Zusammenzug von Beratungsstelle und Deutsch-Polnischer Verbraucherinformation

Die Verbraucherzentrale informiert

Bei der Präsentation der Umbaupläne, von links nach rechts: Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig, VZB-Geschäftsführer Dr. Christian A. Rumpke, Leiterin des Deutsch-Polnischen Verbraucherinformationszentrums (VIZ) Dr. Katarzyna Guzenda und Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) René Wilke. Foto: Winfried Mausolf

Potsdam. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) und Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig stellen die Umbaupläne zur neuen gemeinsamen Beratungsstelle vor.
Mitte 2019 werden die Beratungsstelle der VZB und ihre Deutsch-Polnische Verbraucherinformation (VIZ) zentral in der Ladenzeile der Karl-Marx-Straße 179/180 in Frankfurt (Oder) zusammenziehen. Die Pläne für den Umbau stellten Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig und der VZB-Geschäftsführer Dr. Christian A. Rumpke gemeinsam am 7. Dezember 2018 auf der zukünftigen Ladenfläche in Frankfurt (Oder) anhand von Planzeichnungen vor.

„Den Verbraucherinnen und Verbrauchern der Stadt Frankfurt (Oder) sowie der umliegenden Landkreise wird nach dem Umbau das komplette Beratungsspektrum einschließlich der deutsch-polnischen Rechtsberatung zur Verfügung stehen“, begrüßt Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig die Umbaupläne. „Wir freuen uns, dass die neuen Räumlichkeiten auch über einen Vortragsraum für Bürgerdialoge und europäische Veranstaltungsformate verfügen.“

Teile der Umbaukosten werden durch das Verbraucherschutzministerium des Landes Brandenburg als Hauptfördermittelgeber, die Stadt Frankfurt (Oder) sowie die Landkreise Märkisch-Oderland und Oder-Spree getragen. Regie führt die Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbH.
„Mit dem Umzug möchten wir moderne, einladende und barrierefreie Räumlichkeiten schaffen“, erklärt Dr. Christian A. Rumpke, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Brandenburg. „Spätestens im Juli 2019 wollen wir für die Verbraucherinnen und Verbraucher hier im neuen Gewand eröffnen.“

Ebenfalls auf der Baustelle vor Ort waren René Wilke, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) sowie Vertreter der beiden projektfördernden Landkreise Oder-Spree und Märkisch-Oderland. Sie standen den Interessierten für Fragen zum Projekt zur Verfügung.
„Es freut uns, an dieser zentralen Stelle in der Stadt künftig Bürgerinnen und Bürgern der gesamten Region noch mehr Service bieten zu können“, sagt René Wilke, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) zum geplanten Umbau. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Luckenwalde

Raus in die Natur

Spielen tut Kindern gut. Unterm Blätterdach spielen, das können Familien anlässlich des Weltspieltages in Luckenwalde. Sein Motto in diesem Jahr „Raus in die Natur“ nimmt sich das Familienzentrum Plus...

Das HeimatMuseum Luckenwalde wird wieder geöffnet
Luckenwalde

Das HeimatMuseum Luckenwalde wird wieder geöffnet

Nach der coronabedingten Pause öffnet am Pfingstsonntag (31.05.2020) das HeimatMuseum Luckenwalde wieder für den Besucherverkehr.   Liebe Besucherin,...

Eröffnung der Freibadsaison am Dienstag, 02. Juni
Luckenwalde

Eröffnung der Freibadsaison am Dienstag, 02. Juni

Nach vielen Wochen der Entbehrung und des Stubenhockens steht nun nicht nur der Sommer vor der Tür, sondern es gibt auch eine gute Nachricht aus dem Luckenwalder Freibad Elsthal. Ab dem 02. Juni wird...

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt
Potsdam

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt

 Die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) sieht die Landeshauptstadt in der Pflicht, um den Einzelhandel nach der langen Corona-bedingten Schließung wieder anzukurbeln. Dazu seien auch Sonn- und...

Luckenwalde

Mehrgenerationenhaus verteilt Kuchen

Nach einem guten Start am 20. Mai möchte das Mehrgenerationenhaus Luckenwalde am 3. Juni erneut  Passanten in der aktuellen Ausnahmesituation eine kleine Freude machen und ihnen den Tag versüßen:Die...

Zossen

Pfingstfest wieder mit Online-Gottesdiensten, aber auch in vielen Kirchen und Open-Air.

Für das Pfingstfest hat der Kirchenkreis wieder einen Online-Gottesdienst hergestellt, der über die Webseite www.kkzf.de und auf dem Youtube-Kanal des Kirchenkreises ab dem 31.5., 8 Uhr abgerufen...

Jüterbog

Jüterboger Fürstentag 2020 abgesagt

 Auch der "X. Jüterboger Fürstentag", der für den 12. September 2020 geplant war, muss nun aufgrund der andauernden Corona-Situation abgesagt werden. Da es absehbar ist, dass die Kontaktbeschränkungen...

Brückenneubau an der Nuthestraße nimmt Form an
Potsdam

Brückenneubau an der Nuthestraße nimmt Form an

Die ersten Fundamente für die neue Brücke an der Nuthesschnelltraße sind gebaut. Nach Ende der Abrissarbeiten im April und dem Rückbau der Stützpfähle für die Verschiebung des alten Brückenüberbaus,...