Das Geschäft mit der Liebe

Zum Valentinstag am 14. Februar: Verbraucherzentrale gibt Tipps zur Online-Partnersuche

Potsdam. Unzählige Online-Portale werben mit der großen Liebe oder dem schnellen Flirt. Jedoch arbeiten Anbieter mit Fake-Profilen, Probemitgliedschaften gehen in teure Abos über oder Verbraucher sollen trotz Widerrufs Rechnungen bezahlen. Worauf Partnersuchende im Internet achten sollten, erklärt die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) anlässlich des Valentinstages am 14. Februar.

Wissen, was man will
Ob Partnervermittlung oder Kontaktbörse - verschiedene Plattformen im Netz bieten an, bei der Partnersuche zu helfen. Bei Kontaktbörsen stellt der Anbieter in der Regel lediglich die Plattform zur Verfügung, auf der Singles selbst aktiv suchen. Bei einer Partnervermittlung hingegen schickt der Anbieter anhand eines individuell erstellten Profils passende Partnervorschläge zu. „Verbraucher sollten sich daher die verschiedenen Angebote der Online-Plattformen und die dahinterstehenden Anbieter genau ansehen sowie Leistungen und Preise vergleichen“, so Michèle Scherer, Referentin Digitale Welt bei der VZB. Von generell positiven Bewertungen und Bestnoten sollten sich Verbraucher nicht blenden lassen, sondern ein gesundes Misstrauen an den Tag legen.

Vorsicht bei kostenloser Mitgliedschaft und Testangeboten
„Häufig werben Anbieter mit kostenfreien Mitgliedschaften oder vergünstigten Probeangeboten, die allerdings bei genauerem Hinsehen ihre Tücken haben“, so Scherer weiter. Es gibt Angebote, die zwar einen kostenlosen Zugang bereitstellen. Um dann allerdings mit anderen Suchenden in Kontakt zu treten, ist eine kostenpflichtige Premiummitgliedschaft notwendig. Verbraucher meldeten der Verbraucherzentrale auch mehrfach, dass Probeangebote nach Ablauf der Testphase automatisch in längerfristige und deutlich teurere Mitgliedschaften übergingen.

Widerrufsrecht nutzen
Passt das Angebot doch nicht, können Verbraucher online geschlossene Verträge grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss widerrufen. Aber aufgepasst: „Einige Partnervermittlungen fordern im Fall eines Widerrufs einen Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachten Leistungen“, sagt Scherer. Das kann heißen: Der Anbieter sagt, der Verbraucher habe bereits Kontakte zu anderen Mitgliedern gehabt und somit die Leistung des Anbieters bereits genutzt. Für diese Leistungen müsse der Verbraucher bezahlen. Scherer rät: „In einem solchen Fall sollten Betroffene nicht voreilig die Forderung akzeptieren, sondern diese ganz genau prüfen, ob und vor allem in welcher Höhe ein Wertersatz zu zahlen ist.“ Im Zweifel sollten sich Betroffene rechtliche Hilfe holen. Das gleiche gilt für Fälle, in denen Anbieter einen Widerruf innerhalb der gesetzlichen Frist nicht akzeptieren.

Frühzeitig Vertrag kündigen
Bei einer langen Mitgliedschaft sollten Verbraucher diese immer wieder auf den Prüfstand stellen. „Wir raten, Verträge mit langen Laufzeiten frühzeitig und nachweislich zu kündigen, um eine ungewollte automatische Verlängerung auszuschließen“, so die Verbraucherschützerin.
Auch Probemitgliedschaften können tückisch sein. „Falls sich der Vertrag nach einer Probemitgliedschaft automatisch verlängert, kündigen Sie vorsorglich direkt nach Abschluss“, so Scherer.

Kleingedrucktes genau lesen: Partnersuche mit Fake
In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters werden die Leistungen, Vertragsbestandteile und auch Rechte und Pflichten des Verbrauchers genau beschrieben. „Wir raten dringend, vor Vertragsschluss einen kritischen Blick ins Kleingedruckte zu werfen“, so die Verbraucherschützerin. Denn eine Untersuchung der Verbraucherzentrale aus dem Jahr 2018 zeigte, dass Online-Dating-Portale auch Fake-Profile verwenden. Nach einer aktuellen Stichprobe der VZB hat sich an dieser Praxis bis heute nichts geändert. „So geben Anbieter in ihren AGB an, dass sie mit Moderatoren oder Controllern arbeiten, die fiktive Profile anlegen“, so Scherer. Reale Treffen mit diesen finden nicht statt.  
Bei Problemen mit Partnervermittlungen und Singlebörsen können sich Betroffene zur persönlichen Beratung an die Verbraucherzentrale Brandenburg wenden:
•    in den Verbraucherberatungsstellen, Terminvereinbarung unter 0331 / 98 22 999 5 (Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr) oder online unter www.vzb.de/termine . red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Aktion „Lesen für UNICEF“
Großbeeren

Aktion „Lesen für UNICEF“

Die Schülerinnen und Schüler der Otfried-Preußler-Schule in Großbeeren nahmen an der bundesweiten Aktion „Lesen für UNICEF“ teil und sammelten damit Spenden für das UNICEF-Bildungsprojekt „Let us...

Aufstiegs-BAföG
Jüterbog

Aufstiegs-BAföG

Zum 1. August tritt das neue Gesetz zum Aufstiegs-BAföG in Kraft. Es wurde diese Woche vom Bundestag beschlossen und durch die Initiative der SPD-Bundestagsfraktion reformiert. Mit dem Gesetz soll die...

Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg sinkt deutlich
Potsdam

Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg sinkt deutlich

Die Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg ist im vergangenen Jahr auf den zweitniedrigsten Stand seit Bestehen des Landes Brandenburg gesunken. 125 Menschen kamen 2019 bei Verkehrsunfällen ums Leben,...

Naturschutz im Blick
Potsdam

Naturschutz im Blick

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat die vielfach nachgefragte Broschüre „Brandenburgisches Naturschutzrecht“ neu bearbeitet herausgegeben. Vier häufig herangezogene Gesetze werden...

Lübben

Saisonauftakt der DRK-Wasserwacht

Am Samstag, 7. März 2020, ab 12 Uhr, startet das diesjährige 16. Spreetreiben in Lübben am Hafen 1 (Ernst-von-Houwald-Damm, 15907 Lübben / Spreewald). Startpunkt ist um 13 Uhr. Der Kreisleiter der...

Berlin Travel Festival
Krausnick

Berlin Travel Festival

Zum dritten Mal findet vom 6. - 8. März 2020 das Berlin Travel Festival in der Arena Berlin statt. In diesem Jahr erstmalig mit dabei: Tropical Islands. Neben 200 Ausstellern und rund 150 SpeakerInnen...

Meine Stadt in Bildern
Jüterbog

Meine Stadt in Bildern

 „Das Jüterboger Stadtwappen in der Mitte. Die bekanntesten Bauwerke obenauf und natürlich auch Backstein als stadtbildprägendes Element, so sehe ich die Stadt Jüterbog in meinem Bild“, sagt Lea...

Grundrente ist ein Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit
Potsdam

Grundrente ist ein Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit

Das Bundeskabinett hat gestern auf Vorschlag von Minister Hubertus Heil (SPD) die Grundrente auf den Weg gebracht. Für die SPD-Landtagsfraktion begrüßen die Abgeordneten Björn Lüttmann und Sebastian...

Dahmetal

Klima-Andacht

Am 21. Februar findet um 18.00 Uhr die nächste Klima-Adacht in der Region Dahmetal statt.Nach dem Glockengeläut der Dorfkirche Rosenthal beginnt die Andacht mit Fürbitte im gegenüber liegenden ev....

Fahrsicherheits-Profi 2020 gesucht
Linthe

Fahrsicherheits-Profi 2020 gesucht

Bereits zum vierten Mal sucht der ADAC gemeinsam mit Continental in einem bundesweiten Wettbewerb den Fahrsicherheits-Profi des Jahres. Bewerben können sich begeisterte Autofahrer ab sofort unter...

Preis für Ludwigsfelder Gymnasiasten
Ludwigsfelde

Preis für Ludwigsfelder Gymnasiasten

Mit ihrem Filmprojekt “Deine 120 Sekunden“ haben die Schüler der Projektgruppe des Marie-Curie-Gymnasiums in Hohen Neuendorf im bundesweiten Schülerwettbewerb „120 Sekunden, um zu überleben!“ den 2....

Willkommen im Klub
Ludwigsfelde

Willkommen im Klub

 Mit der Digitalisierung ist Cybersicherheit zu einem zentralen Sicherheitsthema  für jeden geworden.  Vor Attacken im Netz ist kaum noch einer sicher. Ob Kind oder Jugendlicher, ob werktätig  oder...

Geschichte(n) aus dem Wald
Wietstock

Geschichte(n) aus dem Wald

Geschichte in jeder Form ist seine Passion. Schon sehr früh interessierte sich der Ludwigsfelder Andreas Heinze  nicht nur für die Historie anderer Länder sondern auch für die seiner Heimat. Nach der...

Ludwigsfelde

Abzocke

Was sich in Thüringen zur Wahl des Ministerpräsidenten kürzlich zugetragen hat, ist die größte Luftnummer im Polittheater der Bundesrepublik: Ein Vertreter der Minipartei FDP,  die knapp den Einzug...

Wey häen moal wedder Platt jeredt
Hohenseefeld

Wey häen moal wedder Platt jeredt

Nun schon zum sechsten mal trafen sich die Freunde des Fläming- Platt in Apels Alter Mühle in Hohenseefeld zu einem gemütlichen Abend. Eingeladen hatte der Heimatverein Jüterboger Land. Diese Sprache,...

Wettbewerb um die Teilnahme gestartet
Potsdam

Wettbewerb um die Teilnahme gestartet

Ministerpräsident Dietmar Woidke lädt gemeinsam mit Bildungsministerin Britta Ernst für den 25. Mai wieder 100 Grundschulkinder aus allen Teilen des Landes zum traditionellen Kindertags-Fest nach...

„Recht auf Teilhabe“ neu erschienen
Berlin

„Recht auf Teilhabe“ neu erschienen

Die völlig neu überarbeitete Auflage des Lebenshilfe-Ratgebers „Recht auf Teilhabe“ liegt jetzt druckfrisch vor. Das 376 Seiten starke Buch liefert einen Überblick über alle Rechte und...

GLÜCKSSAMMLER: „Willst du richtig zaubern können?“
Luckenwalde

GLÜCKSSAMMLER: „Willst du richtig zaubern können?“

Am Samstag, den 22. Februar 2020, sind Geschwisterkinder im Alter von 5 bis 10 Jahren für eine kleine zauberhafte Zeit von 10 bis 14 Uhr in der Villa Paletti (Beelitzer Straße 3, 14943 Luckenwalde)...