Erfahrenes Team sucht Mitstreiter

Notfallseelsorge und Krisenintervention im Landkreis TF

Regieeinheit „Notfallseelsorge und Krisenintervention“.Foto: LK TF

Luckenwalde. Sind Sie auch schon einmal plötzlich aus der Bahn geworfen worden? Haben Sie vielleicht einen nahestehenden Menschen verloren oder wurden Zeuge eines schrecklichen Verkehrsunfalls? Hat ein Hochwasser Ihr Haus zerstört, erlebten Sie die bedrohliche Wucht eines Waldbrandes? Erinnern Sie sich an die Gefühle in diesen Ausnahmesituationen?
Ohnmacht, Hilflosigkeit, Angst, Trauer ... damit muss jeder umgehen. Wie gut ist es, wenn man in solchen Augenblicken einen Menschen an seiner Seite hat, mit dem man reden, beten oder einfach auch gemeinsam schweigen kann - einen Menschen, der einen Teil der Last von der Seele nehmen und mögliche Wege aus dem Dunkel aufzeigen kann. Rund um die Uhr für andere da - ehrenamtlich!
Seit September 2001 gibt es auch im Landkreis Teltow-Fläming eine Regieeinheit „Notfallseelsorge und Krisenintervention“ des Katastrophenschutzes. Sie besteht aus Menschen, die ehrenamtlich  365 Tage im Jahr rund um die Uhr abrufbereit sind, um anderen zur Seite zu stehen. Dies ist nicht immer einfach. Daher unterstützen sich die Teams, die es im gesamten Land Brandenburg gibt, untereinander. Bestes Beispiel dafür war der große Waldbrand bei Treuenbrietzen im August 2018. Damals mussten mehrere Dörfer für einige Tage evakuiert werden. Den Einwohnern stand die Frage im Gesicht: Sehen wir unser Zuhause wieder – schaffen die Frauen und Männer der Feuerwehren das?

Pfarrer Carsten Rostalsky, Leiter des Kriseninterventionsteams, beschreibt die Tätigkeit der ehrenamtlichen Notfallseelsorger: „Wir werden im Durchschnitt zu mehr als 52 Einsätzen im Jahr gerufen. Statistisch gesehen ist das ein Einsatz pro Woche mit einer durchschnittlichen Einsatzzeit von vier Stunden. Zeit, die wir uns nehmen, um für andere Menschen da zu sein und sie in der ersten Phase ihrer psychischen Belastung zu begleiten, ihnen zu helfen. Zur Ausbildung zum Notfallseelsorger, die jeder von uns absolviert hat, kommen die regelmäßigen Teamsitzungen, bei denen wir auch in entsprechenden Abständen eine Supervision durchlaufen. Außerdem bilden wir uns im Team regelmäßig weiter. So beschäftigen wir uns zum Beispiel mit Problemen, wie sie bei Großschadenslagen oder Katastrophen auftreten, und bereiten uns auf solche möglichen Einsätze vor.“
Der Bereitschaftsdienst muss rund um die Uhr für den gesamten Landkreis - also von Dahme/Mark im Süden bis an die Stadtgrenze von Berlin bei Blankenfelde-Mahlow  im Norden – abgesichert werden.
Dafür sucht das Kriseninterventionsteam immer wieder geeignete Menschen, die sich für diesen besonderen Dienst interessieren und ausbilden lassen. Das Mindestalter für die Mitwirkung in dieser speziellen Einheit des Katastrophenschutzes des Landkreises liegt bei 30 Jahren.

Wenn Sie also in der Notfallseelsorge und Krisenintervention mitarbeiten möchten, wenden Sie sich bitte an den Leiter der Regieeinheit „Notfallseelsorge und Krisenintervention Teltow-Fläming“  Pfarrer Carsten Rostalsky  (Telefon 035451 476, E-Mail c.rostalsky@web.de) oder an das Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Teltow-Fläming (Telefon 03371 608 2151 oder E-Mail zbks@teltow-flaeming.de).red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Siebte Lit:potsdam
Potsdam

Siebte Lit:potsdam

"Starke Worte. Schöne Orte" heißt es in diesem Jahr bereits zum siebten Mal: Das Lesefestival Lit:potsdam macht die Landeshauptstadt vom 14. bis 19. Mai zum Hotspot für Literaturliebhaber. Das...

Trinkwasserbrunnen: Anzeige- und Untersuchungspflicht beachten!
Luckenwalde

Trinkwasserbrunnen: Anzeige- und Untersuchungspflicht beachten!

Fast die gesamte Bevölkerung im Landkreis Teltow-Fläming bezieht ihr Trinkwasser aus zentralen Versorgungsanlagen. Diese werden im Auftrag der Städte und Gemeinden betrieben und liefern Trinkwasser in...

Kita-Qualität verbessern, Eltern entlasten, Beteiligung stärken
Potsdam

Kita-Qualität verbessern, Eltern entlasten, Beteiligung stärken

Der Landtag hat beschlossen, wie das Gute-Kita-Gesetz des Bundes in Brandenburg umgesetzt werden soll. Das Landesgesetz dazu wurde von den Koalitionsfraktionen eingebracht. Die Sprecherin der...

Jüterbog

Region am Rande?

Am 20. März, 19 Uhr, wird die Veranstaltungsreihe der SPD Jüterbog zu Themen rund um die Stadt Jüterbog fortgesetzt. Der Nahverkehrsbeiratsvorsitzende des Landkreises Teltow-Fläming, Jörg Podzuweit,...

Endlich! Rauchfrei
Treuenbrietzen

Endlich! Rauchfrei

Am 22., März, 16 Uhr, startet im Johanniter-Krankenhaus im Fläming Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1, der nächste „Rauchfrei“-Kurs an der Lungenfachklinik unter der Leitung von Dipl. Psych. Corinna...

Sport trifft Politik
Jüterbog

Sport trifft Politik

Kürzlich weilten Landrätin Kornelia Wehlan, der Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Dr. Thomas Drescher und andere Vertreter des kreislichen Sports am Sportplatz Rohrteich, um...

Wo selbst Kleine die Größten sind
Großbeuthen

Wo selbst Kleine die Größten sind

Schon Jürgen Hart - gern auch Jahrhundertdichter des Ostens genannt - brachte es in seinem Lied „Sing, mei Sachse sing“ auf den Punkt. Denn „...Bis nunder nach Bulgarchen, tut er de‘ Welt...

Entschädigungskonzept für Lauchhammer ist dringlich
Potsdam

Entschädigungskonzept für Lauchhammer ist dringlich

Der Landtag Brandenburg hat gestern über die Folgeschäden des Bergbaus debattiert. In einem fraktionsübergreifenden Antrag forderten die Abgeordneten Soforthilfe und ein Gesamtkonzept für betroffene...

Potsdam

Mit Rad und Tat

Staatssekretärin Ines Jesse begrüßte in Potsdam den Beirat der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen (AGFK). Die im Jahr 2015 gegründete AGFK hat das Ziel, durch Erfahrungsaustausch und...

Zukunftstag 2019 im Land Brandenburg
Potsdam

Zukunftstag 2019 im Land Brandenburg

Am 28. März ist es wieder soweit: Betriebe, Unternehmen, Hochschulen, Ministerien, Krankenhäuser und viele andere Einrichtungen im Land Brandenburg öffnen ihre Türen zum „Zukunftstag für Mädchen und...

„Eignungs-Check Solar“: neues Beratungsangebot
Potsdam

„Eignungs-Check Solar“: neues Beratungsangebot

Mit ihrem neuen Beratungsangebot „Eignungs-Check Solar“ richtet sich die Verbraucherzentrale ab sofort an private Haus- und Wohnungseigentümer: Für 30 Euro prüfen die Energieberater der...

Der Lenz ist da!
Berlin

Der Lenz ist da!

In der Natur und bei den Meteorologen hat der Frühling schon vor einer Weile sein blaues Band flattern lassen. Es blühen bereits seit Wochen Hasel und Krokusse. Die Definition des Frühlingsbeginns ist...

Bürgerumfrage Teltow-Fläming: Viele Anregungen für Politik und Verwaltung
Luckenwalde

Bürgerumfrage Teltow-Fläming: Viele Anregungen für Politik und Verwaltung

Fast 1.300 Menschen aus dem Landkreis Teltow-Fläming haben an einer Online-Umfrage teilgenommen, die von der im Kreis beheimateten Wissenschaftsstiftung Change Centre unentgeltlich für die...

Zossen

Frühjahrstagung am 16. März

Am 16. März, 9 bis 16 Uhr, trifft sich die Synode des Kirchenkreises Zossen-Fläming zu ihrer Frühjahrstagung im Kreishaus, Am Nuthefließ 2. Erstmals wird die seit Herbst 2018 amtierende...