsfelde – Luckenwalde – Jüterbog
-    Die Linie A verkehrt Montag bis Sonntag stündlich zwischen Ludwigsfelde und Jüterbog und im weiteren Verlauf bis Niedergörsdorf Montag bis Freitag nahezu stündlich. Am Wochenende wird der Abschnitt Jüterbog – Niedergörsdorf zweistündlich bedient
-    Im Zeitraum 05.10.2020 bis 20.10.2020 werden alle Fahrten, ab 21.10.2020 ergänzend zum Zugangebot noch einzelne Fahrten bis Lutherstadt Wittenberg verlängert
-    Zwischen Ludwigsfelde und Luckenwalde fahren die Busse als Express ohne Zwischenhalt
-    In Jüterbog besteht Anschluss an die täglich zweistündlichen Züge von und nach Falkenberg (Elster), ab dem 21.10.2020 zusätzlich in Niedergörsdorf an die Züge von und nach Lutherstadt Wittenberg
-    Zwischen Ludwigsfelde und Jüterbog wird die Linie A durch die Linie E kapazitiv verstärkt
Linie B Ludwigsfelde – Luckenwalde – Jüterbog
-    Die Linie B ergänzt Linie A und hält auch an den Zwischenhalten Thyrow, Trebbin und Woltersdorf
-    In Jüterbog besteht Anschluss an die Züge von und nach Falkenberg(Elster)
Linie C Ludwigsfelde – Luckenwalde – Treuenbrietzen
-    Die Linie fährt Montag bis Freitag in den Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags zwischen Ludwigsfelde und Treuenbrietzen
-    Zwischen Ludwigsfelde und Luckenwalde fährt die Linie als Express und ersetzt somit die sonst im Berufsverkehr bis Jüterbog verlängerten Fahrten der RE4
-    Da mit den Bussen des Ersatzverkehrs fahrplanmäßig kein Anschluss zur Linie RB33 in Jüterbog hergestellt werden kann, fährt die Linie C von Luckenwalde aus direkt weiter über Treuenbrietzen Süd nach Treuenbrietzen. Dort wird dann auch ein Anschluss zur RB33 in Richtung Beelitz und Berlin erreicht
Linie D Berlin Südkreuz – Lutherstadt Wittenberg
-    Die Linie verkehrt Montag bis Freitag in einzelnen Lagen zu den Spitzenzeiten ab Lutherstadt Wittenberg Hbf nach Berlin Südkreuz um 5:15 Uhr, 6:15 Uhr, 16:00 Uhr und 18:00 Uhr. In der Gegenrichtung starten in der Hauptstadt die Busse um 4:15 Uhr, 7:30 Uhr, 16:00 Uhr und 18:00 Uhr  
-    Die Linien fahren als Expressbusse zusätzlich zum Angebot der Linien A, B und C
Auf der Linie D kommen Reisebusse zum Einsatz, die Mitnahme von Kinderwagen und Rollstühlen ist nur eingeschränkt möglich.
In den Bussen können auch Fahrräder mitgenommen werden, wobei Kinderwagen und Rollstuhlfahrer Vorrang haben.

Die neuen Fahrzeiten sind ab sofort in allen DB- und VBB-Online-Fahrauskünften und -Apps sowie INSA, der Fahrplanauskunft für Sachsen-Anhalt, enthalten. Erstmals wird bei diesem Ersatzverkehr erprobt, unsere Fahrgäste in Echtzeit über die Verspätungslage der Ersatzbusse zu informieren. In den Verkehrsverträgen, die nach Dezember 2022 beginnen (zum Beispiel Netz Elbe Spree und Netz Lausitz) ist diese Anforderung dann verbindlich mit den Verkehrsunternehmen vereinbart. red


Alle Informationen:
•    Im Internet: reiseauskunft.bahn.de und bauinfos.deutschebahn.com
•    Per App: bauinfos.deutschebahn.com/app
•    Per Telefon: Kundendialog DB Regio 0331 235-6881/6882, ODEG Kundenhotline 030 514888888

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Vollsperrung im Gewerbegebiet
Dahlewitz

Vollsperrung im Gewerbegebiet

Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow plant die Erneuerung der Regenwasseranlagen im Knotenbereich Eschenweg/Mittelstraße im Gewerbegebiet Dahlewitz. Die Maßnahme ist Teil des...

Neuauflage: "Runder Tisch des Sports" kommt wieder
Jüterbog

Neuauflage: "Runder Tisch des Sports" kommt wieder

Danny Eichelbaum, Vorsitzender der Jüterboger Stadtverordneten, und Veit-Wilko Ilsitz, der seit mehr als 23 Jahren Vorsitzender des Turn- und Sportvereins TuS 1862 Jüterbog ist, laden am Montag, 5....

Hundebadetag zum Saisonabschluss
Luckenwalde

Hundebadetag zum Saisonabschluss

Zum Abschluss einer erfolgreichen Freibadsaison können auch in diesem Jahr wieder Vierbeiner das kühle Nass im Freibad Elsthal erobern. Insgesamt besuchten mehr als 11.000 Gäste das Luckenwalder...

Spurensuche: 30 Jahre Deutsche Einheit
Blankenfelde-Mahlow

Spurensuche: 30 Jahre Deutsche Einheit

Der 3. Oktober 1990 ist ein ganz besonderes Datum. Ein Tag, der die Lebenswelten vieler Menschen vollständig verändert hat. Ein Datum von historischer Tragweite. Ein Tag, der gewürdigt und gefeiert...

Denkmalpflegepreis: Auszeichnung im Grünen
Blankensee

Denkmalpflegepreis: Auszeichnung im Grünen

"Es ist wohl die mit Abstand ungewöhnlichste Verleihung des Denkmalpflegepreises", betonte Landrätin Kornelia Wehlan in ihrer Begrüßungsrede am vergangenen Freitag auf dem Gelände des Bauernmuseums...

Mittelgroßer weißer Hund vermisst
Teltow/Großbeeren

Mittelgroßer weißer Hund vermisst

Seit rund zwei Monaten sucht Familie Lenz aus Teltow nach ihrem Rüden Agi. Der etwa dreijährige Hütehund-Mix war erst im März aus einer Auffangstation in Bulgarien nach Teltow gekommen. Da es am...

Schnellere Notfallversorgung von Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkt
Potsdam

Schnellere Notfallversorgung von Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkt

Auch in Berlin und Brandenburg ist der Herzinfarkt eine der häufigsten medizinischen Notfälle sowie eine der häufigsten Todesursachen. Hier zählt jede Minute. Für eine schnellstmögliche...

Einigung vor Gericht: Preiserhöhung nur mit Kündigungsrecht
Potsdam

Einigung vor Gericht: Preiserhöhung nur mit Kündigungsrecht

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hatte gegen die Tele Columbus AG Klage eingereicht, da sie Preiserhöhungen an ihre Kundinnen und Kunden schickte – ohne Widerspruchs- oder...

Luckenwalde

Himmelweit – Das Luckenwalde Open Air

Während das Wetter langsam herbstlicher wird, dürfen sich die Luckenwalder zum Sommerabschluss noch einmal auf ein Konzerterlebnis der Extraklasse freuen. Am 19. September laden die Stadt Luckenwalde...

Modellregionen mit Erholungsfaktor
Potsdam

Modellregionen mit Erholungsfaktor

Vor 30 Jahren, am 12. September 1990, wurden durch den Beschluss des Ministerrat 14 Naturlandschaften auf dem Gebiet der ehemaligen DDR als Großschutzgebiete ausgewiesen – drei davon in Brandenburg:...

Aequinox-Konzert
Wiepersdorf

Aequinox-Konzert

Am kommenden Freitag, dem 18. September, 18.30 Uhr, gibt es wieder ein Aequinox-Konzert von Sax Two. Passend zum kalendarischen Herbstbeginn haben Matthias Wacker und Christina Unnerstall eine...