Pfingstfest wieder mit Online-Gottesdiensten, aber auch in vielen Kirchen und Open-Air.

Zossen. Für das Pfingstfest hat der Kirchenkreis wieder einen Online-Gottesdienst hergestellt, der über die Webseite www.kkzf.de und auf dem Youtube-Kanal des Kirchenkreises ab dem 31.5., 8 Uhr abgerufen werden kann. Er kommt dieses Mal aus der barocken St. Marien-Kirche Dahme/Mark und steht unter dem Motto "Der Heilige Geist - ein Geist der Vielfalt".

So wird eine aus dem Iran stammende Christin den Bibeltext aus der Apostelgeschichte in persisch lesen. Jugendliche aus der Kirchengemeinde Dahme/Mark und Kantor Johannes Rathgeber sorgen für eine besondere musikalische Ausgestaltung. Darüber hinaus wirken Pfarrerinnen und Pfarrer aus dem Kirchenkreis und Superintendentin Dr. Katrin Rudolph an diesem besonderen Gottesdienst mit.


Aber auch sonst haben die Kirchengemeinden der Region trotz Corona-Pandemie wieder ein breiteres Gottesdienstangebot geplant, das bereits am Samstag, dem 30.5. um 17 Uhr mit einer Orgelvesper in Sperenberg beginnt. Insgesamt finden am Pfingstsonntag und -montag kirchenkreisweit rund 50 Gottesdienste statt, darunter ein Open-Air-Gottesdienst (1.6., 14 Uhr) im Museumsdorf Glashütte bei Baruth/Mark.

Weiterhin wird dabei die Anzahl der Gottesdienstbesuchenden gemäß der staatlichen Richtlinien und des kirchlichen Hygienekonzepts in den Kirchen und auch Open Air auf maximal 50 begrenzt sein. Deshalb wird etwa der Gottesdienst am Pfingstsonntag um 10 Uhr aus der St. Nikolai-Kirche Jüterbog per Livestream in die benachbarte Liebfrauenkirche übertragen. Gleichzeitig ist dieser auch online auf der Kirchenkreiswebseite abrufbar.


Pfingsten ist nach Ostern und Weihnachten das dritte große christliche Fest. Es ist besonders dem Heiligen Geist gewidmet und wird gewissermaßen als Geburtstag der Kirche gefeiert. Nach der biblischen Überlieferung (Apostelgeschichte 2) begannen die Jünger Jesu 50 Tage nach Ostern mit der öffentlichen Verkündigung in vielen Sprachen. Dieses Wunder wird der Wirkung des Heiligen Geistes zugesprochen, der über die Gruppe gekommen ist. Das Pfingstfest ist also ein Fest des Aufbruchs und der Freiheit.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an
Potsdam

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an

 Das Klinikum Ernst von Bergmann hat in den vergangenen Monaten umfangreiche Testkapazitäten für Sars-Cov-2 aufgebaut. Aktuell stehen wöchentlich rund 10.000 PCR-Tests sowie 1.500 Antikörpertests zur...

Neue Spielfelder für Petkuser Sportverein
Baruth/Mark

Neue Spielfelder für Petkuser Sportverein

 Mithilfe einer Förderung aus dem Leader-Programm der Europäischen Union, die die Gemeinde vom Brandenburger Landwirtschafts- und Umweltministerium erhält, können die Spielfelder des Sportplatzes im...

Kostenlose Zugänge zu Lernplattform für Rangsdorfer Schule
Rangsdorf

Kostenlose Zugänge zu Lernplattform für Rangsdorfer Schule

Das Unternehmen SQC-QualityCert des seit Ende April parteilosen Rangsdorfer Gemeindevertreters und Kreistagsabgeordneten Oliver Scharfenberg spendet kostenlose Zugänge zur digitalen Lernplattform...

Corona: Drei Infektionen in Wünsdorfer Erstaufnahmeeinrichtung
Luckenwalde

Corona: Drei Infektionen in Wünsdorfer Erstaufnahmeeinrichtung

177 Infektionen mit dem Coronavirus hat der Landkreis Teltow-Fläming seit Beginn der Pandemie verzeichnet. 146 der betroffenen Personen sind genesen, 18 gelten derzeit als erkrankt, 13 sind...

Elche im Anmarsch: Neues Verkehrsschild warnt vor Europas größtem Säugetier
Dobbrikow

Elche im Anmarsch: Neues Verkehrsschild warnt vor Europas größtem Säugetier

 Ein "Elch-Warnschild" wurde am Freitag in der Nähe von Dobbrikow aufgestellt. Es soll Verkehrsteilnehmer vor einer möglichen Begegnung mit der größten Säugetierart Europas warnen und so letztlich...