Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau in Teltow-Fläming kosten den Staat 500.000 Euro

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau in Teltow-Fläming kosten den Staat 500.000 Euro

2019 hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Potsdamer Zolls im Landkreis Teltow-Fläming 252 Baufirmen kontrolliert und 324 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Foto: IG Bau

Zoll legt Kontrollbilanz vor | Imageverlust für die Baubranche

Potsdam/Luckenwalde.  Wenn billig am Ende teuer wird: Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn-Prellerei in der Baubranche haben in der Region einen enormen Schaden verursacht. Das teilt die Gewerkschaft IG Bau mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung des Bundesfinanzministeriums. Danach kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Potsdam, das auch für den Landkreis Teltow-Fläming zuständig ist, im vergangenen Jahr insgesamt 252 Baufirmen und leiteten 324 Ermittlungsverfahren ein.

Wegen illegaler Praktiken in der Branche entgingen dem Staat und den Sozialkassen rund 500.000 Euro. IG BAU-Bezirkschef Rudi Wiggert spricht von einem "erschreckenden Ausmaß krimineller Energie". Hier stehe das Image einer ganzen Branche auf dem Spiel. "Sauber wirtschaftende Firmen dürfen nicht wegschauen, wenn sich Konkurrenten nicht an die Regeln halten. Gerade die Coronakrise hat ja gezeigt, wie wichtig die Bauwirtschaft als Stütze der Konjunktur auch in der Region ist", so die IG Bau Mark Brandenburg.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stiegen die Bau-Umsätze in den ersten fünf Monaten des Jahres trotz Pandemie um rund sieben Prozent. "Das beste Mittel gegen unerlaubte Geschäfte am Bau ist ein fairer Wettbewerb zu fairen Löhnen und Arbeitsbedingungen. Dazu muss sich die ganze Branche bekennen, wenn sie ihren Ruf nicht verspielen will", so der Gewerkschafter. Die Arbeitgeber hätten in der laufenden Tarifrunde die Chance, die Bauberufe für Fach- und Nachwuchskräfte attraktiver zu machen. Entscheidend sei aber auch, dass der Zoll schwarze Schafe noch stärker in den Blick nehme. "Es kommt nicht nur auf die Zahl der Kontrollen an, sondern auch auf die Qualität. Hier braucht die Finanzkontrolle Schwarzarbeit mehr Personal", so Wiggert.

Laut Finanzministerium waren beim Hauptzollamt Potsdam zu Jahresbeginn lediglich 131 Planstellen besetzt. Die Zollstatistik geht auf eine parlamentarische Anfrage der Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke (B' 90/Grüne) zurück. Die Arbeitsmarktpolitikerin stellt gegenüber der IG Bau fest: "Schwarzarbeit und Lohn-Betrug sind keine Kavaliersdelikte. Der Zoll muss gestärkt werden, um flächendeckend kontrollieren und wirksam gegen illegale Machenschaften vorgehen zu können - gerade auf dem Bau." red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Vollsperrung im Gewerbegebiet
Dahlewitz

Vollsperrung im Gewerbegebiet

Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow plant die Erneuerung der Regenwasseranlagen im Knotenbereich Eschenweg/Mittelstraße im Gewerbegebiet Dahlewitz. Die Maßnahme ist Teil des...

Neuauflage: "Runder Tisch des Sports" kommt wieder
Jüterbog

Neuauflage: "Runder Tisch des Sports" kommt wieder

Danny Eichelbaum, Vorsitzender der Jüterboger Stadtverordneten, und Veit-Wilko Ilsitz, der seit mehr als 23 Jahren Vorsitzender des Turn- und Sportvereins TuS 1862 Jüterbog ist, laden am Montag, 5....

Hundebadetag zum Saisonabschluss
Luckenwalde

Hundebadetag zum Saisonabschluss

Zum Abschluss einer erfolgreichen Freibadsaison können auch in diesem Jahr wieder Vierbeiner das kühle Nass im Freibad Elsthal erobern. Insgesamt besuchten mehr als 11.000 Gäste das Luckenwalder...

Spurensuche: 30 Jahre Deutsche Einheit
Blankenfelde-Mahlow

Spurensuche: 30 Jahre Deutsche Einheit

Der 3. Oktober 1990 ist ein ganz besonderes Datum. Ein Tag, der die Lebenswelten vieler Menschen vollständig verändert hat. Ein Datum von historischer Tragweite. Ein Tag, der gewürdigt und gefeiert...

Denkmalpflegepreis: Auszeichnung im Grünen
Blankensee

Denkmalpflegepreis: Auszeichnung im Grünen

"Es ist wohl die mit Abstand ungewöhnlichste Verleihung des Denkmalpflegepreises", betonte Landrätin Kornelia Wehlan in ihrer Begrüßungsrede am vergangenen Freitag auf dem Gelände des Bauernmuseums...

Mittelgroßer weißer Hund vermisst
Teltow/Großbeeren

Mittelgroßer weißer Hund vermisst

Seit rund zwei Monaten sucht Familie Lenz aus Teltow nach ihrem Rüden Agi. Der etwa dreijährige Hütehund-Mix war erst im März aus einer Auffangstation in Bulgarien nach Teltow gekommen. Da es am...

Schnellere Notfallversorgung von Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkt
Potsdam

Schnellere Notfallversorgung von Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkt

Auch in Berlin und Brandenburg ist der Herzinfarkt eine der häufigsten medizinischen Notfälle sowie eine der häufigsten Todesursachen. Hier zählt jede Minute. Für eine schnellstmögliche...

Einigung vor Gericht: Preiserhöhung nur mit Kündigungsrecht
Potsdam

Einigung vor Gericht: Preiserhöhung nur mit Kündigungsrecht

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hatte gegen die Tele Columbus AG Klage eingereicht, da sie Preiserhöhungen an ihre Kundinnen und Kunden schickte – ohne Widerspruchs- oder...

Luckenwalde

Himmelweit – Das Luckenwalde Open Air

Während das Wetter langsam herbstlicher wird, dürfen sich die Luckenwalder zum Sommerabschluss noch einmal auf ein Konzerterlebnis der Extraklasse freuen. Am 19. September laden die Stadt Luckenwalde...

Modellregionen mit Erholungsfaktor
Potsdam

Modellregionen mit Erholungsfaktor

Vor 30 Jahren, am 12. September 1990, wurden durch den Beschluss des Ministerrat 14 Naturlandschaften auf dem Gebiet der ehemaligen DDR als Großschutzgebiete ausgewiesen – drei davon in Brandenburg:...

Aequinox-Konzert
Wiepersdorf

Aequinox-Konzert

Am kommenden Freitag, dem 18. September, 18.30 Uhr, gibt es wieder ein Aequinox-Konzert von Sax Two. Passend zum kalendarischen Herbstbeginn haben Matthias Wacker und Christina Unnerstall eine...