Zum Tode von Klaus Voeckler

Heimatforschr und Buchautor

Klaus Voeckler. Foto: Privat

Zossen. Am 21. Juli 2019 verstarb Klaus Voeckler im Alter von 79 Jahren. Mit ihm verlieren wir den Menschen, der sich in jahrelanger akribischer Forschung ein enormes Wissen über die Geschichte der Stadt Zossen und der umliegenden Dörfer angeeignet hatte. Als Mitbegründer und Mitglied des Vorstandes  vom Heimatverein Zossen hat er dieses Wissen so eingesetzt, dass wir alle von diesen seinen Erkenntnissen in Dokumentationen und Vorträgen vieles über das Leben in vergangenen Jahrhunderten erfahren konnten.

Seine Publikationstätigkeit begann mit der gemeinsam mit Uwe Stuck verfassten Historie „Zossen ein märkisches Städtchen“, 1996 vom Heimatverein Zossen herausgegeben. Wiederum gemeinsam mit Uwe Stuck, dem damaligen Vorsitzenden des Heimatvereins Zossen, folgte nach sehr intensiver Forschungstätigkeit und vielen Befragungen älterer Bürger vor Ort das Buch „Schöneiche. Wege durch die Jahrhunderte“, erschienen anlässlich des Kreiserntefestes 2006 in Schöneiche, einem Ortsteil von Zossen. Herausgeber war die Stadt Zossen.

Nur 2 Jahre später konnte dann der Heimatverein Zossen das von Klaus Voeckler verfasste Buch „Unser Zossen. Kulturhistorische Wanderungen durch die Stadt Zossen“ herausgeben. In diesem reich bebilderten Band werden historische Fotografien aus dem 19. und 20. Jahrhundert präsentiert, die durch unterhaltsame und informative Texte zur Geschichte unserer Stadt ergänzt werden. Vom Zossener Bahnhof ausgehend werden in 5 Kapiteln Wanderrouten durch die Stadt Zossen beschrieben. Schulklassen der Zossener Schulen dienen diese Informationen, um ihre Stadt besser kennenzulernen.

Klaus Voeckler, der in Nächst Neuendorf geboren und aufgewachsen ist sowie seinen Wohnsitz immer auf dem landwirtschaftlich geprägten Grundstück seiner Familie verbracht hat, zeigte bereits sehr früh großes Interesse an der Natur und der Geschichte seiner engeren Heimat. Als er nach
vielen Jahren Lehrtätigkeit an den Schulen in Glienick und am Gymnasium Rangsdorf als Biologielehrer in den Ruhestand ging, hat er durch viele Gespräche mit älteren Bürgern ein großes Wissen über die Vergangenheit in Nächst Neuendorf und anderen Orten der näheren Umgebung angehäuft.  Anlässlich des 475. Jubiläums der urkundlichen Ersterwähnung des Ortes  hat er ein über 400 Seiten starkes Buch „Nicht nur Sumpf und Sand. Ein Beitrag zur Heimatgeschichte Nächst Neuendorfs“ verfasst, das von der Stadt Zossen herausgegeben wurde.

In einer Zeitreise durch nahezu 5 Jahrhunderte spannt der Auor in 25 Kapiteln den Bogen von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart, untermauert mit vielen interessanten Bildern.
Ebenfalls im Jahr 2016 konnte der Heimatverein „Alter Krug“ Zossen e.V. das Buch „Spinnstubenzauber. Sagen, Geschichten und Schnurren aus der Zossener Region“, von Klaus Voeckler gesammelt, aufgeschrieben und mit Anmerkungen versehen, herausgeben. Diese Ausgabe erfuhr eine hervorragende Bereicherung durch die von dem Dabendorfer Künstler Jürgen Melzer geschaffenen sehr schönen farbigen Illustrationen.

Klaus Voeckler achtete bei all seinen Veröffentlichungen streng darauf, historische Fakten aus den vorhandenen historischen Quellen zu belegen. Bereits in seiner Zeit als Lehrer, aber vielmehr dann im Ruhestand, besuchte er bis vor einigen Jahren regelmäßig einmal im Monat das Landeshauptarchiv in Potsdam, um Originaldokumente zur Heimatgeschichte in den Primärquellen zu studieren. Seiner Anregung folgend durfte ich ihn über mehrere Jahre bei diesen Unternehmungen begleiten und konnte so dank seiner Mentortätigkeit eine Fülle von Wissen über die Geschichte der Zossener Schulen erwerben. Gab es in den alten Berichten mal schwer zu entziffernde Worte, Klaus Voeckler gelang es immer, auch mit seinem Fundus an Hilfsmitteln den Sinn herauszufinden.

An der inhaltlichen Gestaltung unseres Zossener Schulmuseums hat er prägenden Anteil. Bei unserer Gründung waren es viele Exponate, mit denen er uns half, eine interessante Ausstellung zu gestalten. Als Schulmann unterstützte er mich besonders bei den Forschungen zum Zossener Conrektor und Autor vieler Anleitungsbücher für Lehrer, Ferdinand Ludwig Fischer, der an der Zossener Schule von 1833 bis 1879 tätig war.

Unser Schulmuseum zeigt im historischen Raum einen sehr interessanten Schrank der ehemaligen Nächst Neuendorfer Schule, in der ein Lehrer 8 Jahrgänge unterrichtete. Klaus Voeckler hatte ihn seit der Schließung der  Schule im Jahr 1956 aufbewahrt und der Stadt Zossen für das neue Domizil des Schulmuseums im Haus Kirchplatz 7 zur Verfügung gestellt. Dieser sehr interessant gestaltete Schrank wird bei uns der „Voecklerschrank“ genannt und vervollständigt so die Einrichtung des historischen Klassenzimmers.

Viele in seinen historischen Schriften wiedergegebene Fakten verdankte er auch seinen Recherchen in den Kirchenbüchern der Zossener evangelischen Kirche. Mit seinen Kenntnissen über die alte Schrift half er der Kirchengemeinde, wenn es darum ging Anfragen zu Dokumenten des Kirchenarchivs zu klären.
Seit vielen Jahren führt der Heimatverein am 1. Sonnabend im Monat Mai eine Frühlingswanderung durch. Hier war Klaus Voeckler der Initiator der Vogelstimmenwanderung. Viele interessierte Bürger folgten der Aufforderung, sich noch in der Morgendämmerung zu treffen und der an immer wieder neuen Orten durchgeführten Erläuterung der Vogelstimmen durch Klaus Voeckler und seine Helfer zu lauschen. Dabei gab er auch viele Erklärungen zur heimatlichen Pflanzenwelt und zu heimatgeschichtlichen Themen.

Als er altersbedigt nicht mehr so gut die Vogelstimmen unterscheiden konnte, war das neue Thema die kulturhistorische Wanderung, die stets von vielen interessierten Bürgern besucht wurde. Hier berichtete er in sehr interessanter Weise über Themen aus der Zossener Geschichte und der umliegenden Orte.
Als Sammler alter Postkarten ist auch seinem Wirken die Textgestaltung des erstmalig für 1999 vom Heimatverein herausgegebenen Jahreskalenders zu danken. Zu jährlich wechselnden Themen, die durch alte Ansichten aus dem Bestand  Klaus Voecklers  und des Heimatvereins und von ihm verfassten Texte  interessante historische Fakten darboten, wurden diese Kalender auch von vielen ehemaligen Zossenern, die heute an anderen Orten leben, in der Vorweihnachtszeit erwartet.

Gern lauschten Mitglieder des Heimatvereins und andere interessierte Bürger den Vorträgen von Klaus Voeckler, die das Gerichtswesen in Zossen und andere interessante Themen zum Inhalt hatten. Eine Fülle von Geschichten der Rechtsprechung in vergangenen Jahrhunderten stellte er mit
exakten Zahlen belegt aus dem Gedächtnis dar.

Für weitere Publikationen zu den Dörfern Schünow, Nunsdorf und Horstfelde hatte er durch Befragungen und Arbeit in den Archiven viel Material gesammelt. Leider konnte er das Projekt über  die Historie dieser Orte durch seine angeschlagene Gesundheit nicht mehr zu Ende führen.

In seiner Naturverbundenheit war er nicht nur ein sehr aktives Mitglied der Jagdvereinigung, wie er im Buch über Nächst Neuendorf darstellt,  sondern hat gemeinsam mit seiner Frau Barbara so manches verletzte oder verlassene Jungtier aufgezogen. Ehrfurcht vor dem Leben, Achtung alter Traditionen und Vermittlung seines enormen Wissens prägten sein Handeln.

Der Heimatverein Zossen verliert mit ihm den Initiator vieler der Heimatgeschichte dienender Projekte. Wir sind dankbar, dass er durch seine Forschertätigkeit und seine vielen Publikationen einen Fundus an Wissen über die Vergangenheit der Region geschaffen hat, das in den Räumen  der Zossener Bibliotheken als Nachschlagewerk auch für kommende Generationen zur Verfügung stehen sollte.


Gudrun Haase
Leiterin des Schulmuseums Zossen

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Volksinitiative „Artenvielfalt retten – Zukunft sichern“
Luckenwalde

Volksinitiative „Artenvielfalt retten – Zukunft sichern“

Das große Interesse an der Volksinitiative „Artenvielfalt retten – Zukunft sichern“ ist ein großer Erfolg für die Umwelt- und Naturschutzverbände und für die Artenvielfalt in Brandenburg. Das in...

Zossener Kita-Kinder erleben den Wochenmarkt hautnah
Zossen

Zossener Kita-Kinder erleben den Wochenmarkt hautnah

Immer donnerstags geht es für einen Teil der Steppkes aus der Kita „Oertelufer“ auf den Zossener Wochenmarkt. Die Kinder freuen sich jedes Mal auf dieses beliebte „Ritual“, wie es Kita-Leiterin Heike...

Wat van Wat up Flämingplatt
Jüterbog

Wat van Wat up Flämingplatt

Dass „Helten“ eigentlich Holzpantoffel und „Päerde“ Pferde sind, all das und viel mehr liest man im neuen Buch „Watt van Wat up Flämingplatt von Karlheinz Niendorf. Mit diesem Buch will der Autor die...

Nur eine Frage der Zeit...
Berkenbrück

Nur eine Frage der Zeit...

Brandenburg hat zahlreiche Alleen und vielerorts ziehen sie sich wie ein grünes Band durchs Land. Doch wie und warum entstanden sie einst? Das Baumpflegeportal erklärt: „Sie waren früher ein beliebtes...

Rauch verhüllt halben Kontinent
Berlin

Rauch verhüllt halben Kontinent

In Südamerikas Regenwäldern wüten derzeit die schlimmsten Brände seit Jahren. Noch im 2000 Kilometer entfernten Sao Paulo verdunkeln die Rauchwolken den Himmel. Die meisten der Feuer gehen auf...

Blutspenden werden das ganze Jahr über gebracht
Potsdam

Blutspenden werden das ganze Jahr über gebracht

Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Krebspatienten sind nur mit Blutpräparaten möglich. Deshalb ist es lebensnotwendig das ganze Jahr über für die Patientenversorgung...

Die Kunst zu Gast in Caputh
Caputh

Die Kunst zu Gast in Caputh

Tradition im zwölften Jahr: Die in Caputh äußerst zahlreichen Künstler öffnen an den letzten beiden Augustwochenenden ihre Ateliers und laden ein interessiertes Publikum ein, Kunst einmal ganz direkt...

Der Hafen rockt
Teltow

Der Hafen rockt

Rock am Kanal ist eine Teltower Erfolgsgeschichte. Das kleine, aber feine Musikfestival ist aus einer Feierlaune, vielleicht auch aus einer Schnapslaune entstanden und lockt inzwischen Massen von Nah...

27. Dahlewitzer Waldcross im Natursportpark Blankenfelde
Blankenfelde Mahlow

27. Dahlewitzer Waldcross im Natursportpark Blankenfelde

Am Sonnabend, den 7. September 2019, findet der 27. Dahlewitzer Waldcross im Natursportpark Blankenfelde statt. Damit startet der EMB Energie-Cup des Landkreises Teltow-Fläming in seine Herbstserie....

20 Jahre Betreute Wohngemeinschaft Ludwigsfelde
Ludwigsfelde

20 Jahre Betreute Wohngemeinschaft Ludwigsfelde

In der Betreuten Wohngemeinschaft Ludwigsfelde, Erich-Weinert-Straße 32, 14974 Ludwigsfelde, findet am Freitag, den 30. August, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr, ein Jubiläumsfest statt. Seit nunmehr 20...

Zum Vorschlag der Bertelsmann-Stiftung zur Schließung von Krankenhäusern
Ludwigsfelde

Zum Vorschlag der Bertelsmann-Stiftung zur Schließung von Krankenhäusern

Die von der Bertelsmann-Stiftung abgegebene Empfehlung, die Anzahl der Krankenhäuser bundesweit von derzeit 1.400 auf weniger als 600 zu reduzieren, hält der CDU-Landtagsabgeordnete Danny Eichelbaum...

Landärzteprogramm
Potsdam

Landärzteprogramm

Das neue Stipendium für angehende Landärzte in Brandenburg ist gefragt: Vom 11. Juli bis zum Antragsschluss am 15. August gingen 74 Anträge von Studierenden der Humanmedizin ein. Die Kassenärztliche...

Fotoausstellung zum Boulevard
Luckenwalde

Fotoausstellung zum Boulevard

Aufgrund des großen Andrangs zur Boulevard-Eröffnung ist die Ausstellung „Baustelle Breite Straße / Boulevard in Bildern & Fundgrube Boulevard - Archäologie und mehr“ zusätzlich vom 19. bis zum 22....

Kriminellen Ausbeutern das Handwerk legen!
Potsdam

Kriminellen Ausbeutern das Handwerk legen!

In Brandenburg und benachbarten Bundesländern sind gestern Bundespolizei und Zoll in einem Großeinsatz gegen Schwarzarbeit am Bau vorgegangen. Rund 1900 Beamte durchsuchten mehr als 100 Geschäfte und...

Richtlinie zur Förderung von Blühstreifen
Potsdam

Richtlinie zur Förderung von Blühstreifen

In Brandenburg können ab 2020 konventionell wirtschaftende Landwirte Förderanträge für Ackerrand- und Blühstreifen beantragen. Bislang waren 87.000 Hektar ökologisch bewirtschaftete Fläche...

EIN Brandenburg Tour
Jüterbog

EIN Brandenburg Tour

Es geht um die Wurst: Nicht nur bei den Landtagswahlen am 1. September, sondern auch beim Besuch des Ministerpräsidenten und SPD-Spitzenkandidaten Dietmar Woidke am 9. August in Jüterbog. Woidke ließ...

Stadtradeln 2019
Luckenwalde

Stadtradeln 2019

Luckenwalde. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr beteiligen sich der Landkreis Teltow-Fläming und seine Kommunen auch 2019 am internationalen Radfahr- und Klimaschutzwettbewerb...

...da ist noch Luft nach oben!
Jüterbog

...da ist noch Luft nach oben!

Nichts ist so gut, als das es nicht auch besser ginge! Ein Satz, den Rita Arndt, Anwohnerin aus dem Waldauer Weg, wo aktuell umfangreiche  Straßenbauarbeiten laufen, wohl unterschreiben würde.Fehlende...

Motorsport-Festival-Lausitzring
Fürstlich Drehna

Motorsport-Festival-Lausitzring

Wenn die DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) am kommenden Wochenende auf dem Lausitzring das 500. Rennen ihrer 1984 begonnenen Geschichte austrägt, hat auch der ADAC Berlin-Brandenburg etwas zu feiern....

6. Brandenburger Brauereitreffen
Finsterwalde

6. Brandenburger Brauereitreffen

Mindestens 30 Sorten Bier, handwerklich gebraut, aus 12 Brandenburger Brauereien – wenn der Verein der Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien am 23. und 24. August zum „6. Brandenburger...

15. Luckenwalder Automeile
Luckenwalde

15. Luckenwalder Automeile

Auch in diesem Jahr zeigen unsere regionalen Autohändler wieder ihre neusten Modelle aus Blech und Gummi. Bereits zum 15. Mal findet die Luckenwalder Automeile, organisiert vom Stadtmarketing...

Festveranstaltung zum 70. Jahrestag der Volksrepublik China
Ludwigsfelde

Festveranstaltung zum 70. Jahrestag der Volksrepublik China

Der Deutsch Chinesische Freundschaftsverein e.V. Ludwigsfelde lädt am Samstag, den 21. September 2019 um 10:00 Uhr ins Klubhaus Ludwigsfelde - Vestibül - 14974 Ludwigsfelde, Theodor-Fontane-Straße 42...

Fichte Baruth mit Auftaktniederlage
Sperenberg

Fichte Baruth mit Auftaktniederlage

Zum Auftakt der neuen Kreisligasaison setzte es für den SV Fichte Baruth eine deutliche Niederlage beim KSV Sperenberg, und das letztlich völlig verdient. Dabei begann die Partie für die Gäste...

Frühe Hilfen
Luckenwalde

Frühe Hilfen

Seit 2012 gibt es im Landkreis Teltow-Fläming das Angebot der „Frühen Hilfen“. Sie haben noch nie davon gehört? Dann lesen Sie weiter: Die Frühen Hilfen richten sich an alle Familien mit Kleinkindern...

Neues Gruppenangebot
Luckenwalde

Neues Gruppenangebot

Eine Trennung oder Scheidung ist für die ganze Familie ein nicht ganz leichter Lebensabschnitt. Besonders für die Kinder bedeutet die Trennung ihrer Eltern, dass ihre vertraute Welt auseinanderbricht...

Alle Plätze im Vorbereitungsdienst besetzt
Potsdam

Alle Plätze im Vorbereitungsdienst besetzt

Zum 1. August wurden 348 neue Lehramtskandidatinnen und Lehramtskandidaten in den Vorbereitungsdienst des Landes Brandenburg eingestellt. Des Weiteren absolvieren 37 Seiteneinsteigerinnen und...

17. Kreiserntefest
Paplitz

17. Kreiserntefest

Zum 17. Kreiserntefest lädt der kleine Ort Paplitz (Baruth/Mark) am 24. August 2019 ein. Mit der traditionellen Veranstaltung, ausgerichtet vom Kreisbauernverband Teltow-Fläming e. V., der Stadt...

Jüterbog

Bürgermeisterwahl in Jüterbog

Bürgermeisterkandidatin Jaqueline Neumann lässt keine Zweifel daran, wie ernst sie es meint, wenn sie ankündigt, im Falle ihrer Wahl die Bürgerschaft viel umfassender als bisher an allen grundlegenden...

Kein Überlastungsproblem am Landgericht Frankfurt (Oder)
Potsdam

Kein Überlastungsproblem am Landgericht Frankfurt (Oder)

Der Rechtsausschuss des Landtags Brandenburg hat sich gestern mit der Entlassung eines mutmaßlichen Straftäters aus der Untersuchungshaft befasst. Dazu erklärt der rechtspolitische Sprecher der...

Teltow-Fläming-Preise 2020
Luckenwalde

Teltow-Fläming-Preise 2020

Die Ehrung wird im kommenden Jahr zum 18. Mal verliehen und traditionell beim Neujahrsempfang, zu dem die Landrätin und der Vorsitzende des Kreistages jährlich einladen, überreicht. Der...

Mit Jaqueline Neumann durch Jüterbog spazieren
Jüterbog

Mit Jaqueline Neumann durch Jüterbog spazieren

Um Kommunalpolitik anschaulich zu machen, lädt Bürgermeisterkandidatin Jaqueline Neumann am Sonntag, 25. August zum Spaziergang kreuz und quer durch Jüterbog ein. Vom Rathaus aus, wo der Spaziergang...

EIN Brandenburg Tour
Jüterbog

EIN Brandenburg Tour

Es geht um die Wurst: Nicht nur bei den Landtagswahlen am 1. September, sondern auch beim Besuch des Ministerpräsidenten und SPD-Spitzenkandidaten Dietmar Woidke am 9. August in Jüterbog. Woidke ließ...

Im Sinne der Patienten
Treuenbrietzen

Im Sinne der Patienten

Das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen und das Alexianer St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci bieten künftig gemeinsame standortübergreifende, multiprofessionelle und ganzheitliche Diagnostik...

Luckenwalde

Stillvorbereitungsworkshop für Schwangere

Am Dienstag, den 27. August 2019 sind werdende Mütter in der Zeit von 10 bis 12 Uhr in das Familienzentrum Plus in der Villa Paletti (Beelitzer Straße 3) zu einem Stillvorbereitungsworkshop...

Jüterbog

Jugendbeirat informiert

Wir als Jugendbeirat der Stadt Jüterbog finden es nicht angemessen, wenn diese Information den ehrenamtlich Tätigen in der Art und Weise, wie es der noch amtierende Bürgermeister Arne Raue es mit...

Woltersdorf

Zeitreise in der Walkmühle

Zum 2. Mal begibt sich auch dieses Jahr wieder die Walkmühle in Woltersdorf vor den Toren der Kreisstadt Luckenwalde auf „Zeitreise“. Der Erfolg der Veranstaltung im letzten Jahr war Ansporn mit...