Fiege Logistik ist "Best Drivers Point"

Fiege Logistik ist "Best Drivers Point"

Infrastrukturminister Guido Beermann hat die Niederlassung der Fiege Logistik in Rangsdorf als ersten "Best Drivers Point" in Brandenburg ausgezeichnet. Niederlassungsleiterin Susanne Pauli konnte die Auszeichnung entgegennehmen. Foto: Ines Meier | MIL

Fairness und Effizienz bei täglichen Arbeitsabläufen

Rangsdorf. Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann (CDU) hat am Freitag die erste Auszeichnung "Best Drivers Point" an die Leiterin der Niederlassung des Logistikers Fiege in Rangsdorf, Susanne Pauli, übergeben und damit die besonders guten Arbeitsbedingen für Berufskraftfahrer im Unternehmen gewürdigt. Mit dabei waren der Geschäftsführer der Fuhrgewerbe-Innung Berlin-Brandenburg (FGI), Gerd Bretschneider, und der Chef des Landesverbands des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes e.V. (LBBV), Eberhard Tief.

"Best Drivers Point" ist eine neue Auszeichnung, die auf die gemeinsame Initiative des Infrastrukturministeriums und der Arbeitsgemeinschaft der Verbände des Verkehrsgewerbes in Berlin und Brandenburg zurückgeht. Ziel der Initiative ist es, Standorte auszuzeichnen, die besonders gute Bedingungen für alle in Transport und Logistik operativ Tätigen bieten und damit einen wichtigen Beitrag zur Versorgung von Gesellschaft und Wirtschaft leisten. Dabei sollen vor allem die Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer fair und angemessen sein.

"Vieles, was Logistik ausmacht und ermöglicht, ist für uns selbstverständlich geworden. Denn wer denkt im Alltag schon darüber nach, was passiert, wenn wir per Mausklick eine Bestellung aufgeben. Aber gerade in diesen Zeiten sprechen wir häufig von Versorgungssicherheit, optimalen Lagerbestandsmengen oder sicheren Lieferketten. Insbesondere die aktuellen Arbeitsbedingungen der Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer dürfen wir nicht aus dem Auge verlieren", so Beermann mit Blick auf die Leistung des Transportgewerbes während der Corona-Krise. Die Fiege Logistik setze sich in vorbildlicher Weise für die in der Logistik Tätigen ein, aber nur gemeinsam mit ihren Beschäftigten können die Unternehmen besonders in der gegenwärtigen Krise unverzichtbare Arbeit leisten, so Beermann weiter.


Großer Umschlagplatz für Lebensmittel

Der Rangsdorfer Standort ist auf die Lebensmittellogistik spezialisiert - ihm kam in den vergangenen Monaten also eine besondere Bedeutung zu. Mehr als 300 Mitarbeiter arbeiten in dem rund 48.000 Quadratmeter großen Distributionszentrum. Trotz eines enorm hohen Abfertigungsvolumens mit einer dreistelligen Zahl an Lkw und bis zu 4.000 umgeschlagenen Paletten täglich habe sich der Standort bei den Fahrern verdient gemacht, da hier Abfertigungsprozesse schnell und professionell stattfinden, betonte Matthias Schollmeyer für die Arbeitsgemeinschaft der Verbände. Wartezeiten an den Rampen seien hier nur selten vorzufinden, da der Wareneingangsprozess effizient ablaufe. "Vor allem zeichnet sich der Standort durch einen menschlich vernünftigen Umgang mit den Fahrern der beauftragten Transportunternehmen aus, denn das Lagerpersonal ist freundlich und hilfsbereit. Dazu stehen den Kraftfahrern vor Ort stets saubere sanitäre Einrichtungen zur Verfügung", Schollmeyer weiter.

Zum Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik in Berlin-Brandenburg zählen aktuell mehr als 17.000 Unternehmen mit etwa 199.000 Beschäftigten in den industriell geprägten Handlungsfeldern Automotive, Luft- und Raumfahrttechnik, Schienenverkehrstechnik sowie in den Querschnittsbereichen Logistik und Verkehrstelematik. Am Dienstag zeichnet Infrastruktur-Staatssekretär Rainer Genilke (CDU) einen weiteren Logistik-Standort in Finsterwalde als "Best Drivers Point" aus: Die Anerkennung geht dann an die Niederlassung des Technik-Großhändlers Handelshof Cottbus.  red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Fast vergessenes Jubiläum: 30 Jahre Autohaus
Ludwigsfelde

Fast vergessenes Jubiläum: 30 Jahre Autohaus

Am 1. Juli 1990 hat sich das Leben von Marlies und Bernd Wegener im Ludwigsfelder Ortsteil Wietstock grundlegend verändert. Beide hatten bis zur Abwicklung in landwirtschaftlichen Betrieben...

Großer Heimatmarkt am 25. Juli in Lübben
Lübben

Großer Heimatmarkt am 25. Juli in Lübben

Für den wegen der Corona-Pandemie einzigen Heimatmarkt im Jahr 2020 am 25. Juli gibt es ein großes Interesse auf Seiten der Händler. Bei Marktmeisterin Christina Hentschel gingen mehr Anfragen als...

Puppenthaeterfestival findet auch 2020 statt
Herzberg

Puppenthaeterfestival findet auch 2020 statt

Die 22. Auflage des Internationalen Puppentheaterfestivals im Elbe-Elster-Land ist besonders. Viele Fragen mussten sich das Kulturamt des Landkreises als Veranstalter und der künstlerische Leiter Ulli...

Aids-Hilfe bietet mehr anonyme Gratis-Tests
Potsdam

Aids-Hilfe bietet mehr anonyme Gratis-Tests

Die Aids-Hilfe baut ihr Testangebot aus.Zusätzlich zum HIV- und Syphilis-Schnelltest werden nun auch Tests auf andere sexuell übertragbare Infektionen angeboten, und zwar anonym und kostenlos. Seit...

Bäckerei Exner überrascht Beelitzer Kita mit Einschulungstorten
Beelitz

Bäckerei Exner überrascht Beelitzer Kita mit Einschulungstorten

Bis zum Start der Einschulungsfeiern für die Brandenburger Vorschüler vergehen noch ein paar Wochen, doch die Kinder und Erzieher der „Kita Kinderland“ in Beelitz durften sich bereits jetzt über...

Dreister Diebstahl: Elch-Schild des Landkreises wurde abmontiert
Nuthe-Urstromtal

Dreister Diebstahl: Elch-Schild des Landkreises wurde abmontiert

Das war ein kurzes Intermezzo: Nur eine gute Woche stand das "Elch-Schild", das der Landkreis Teltow-Fläming im Naturpark Nuthe-Nieplitz am 3. Juli aufgestellt hat. Stolz hatten an diesem Tag...

"Die kleinen Strolche" haben sich gefreut
Marzahna

"Die kleinen Strolche" haben sich gefreut

Kinder und Erzieher der Kita "Haus der kleinen Strolche" in Marzahna haben sich einen Tunnel für ihren neuen Spielplatz gewünscht. Mit viel Organisation und noch viel mehr Unterstützung ist es nun...

Zurück im Babytreff in Jüterbog
Jüterbog

Zurück im Babytreff in Jüterbog

Nach längerer Pause startet das Netzwerk Gesunde Kinder am Standort Jüterbog nun ab dem 05. August 2020 wieder das kostenfreie Babytreff für Mamas mit ihren...

Ludwigsfelde soll grüner werden
Ludwigsfelde

Ludwigsfelde soll grüner werden

Über 1.500 Bürger haben zwei Wochen lang die Gelegenheit genutzt, um online über 33 Ideen zur Stadtmarke abzustimmen. "Diese große Resonanz hat mich positiv überrascht. Sie zeigt, wie groß das...

Weltkriegsbombe im Aradosee wird Mittwoch gesprengt
Potsdam

Weltkriegsbombe im Aradosee wird Mittwoch gesprengt

Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg ist in der vergangenen Woche im Aradosee gefunden worden. Der Blindgänger soll am Mittwoch, 15. Juli, durch...

Brandenburg mit dem E-Auto entdecken
Potsdam

Brandenburg mit dem E-Auto entdecken

 Der Carsharingservice WeShare und die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg kooperieren über den Sommer und bieten Tagesurlaubern Tipps für Ausflüge mit den vollelektrischen Golfs des Berliner...