Unbefristete Sparverträge können nicht auslaufen

Verbraucherzentrale mahnt Sparkasse Schwedt erfolgreich ab / Jetzt widersprechen

Potsdam. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hat die Sparkasse Schwedt erfolgreich abgemahnt. Diese hatte unbefristete Sparverträge mit der Begründung beendet, sie seien ausgelaufen. Betroffene brauchen diese Art der Vertragsbeendigung nicht hinzunehmen.
„Sparkassen dürfen unbefristete Sparverträge nicht einfach auslaufen lassen. Daher haben wir gegenüber der Sparkasse Schwedt durchgesetzt, dass diese zukünftig solche irrigen Behauptungen unterlässt“, so Erk Schaarschmidt, Finanzexperte bei der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Wer von der Sparkasse Schwedt ein Schreiben erhalten hat, dass der Sparvertrag ausgelaufen sei, kann dem widersprechen. „Betroffene können dazu einfach unseren Musterbrief nutzen, oder sie nehmen bei länger zurückliegenden Fällen eine Verbraucherberatung in Anspruch“, sagt Schaarschmidt.
Um weiter gegen die Kündigungswelle der Sparkassen vorzugehen, ruft die Verbraucherzentrale dazu auf, Kündigungs- bzw. Vertragsbeendigungsschreiben zur Verfügung zu stellen. Betroffene können ihre Unterlagen ganz einfach online hochladen: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/beschwerde-box oder sich telefonisch bei der Verbraucherzentrale melden: 0331 / 98 22 999 5 (Mo bis Fr, 9-18 Uhr). red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Rangsdorf

Gegen die Angst

Die Rangsdorfer Protestaktionen gegen die AFD gehen in diesem Jahr bereits in die dritte Runde. Während die AFD am 22. März einen Bürgerdialog im Rangsdorfer Rathaus zum Thema „Islamistischer...

Siebte Lit:potsdam
Potsdam

Siebte Lit:potsdam

"Starke Worte. Schöne Orte" heißt es in diesem Jahr bereits zum siebten Mal: Das Lesefestival Lit:potsdam macht die Landeshauptstadt vom 14. bis 19. Mai zum Hotspot für Literaturliebhaber. Das...