Fest und Konzert an der Burgruine

„Blatt Sound Saxophone“ gibt Live-Konzert vor eindrucksvoller Kulisse

Und bald leuchten die Schwedenfeuer: In wenigen Tagen wird diese Kulisse zum Austragungsort eines ganz besonderen Festes mit Livemusik, Spannung, Spiel und kulinarischen Genüssen.Foto: fdk

Bärwalde. Gibt es geheime unterirdische Verbindungsgänge zwischen der Burgruine Bärwalde und den Schlössern Ahlsdorf und Wiepersdorf? Oder stimmt es, dass, wenn man die Burg Bärwalde sieben Mal umrundet, man einen Schatz findet? Um viele der Schlösser und Burgen im Land rankt sich manch Geschichte. Zumeist sind es Legenden, bei denen die Fantasie der Menschen Pate stand. Eine ist es nicht, nämlich jene um die ganz besondere Anziehungskraft einer Jahrhunderte alten Burg, die gleich hinter Bärwalde, am Ende einer Allee uralter Kastanien steht.

Im 12. Jahrhundert als slawische Wasserburg gegen die Angriffe der Wenden gebaut, war sie von 1462 bis 1815 Teil des Grenzwalles zwischen Preußen und Sachsen. Und ob nun die Hohenzollern, Graf Gottfried Emanuel von Einsiedel oder auch die Familie von Arnim, es sind bekannte Namen, die dort ansässig waren. Nach 1945 verschwand vieles der einstigen Pracht, Steine der Burg wurden Fundamente neuer Siedlerhäuser und das Relikt einstiger Romantik geriet in Vergessenheit. Bis vor einigen Jahren, als sich eine kleine Schar der heute 56-Einwohner-Gemeinde entschied: Diese Burg hat mehr verdient - Aufmerksamkeit und eine Zukunft!
Sicher, Dorffeste am Fuß der Burg, die kennt man, doch was am 28. September dort geschieht, könnte ein ganz neues Kapitel in ihrerlangen Geschichte werden.

„Wir planen ein Fest mit Livemusik, Spielen für Groß und Klein, frischem, durch unsere Dorffrauen selbstgebackenen Kuchen. Und alles in der romantischen Kulisse der, durch viele Schwedenfeuer, beleuchteten Burgruine“, so Gertrud Löffler von den Organisatoren, dem „Dorfclub“, dessen Leidenschaft zur Saxophonmusik es zu verdanken ist, dass die bekannte Gruppe „Blatt Sound Saxophone“ dort ein Livekonzert gibt.

Festlicher „Sommerausklang“

„Wir sind mächtig stolz, aufgeregt und voller Vorfreude, vor der eindrucksvollen Kulisse dieser Burganlage live zu spielen“, sagt Betti Krähe, die für Gertrud Löffler viel mehr als nur ihre Saxophon-Lehrerin geworden ist.
„Es ist eine richtige Freundschaft entstanden“, meint Gertrud Löffler, die vor sechs Jahren ihrem ersten eigenen Saxophon die ersten Töne entlockte. Sie ist eine echte Bärwalderin, die neben der Musik ganz bewusst an Traditionen   hängt, die das „Ländchen Bärwalde“ schon immer ausmachten. „Auf unserem Hof steht ein alter Backofen, noch aus Großvaters Zeiten. Als junge Frau hatte man neben Kindern und Arbeit (Sie war im Rettungsdienst tätig) wenig Zeit und auch Interesse dafür. Brot hat man ja im Konsum gekauft. Dann kam der Tag, an dem ich wissen wollte, wie man Brot im alten Backofen bäckt.“ Ähnlich verhielt es sich mit der Burg, die ihr ganzes Leben nur einen Steinwurf weit entfernt war. „Es ist doch ein Kleinod, dass es verdient hat, von vielen Menschen besucht zu werden.“

An ihrer Seite dabei ist immer ihr Mann, Lutz, und auch eine mit den Jahren gewachsene Zahl engagierter Bärwalder. Sie alle sind es, die am Sonnabend, 28. September, ab 14 Uhr,  alle Interessierten herzlich dazu einladen, Teil eines festlichen musikalischen Sommerausklanges zu werden. Vor und nach dem Livekonzert mit „Blatt Sound Saxophone“, das um 16 Uhr beginnt, können die kleinen Gäste auf der Hüpfburg toben, Spiele - die von Eltern des Dorfes erdacht und präsentiert werden  - ausprobieren, während die  großen Gäste bei frischem Kaffee und Kuchen, Leckerem vom Grill und frisch Gezapftem in gemütlicher Runde ganz tief in das Flair und die Geschichte der viel zu lange vergessenen Burg eintauchen können. Am Abend kann im Festzelt (bei schönem Wetter open air) bei flotten Rhythmen das Tanzbein geschwungen werden.

„Das Fest ist Teil unserer Bemühungen, die Burgruine aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken. Quasi ein Testballon, um zu sehen, womit man das Feuer der Begeisterung bei den Gästen entzünden kann. Sollte es funktionieren, planen wir vielleicht im kommenden Jahr weitere Höhepunkte am Fuß der Burganlage. Lesungen, Musikkonzerte, eben alles Dinge, die zu unserem Dorf und dem Ambiente der Burg passen“, so Ortsvorsteher Lutz Löffler, der stellvertretend für alle aus dem Dorf schon jetzt einmal herzlich zum gemeinsamen Feiern am 28. September einladen möchte. fdk

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Haushaltsausgleich ist nur durch die Inanspruchnahme der Rücklage möglich
Zossen

Haushaltsausgleich ist nur durch die Inanspruchnahme der Rücklage möglich

Mehrheitlich empfahl der städtische Finanzausschusses auf seiner jüngsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, der Bürgermeisterin die Entlastung für die Haushaltsführung des Jahres 2015 zu...

Weihnachtsbaumspenden erwünscht
Zossen

Weihnachtsbaumspenden erwünscht

Auch wenn noch ein paar Wochen bis zum Beginn der Adventszeit vergehen, sucht die Stadt Zossen wie schon in den Vorjahren auch 2019 rechtzeitig stattliche, gut gewachsene Weihnachtsbäume. Diese sollen...

Ausstellung mit Werken von Jürgen Melzer
Zossen

Ausstellung mit Werken von Jürgen Melzer

Das Warten für Kunstliebhaber in Zossen hat ein Ende. Nach Abschluss der notwendig gewordenen umfangreichen Arbeiten am Lehmfachwerk im denkmalgeschützten Haus Kirchplatz 7 öffnet am 1. Oktober 2019...

Verbesserung des Waldbrandschutzes
Jüterbog

Verbesserung des Waldbrandschutzes

Die zahlreichen und umfänglichen Waldbrände auf den Flächen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg bei Lieberose und Jüterbog werden gemeinsam mit allen Beteiligten ausgewertet und die bestehenden...

Neues Gruppenangebot
Luckenwalde

Neues Gruppenangebot

Eine Trennung oder Scheidung ist für die ganze Familie ein nicht ganz leichter Lebensabschnitt. Besonders für die Kinder bedeutet die Trennung ihrer Eltern, dass ihre vertraute Welt auseinanderbricht...

Luckenwalde

Altersrenten - Wer? Wann?

Wer in Rente gehen will, meint damit seine Altersrente. Es gibt jedoch verschiedene Altersrenten mit unterschiedlichen Zugangsvoraussetzungen. Je nach individuellem beruflichen Werdegang  und...

Potsdam

Einblick in viele Forschungsfelder

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) bietet auch im Schuljahr 2019/20 wissenschaftliche Vorträge an Brandenburger Schulen an. Die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 11...

Bio satt zum Weltkindertagsfest
Berlin

Bio satt zum Weltkindertagsfest

Unter dem Motto „Wir Kinder haben Rechte!“ feiert Berlin am 22. September 2019 von 11-18 Uhr das bundeszentrale Weltkindertagsfest des Deutschen Kinderhilfswerks. Neben den vielen Teilnehmern am und...

Fotoausstellung „Körper und Raum“
Blankenfelde-Mahlow

Fotoausstellung „Körper und Raum“

In der „Alten Aula“, Zossener Damm 2, Blankenfelde wird am 15. September eine neue Ausstellung eröffnet. Der Kulturverein präsentiert in seiner LEIGA, Galerie - Erste Etage eine Fotoausstellung von...

Berlin

Bio satt

Unter dem Motto „Wir Kinder haben Rechte!“ feiert Berlin am 22. September, von 11-18 Uhr, das bundeszentrale Weltkindertagsfest des Deutschen Kinderhilfswerks. Neben den vielen Teilnehmern am und um...

Silbermann-Orgel erklingt
Lebusa

Silbermann-Orgel erklingt

Die Evangelische Kirchengemeinde Lebusa lädt am Samstag, dem 28. September um 16 Uhr recht herzlich zu einem Orgelkonzert der besonderen Art in die Lebusaer Pöppelmann-Kirche ein. Es wird selten...

Allee des Jahres 2019 gesucht
Potsdam

Allee des Jahres 2019 gesucht

Die Allee auf dem Siegerfoto wird vom BUND, in diesem Jahr schon zum 12. Mal, als „Allee des Jahres“ ausgezeichnet. „Viele Einsendungen haben uns schon erreicht“, sagt Katharina Dujesiefken,...

Kündigungen von Sparverträgen bei weiterer Brandenburger Sparkasse
Potsdam

Kündigungen von Sparverträgen bei weiterer Brandenburger Sparkasse

Im Landkreis Spree-Neiße kündigt derzeit eine weitere Sparkasse in Brandenburg etwa 5.000 Prämiensparverträge, die von Verbrauchern auch als langfristige Altersvorsorge angedacht waren. Zudem scheint,...

Potsdam

Handwerkskammertag des Landes Brandenburg

Das Handwerk in Brandenburg begrüßt die Absicht der Regierungskoalitionen, ab Anfang 2020 in zwölf Gewerken, darunter Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Rollladen- und Sonnenschutztechniker und...

Boulevard-Überfahrt gesperrt
Luckenwalde

Boulevard-Überfahrt gesperrt

Am Donnerstag, den 12. September und Freitag, den 13. September 2019 wird die Durchfahrt von der Lämmergasse in die Theaterstraße gesperrt. Im Kurvenbereich auf dem Boulevard müssen die Fugen...

Wie weiter nach dem Brand?
Luckenwalde

Wie weiter nach dem Brand?

Ein Brand hat dem ehemaligen Fabrikgebäude in Luckenwalde, Haag 12, so zugesetzt, dass das Gebäude einsturzgefährdet ist. Die Kreisverwaltung ist bemüht, das denkmalgeschützte Gebäude zu sichern und...

Aequinox in Schlenzer
Schlenzer

Aequinox in Schlenzer

Der astronomische Herbstbeginn fällt auf den Tag, an dem der lichte Tag und die dunkle Nacht gleich lang sind. Am Montag, dem 23. September ist es wieder soweit. Aus diesem Anlass gibt es am Sonntag,...