Ludwigsfelde soll grüner werden

Ludwigsfelde soll grüner werden

Dass dem städtischen Grün mehr Raum gegeben werden soll, ist eindeutiges Ergebnis der Umfrage, an der sich mehr als 1.500 Ludwigsfelder beteiligt haben. Fotomontagen (2): Stadt Ludwigsfelde

Große Beteiligung an der Umfrage zur Stadtmarke

Auch die Bürgerbeteiligung halten immer mehr Einwohner für sehr wichtig.

Ludwigsfelde. Über 1.500 Bürger haben zwei Wochen lang die Gelegenheit genutzt, um online über 33 Ideen zur Stadtmarke abzustimmen. "Diese große Resonanz hat mich positiv überrascht. Sie zeigt, wie groß das Bedürfnis der Bürger ist, sich einzubringen und an der Entwicklung der Stadt teilzuhaben", sagt Bürgermeister Andreas Igel (SPD). Damit war die Beteiligung an der Umfrage fast vier Mal höher als bei der ersten allgemeinen Umfrage zur Entwicklung der Stadtmarke.

Die Bandbreite der Ideen ist sehr vielfältig: angefangen bei Gründächern auf Bushaltestellen, über Imagekampagnen für den Wirtschaftsstandort bis hin zu einem Leitsystem für die Innenstadt. Jede Idee wurde in der Umfrage kurz vorgestellt und jeder Umfrageteilnehmer hatte die Möglichkeit, für das Projekt einen bis fünf Punkte zu vergeben. Im Ergebnis gibt es in dieser Umfrage drei Gewinner. Den ersten Platz belegt das Thema "Grüne Stadt". Dahinter verbergen sich Projekte wie die Einrichtung von "Schul- und Stadtgärten als Gemeinschaftsprojekt" oder "Gründächern auf Bushaltestellen". Auf dem zweiten Platz landet das Thema "Neue Bürgerbeteiligung", bei dem Angebote zur Bürgerbeteiligung ausgeweitet werden sollen: Bürgerforen an öffentlichen Plätzen, einer Kindersprechstunde oder einem Jugend-Bar-Camp sind Bestandteil dieser möglichen Beteiligungsformate. Das Thema "Familienparadies Ludwigsfelde?!" belegt in der Umfrage den dritten Platz. Zu diesem Themenpaket gehören Projekte wie der Ludwigsfelder Weihnachtsmarkt, die Entwicklung eines Kinderstadtplanes oder ein städtisches Wimmelbuch.

Jedes Projekt kann einem der fünf Markenwerte zugeordnet werden und soll dazu beitragen, die Stärken der Stadt auch in Zukunft mit Leben zu erfüllen und sichtbar zu machen. In einem ersten Schritt wurden die Maßnahmen bereits in einem Workshop mit Vertretern der Projektgruppe zur Stadtmarke und Vertretern der Fraktionen besprochen und diskutiert. Durch die Corona-Pandemie war ein öffentliches Bürgerforum im Nachgang des Workshops nicht möglich, daher griff das Stadtmarketing auf ein Online-Angebot zurück. Im September sollen die Stadtverordneten über den Maßnahmenkatalog zur Stadtmarke entscheiden. Die Ergebnisse der Umfrage werden dabei eine Rolle spielen. Dann wird sich zeigen, welche Ideen tatsächlich umgesetzt werden, denn alle Maßnahmen sind auch eine Frage der Finanzierung. red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Gutes Wort für das Holz der Zukunft
Niedergörsdorf

Gutes Wort für das Holz der Zukunft

Heiner Klemp, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Brandenburger Landtag, hat am Montag, 3. August, das Unternehmen SIK Holzgestaltung GmbH in Langenlipsdorf besucht....

Den Auftakt machen die Schotten
Woltersdorf

Den Auftakt machen die Schotten

„Bei aller Vorsicht zu Corona-Zeiten muss man doch auch leben und darf nicht vergessen das Leben zu genießen“, sagt Jörg Kräker, der sich freut, dass der im April abgesagte Schottenabend in wenigen...

Wanderung ins Nieplitztal
Frohnsdorf

Wanderung ins Nieplitztal

Eine geführte Wanderung ins Nieplitztal startet am morgigen Sonntag, 9. August, 14 Uhr, am Gasthaus „Alte Eiche“ in Frohnsdorf. „Wir wandern vom Gasthaus „Alte Eiche“ in Frohnsdorf entlang der...

Corona-Soforthilfe für soziale Einrichtungen
Potsdam

Corona-Soforthilfe für soziale Einrichtungen

Viele soziale Einrichtungen, Dienste und Beratungsstellen haben durch die Corona-Pandemie erhebliche Umsatzeinbußen, wurden aber von bisherigen Rettungsprogrammen nicht immer berücksichtigt. Mit der...

Kostenloser Online-Vortrag: Moderne Fenster und Türen
Potsdam

Kostenloser Online-Vortrag: Moderne Fenster und Türen

Die Verbraucherzentrale bietet regelmäßig Online-Vorträge an, an denen Verbraucherinnen und Verbraucher bequem von zu Hause aus teilnehmen können. Im kostenlosen Online-Vortrag am 13. August erfahren...

Blankensee

Altes Handwerk neu entdeckt

Am Freitag, den 21. August lädt der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. von 17 bis 19 Uhr zur gemeinsamen Roggenernte ans NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal ein. Von der...

Waldbrandgefahr steigt
Potsdam

Waldbrandgefahr steigt

Über Europa hat sich in den letzten Tagen ein ausgedehntes Hochdruckgebiet festgesetzt. Diese Wetterlage wird auch in den nächsten Tagen bestimmend sein. Die Meteorologen rechnen mit reichlich...

Soziales Engagement
Hamburg

Soziales Engagement

Nach dem Schulabschluss, als Gap Year zwischen Bachelor und Master oder in einer Orientierungsphase vor der Ausbildung: Freiwilligendienste stehen hoch im Kurs. AFS bietet neben den staatlich...

Sozialdemokratische Wirtschaftspolitik
Jüterbog

Sozialdemokratische Wirtschaftspolitik

Am 12. August um 18 Uhr laden der SPD-Ortsverein Jüterbog und der heimische Landtagsabgeordnete Erik Stohn in die Gaststätte „Fuchsbau“ in die Dennewitzer Straße 23a in Jüterbog ein. Dort können...

...iss einfach wieder gut!
Luckenwalde

...iss einfach wieder gut!

 „Wir freuen uns, nach Monaten der Kurzarbeit nun wieder im vollen Umfang für die Kitas und Schulen in Luckenwalde und Nuthe-Urstromtal, sowie über den rollenden Mittagstisch auch für die Senioren da...

Die letzten Tage der Stille
Jüterbog

Die letzten Tage der Stille

Bedingt durch Corona blieben die Schulen bis auf eine Notfallbetreuung seit dem 18. März wochenlang zu. Und auch Homeschooling oder erste vorsichtige Präsenzunterrichtsstunden, wie vor den...

Potsdam

Start begrüßt

Die Fraktionsvorsitzende und kinderpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Petra Budke, begrüßt den Start der landesweiten Social-Media-Kinderschutzkampagne #wirhoerendirzu! des MBJS...

Aufruf zur Blutspende: Mitglieder der Landesregierung spenden Blut
Potsdam

Aufruf zur Blutspende: Mitglieder der Landesregierung spenden Blut

Jede Blutspende zählt – das gilt besonders für die Urlaubszeit. Denn Präparate aus Spenderblut sind nur kurz haltbar. Die Situation ist Corona-bedingt in diesem Jahr besonders angespannt. Aktuell...

Brandenburger Störche ziehen weniger Junge groß
Dobbrikow

Brandenburger Störche ziehen weniger Junge groß

 Seit vielen Jahren arbeitet die Verwaltung des Naturparks Nuthe-Nieplitz mit zahlreichen engagierten Freiwilligen in den Naturparkdörfern zusammen, um das Leben des Weißstorches mehr in die...

Start in die Ausbildung
Treuenbrietzen

Start in die Ausbildung

Das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen bildet in diesem Jahr erstmalig zwei junge Menschen zu Gesundheitskaufleuten aus. Seit 1. August haben Leonie Schilling (16) aus Beelitz und Julian Jeschke...