Füttern im Vogelhaus

Tipps und Tricks vom Weltvogelpark Walsrode

Wie Gartenbesitzer und Vogelfreunde es den Vögeln leichter machen können und was man rund um das gute alte Vogelhaus beachten sollte. Fotos: Vogelpark

Ludwigsfelde. Bereits vor einigen Wochen sind viele Vögel in wärmere Gegenden gezogen, um dort zu überwintern. Für Vögel, die hiergeblieben sind, wird das Nahrungsangebot durch die sich verändernden Witterungsbedingungen immer geringer. Wie Gartenbesitzer und Vogelfreunde es den Vögeln leichter machen können und was man rund um das gute alte Vogelhaus beachten sollte, das wissen die Experten vom Weltvogelpark Walsrode. Mit über 4.000 Vögeln aus 650 Arten und von allen Kontinenten ist der Weltvogelpark in Walsrode der größte Vogelpark der Welt. Nach einer erfolgreichen Saison 2019 hat sich der Weltvogelpark bereits vor wenigen Wochen in die Winterpause verabschiedet. Winterschlaf halten die verschiedenen Vogelarten dort jedoch ebenso wenig wie ihre Artgenossen in der freien Natur. Diese sind bei der Nahrungssuche allerdings auf sich allein angewiesen. Sollte es zu Bodenfrost und fallenden Temperaturen kommen, kann man die Vögel bei der Futtersuche unterstützen.

Das richtige Futter
„Sonnenblumenkerne werden von fast allen Vogelarten gern gefressen und sind somit immer eine gute Wahl“, weiß Janina Ehrhardt, Pressesprecherin des Weltvogelparks. Man kann aber auch Rosinen, Trockenobst und klein gehackte Nüsse anbieten. Wichtig: Auf die Qualität des Futters kommt es an. Vor allem bei Meisenknödeln ist auf das richtige Verhältnis von Körnern und Fett zu achten. Je mehr Körner enthalten sind, desto hochwertiger ist das Futter. Zu engmaschig darf das Plastiknetz um die Knödel herum nicht sein, da sich die Vögel mit ihren kleinen Beinchen sonst darin verheddern. Am besten, man entfernt die Netze ganz und befestigt die Knödel an einem Ast oder stabilen Band.

Ein Vogelhaus für zu Hause
Im Idealfall bietet man das Futter in einer Futterstelle oder in einem Futtersilo an. Generell sollte man dabei auf gute Qualität achten. Sprich: ein Vogelhaus aus unbehandeltem Holz nehmen. Auf bunte Farben oder gar Kunststoff sollte ebenfalls verzichtet werden. „Wenn das Futter klassisch auf dem Boden des Vogelhauses gefüttert wird, kann es schnell mit Kot verschmutzt werden, was wiederum zur Verbreitung von Krankheiten von Vogel zu Vogel beitragen kann“, erklärt Anne Densow, Biologin im Weltvogelpark Walsrode. Das kann vermieden werden, indem man konsequent alle paar Tage das Haus mit heißem Wasser reinigt. Anstatt ein großes Vogelhaus bereitzustellen, ist es daher empfehlenswert, mehrere kleine aufzubauen, damit sich die Vögel nicht gegenseitig ins Gehege kommen. „Besonders gut geeignet sind die sogenannten Futtersilos. Diese sind jahrelang benutzbar und sind die sauberste Alternative zum klassischen Futterhaus“, erzählt Densow. Ein Futtersilo hat ebenfalls den Vorteil, dass Fressfeinde wie Katzen die Futterstelle nicht erklettern können, da es aufgehängt und nicht aufgestellt wird. Selbst Tauben und Eichhörnchen haben bei dieser Konstruktion keine Chance, sodass besonders die kleinen Vögel in Ruhe fressen können.

Trinkwasser anbieten

Neben der richtigen Fütterung sollte man auch unbedingt sauberes Trink- und Badewasser für die Vögel bereitstellen. Sobald es draußen friert, wird es für die Vögel schwierig. Hier reicht eine Schale sauberes Wasser, das jeden Tag gewechselt wird. Auch hier gilt: Je höher und übersichtlicher die Schale steht, desto geringer ist die Gefahr, dass Katzen leichte Beute wittern.

Der richtige Standort
Ganz wichtig ist die richtige Anbringung der Futterstelle bzw. des Silos. „Optimal hängt ein Futterhaus an einem wind- und wettergeschützten Platz. Wenn zu viel Wind durchs Haus pfeift, fühlen sich die Vögel nicht wohl und kommen nicht mehr wieder. Das Futterhaus sollte zudem hoch genug angebracht sein, sodass Katzen nicht mit einem Satz ins Haus springen können. Überdachte Hauswände oder Carports bieten sich als Platz besonders gut an“, erklärt Ehrhardt. Wichtig ist auch, dass es Büsche und Sträucher in der Nähe gibt, von denen aus die Vögel die Futterstelle gut anfliegen und wieder Schutz suchen können. Besonders schön ist es, wenn die Futterstelle in Sichtweite zu einem Fenster im Haus steht. Vögel zu beobachten – das geht mit einem Fernglas besonders gut – ist sehr entspannend und bringt besonders Kindern großen Spaß. Durch eine regelmäßige Dokumentation, zum Beispiel welche Vögel sich zu welchen Zeiten an der Futterstelle einfinden, können kleine und große Naturfreunde so einiges über die heimischen Vögel und ihre Verhaltensweisen erfahren. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

„Wilder Westen“ in Glienick
Glienick

„Wilder Westen“ in Glienick

Der Schulhof der Glienicker Grundschule ist nach Fertigstellung des großen Abenteuerspielplatzes zu einer sehenswerten Westernstadt geworden, die am Mittwoch, dem 11. Dezember 2019, von den Mädchen...

Konzerttickets als Weihnachtsgeschenk
Ludwigsfelde

Konzerttickets als Weihnachtsgeschenk

Tickets für Konzerte sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk. Doch tummeln sich besonders im Zweitverkauf von Tickets viele schwarze Schafe, wie Beschwerden von Verbrauchern zeigen. Michèle Scherer von...

45 Kinder, 18 Pferde und Hund „Bruno“
Pechüle

45 Kinder, 18 Pferde und Hund „Bruno“

In der Luft hängt der Duft von frischem Gebäck, zig rote Kerzen auf langen Tischen und dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum spenden Wärme wie Stimmung zugleich. Und als dann mit „Jingle Bells,...

Thema: Einführung der 35-Stunden-Woche im Osten
Potsdam

Thema: Einführung der 35-Stunden-Woche im Osten

Nach einem eineinhalbjährigen Verhandlungsprozess und insgesamt elf Verhandlungstagen im Jahr 2019 haben die Tarif- und Verhandlungskommissionen der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen beschlossen,...

Potsdam

Die ZeBra-Theater-Tour macht Halt in ganz Brandenburg

Das ZeBra ist der Botschafter der Brandenburgischen Verkehrssicher-heitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung. Im Beisein von Verkehrsminister...

Zum Tag des Ehrenamtes
Ludwigsfelde

Zum Tag des Ehrenamtes

Am 5. Dezember wurde der internationale und bundesweite „Tag des Ehrenamts“ begangen. Auf den über 8.000 Blutspendeterminen jährlich im Versorgungsgebiet des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost helfen...

„Jammerbock zum Jolka-Fest“
Jüterbog

„Jammerbock zum Jolka-Fest“

Ein ehemaliger Sowjetsoldat, der im Kernwaffenlager Linda-Stolzenhain gedient hatte und heute in der ukrainischen Stadt Lwiw (früher Lemberg) lebt, bekam zum vorigen Jolka-Fest durch Väterchen Frost...

Wer macht mit?
Berlin

Wer macht mit?

Im Rahmen eines Online-Wettbewerbs sucht die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Jungen Akademie bis zum 31. März 2020 digitale Beiträge, die sich visionär oder konkret mit einer nachhaltigen Zukunft...

Hilfe gesucht? 116117 gefunden!
Potsdam

Hilfe gesucht? 116117 gefunden!

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) baut das ambulante Versorgungssystem im Land Brandenburg ab 2. Januar 2020 weiter aus. Die kostenfreie Servicerufnummer 116117 soll sieben Tag die...

Wenn es brennt bleiben 120 Sekunden
Ludwigsfelde

Wenn es brennt bleiben 120 Sekunden

Rauchmeldertag ist am Freitag, den 13. Dezember 2019. Wenn der 13. eines Monats auf einen Freitag fällt ist dies im Volksmund ein Unglückstag. Der Rauchmeldertag weist darauf hin, dass man sich nicht...

KVBB erweitert Versorgungs- und Serviceangebot
Potsdam

KVBB erweitert Versorgungs- und Serviceangebot

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) baut das ambulante Versorgungssystem im Land Brandenburg ab 2. Januar 2020 weiter aus. Die kostenfreie Servicerufnummer 116117 soll sieben Tage die...

Berlin

Flughafen-Umfeldentwicklung bescheunigen

Die Mitglieder der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Dialogforum Airport Berlin Brandenburg (KAG DF) trafen am 9. Dezember 2019 im Haus Dialogforum bereits zum 17. Mal zusammen. Gemeinsam mit der...

Luckenwalde

Brot- und Stollenprüfung

Am 11. Dezember, von 10 bis 14 Uhr findet im Foyer der Kreisverwaltung die  Brot- und Stollenprüfung der  Bäcker– und Konditoreninnung Teltow-Fläming statt. Jedermann ist herzlich eingeladen dabei zu...

Wertvolles Geschenk
Luckenwalde

Wertvolles Geschenk

Blutspenden retten Leben. Viele Menschen, die an schweren Erkrankungen leiden, benötigen oftmals über einen langen Zeitraum hinweg regelmäßig Bluttransfusionen, auch an Feiertagen. Dabei zählen sie...

Mit dem Baumkauf Gutes tun
Jüterbog

Mit dem Baumkauf Gutes tun

Ein Tannenbaum gehört zu einem gelungenen Weihnachtsfest ebenso dazu, wie Plätzchen, ein Adventskranz oder eine Tasse heißer Punsch. Wenn der Weihnachtsbaum dann an Heiligabend mit den Beschenkten um...

Spende übergeben
Blankenfelde-Mahlow

Spende übergeben

Im Waldstübchen Waldblick in Blankenfelde-Mahlow fand am 7. Dezember eine Weihnachtstombola statt. Diese wurde durch zahlreiche Sachspenden der Besucher möglich. In diesem Zusammenhang bedanken sich...

Weihnachtliches im Festsaal
Blankenfelde-Mahlow

Weihnachtliches im Festsaal

Einen Tag vor Nikolaus begrüßte Bürgermeister Michael Schwuchow etwa 100 Seniorinnen und Senioren im Festsaal der Grünen Passage zur alljährlichen Weihnachtsveranstaltung der Gemeinde. Eine liebevoll...

Grundsteinlegung  fürs Mehrzweckgebäude
Zossen

Grundsteinlegung fürs Mehrzweckgebäude

Vor der Kulisse des Rohbaus der neuen Gesamtschule in Dabendorf, wurde nun auch der Grundstein für das zu dem mehr als 40 Millionen Euro teuren Schulkomplex gehörende Mehrzweckgebäude am vergangenen...

Jana Schimke auf dem Rangsdorfer Weihnachtsmarkt
Rangsdorf

Jana Schimke auf dem Rangsdorfer Weihnachtsmarkt

Die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke wird auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand auf dem Rangsdorfer Weihnachtsmarkt vertreten sein. Am Freitag, den 13. Dezember 2019 können sich die Besucher in...

Einjähriges Jubiläum der WfG
Großbeeren

Einjähriges Jubiläum der WfG

Die Großbeerener Wählerinitiative WIR FÜR GROßBEEREN (WfG) feiert ihr einjähriges Jubiläum und zieht positive Bilanz. In Großbeeren knackt und knirscht es im politischen Leben. Die WfG hat sich als...

Foto-Ausstellung
Luckenwalde

Foto-Ausstellung

Noch bis zum 12. Januar 2020 ist die „13. Internationale Barnack Biennale“ in der Galerie im Kreishaus in Luckenwalde zu sehen – in Erinnerung an Oskar Barnack, den Erfinder und Konstrukteur der...

Musikalische Vorweihnacht
Werbig

Musikalische Vorweihnacht

Am Sonntag, dem 22. Dezember lädt die Kirchengemeinde Werbig zu ihrem traditionellen Weihnachtskonzert ein. Das Saxophonensemble TonFall wird in der Dorfkirche ab 16 Uhr ein buntes Programm aus...

Austauschprogramm ausgezeichnet
Potsdam

Austauschprogramm ausgezeichnet

Seit 2017 existiert ein Austauschprogramm zwischen deutschen und israelischen Rangern. Hierzulande sind daran die Naturwacht Brandenburg, der Nationalpark Bayerischer Wald und der Nationalpark...

Potsdam

Dritte Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes wird umgesetzt

Der 1. Januar 2020 ist für viele Menschen mit Behinderungen ein wichtiges Datum: Ab diesem Zeitpunkt wird mit der dritten Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes ein neues Leistungsrecht eingeführt....

Ehrenamtler geehrt
Luckenwalde

Ehrenamtler geehrt

Ehrenamtliches Engagement im Landkreis Teltow-Fläming wurde am 5. Dezember im Rahmen einer Feierstunde gewürdigt. Im Kreishaus Luckenwalde wurden Bürgerinnen und Bürger begrüßt, die sich auf...