14. Brandenburgischer Ausbildungspreis 2018

14. Brandenburgischer Ausbildungspreis 2018

Zehn Unternehmen für gute Ausbildung ausgezeichnet

Potsdam. Zehn Unternehmen wurden heute in der Potsdamer Staatskanzlei mit dem „Brandenburgischen Ausbildungspreis 2018“ für ihr vorbildliches Engagement in der betrieblichen Ausbildung ausgezeichnet. Der Preis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Ministerpräsident Dietmar Woidke als Schirmherr würdigte in seiner Rede die Preisträger als Vorbilder für gute Ausbildungsbedingungen. Arbeitsministerin Susanna Karawanskij überreichte gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses die Preise.

Die Preisträger sind:

  • LEAG Lausitz Energie Bergbau und Lausitz Energie Kraftwerke AG (Cottbus),
  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH (Oder Spree),
  • Wepoba Wellpappenfabrik GmbH Co. KG (Wustermark, Havelland),
  • Fürstenwalder Agrarprodukte GmbH Buchholz (Steinhöfel, Oder-Spree),
  • Dako Datentechnik GmbH (Spremberg, Spree-Neiße),
  • Autohaus Cottbus GmbH (Cottbus),
  • Elektro Jahn GmbH & Co. KG (Frankfurt (Oder)),
  • Langenslipsdorfer Fläming-Bau GmbH (Niedergörsdorf, Teltow-Fläming),
  • Heide-Apotheke (Schwarzheide, Oberspreewald-Lausitz),
  • Dental-Studio Dörte Thie (Blankenfelde, Teltow-Fläming).

Die Preisträger zeichnen sich durch eine herausragende Qualität und Kontinuität in der Ausbildung aus, nutzen innovative Ausbildungselemente, engagieren sich ehrenamtlich, unterstützen besonders benachteiligte Jugendliche, darunter auch Menschen mit Migrationshintergrund, oder schaffen Ausbildungsplätze für junge Menschen mit einer Behinderung. Ministerpräsident Woidke sagte: „Unser Ausbildungspreis soll ein Zeichen setzen und zu guter Ausbildung ermuntern. Die Bewerbungen zeigen, mit wie viel Einfallsreichtum und Entschlossenheit die Unternehmen den potentiellen Fachkräftenachwuchs für ihre jeweilige Branche und ihre Region zu begeistern versuchen. Auf vorbildliche Weise bieten sie Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort. Sie stärken damit die regionalen Wirtschaftsstandorte und zeigen jungen Menschen: Hier in der Heimat gibt es beste Perspektiven.“

Er würdigte zugleich den Einsatz der nominierten Unternehmen bei Integration und Inklusion. „Es zeichnet sie aus, dass sie auch auf das Potential derer setzen, die sich beim Lernen schwertun und Unterstützung benötigen. Viele Jugendliche mit Migrationshintergrund haben bei den Firmen ebenso selbstverständlich eine Chance bekommen wie Bewerberinnen und Bewerber mit Handicap. Diese Selbstverständlichkeit ist vorbildhaft.“ Mit Blick auf den Ausbildungskonsens als Teil der Brandenburger Sozialpartnerschaft von Arbeitgebern, Gewerkschaften und Landesregierung sagte Woidke: „Der erfolgreiche, bis 2020 fortgeschriebene Pakt unterstützt mit vielen Maßnahmen alle Bemühungen, um Berufsanfänger passgenau zu vermitteln und ausreichend Ausbildungsplätze bereitzustellen. Wir müssen gemeinsam alles dafür tun, damit das so bleibt und wir unsere Wettbewerbsfähigkeit behaupten. Die nominierten Unternehmen teilen diese Überzeugung und ziehen mit den Sozialpartnern und der Landesregierung an einem Strang. Bleiben Sie uns auch weiterhin als Partner im Werben um gute Ausbildungsbedingungen erhalten!“ Arbeitsministerin Susanna Karawanskij sagte in ihrer Rede:

„Brandenburg bietet jungen Menschen hervorragende Bedingungen für einen erfolgreichen Start in ihr Berufsleben. Und wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte. Deshalb müssen wir noch stärker zeigen, was gute Ausbildung in Brandenburg konkret bedeutet, um mehr junge Menschen zu gewinnen. Alle Unternehmen, die sich an dem Brandenburgischen Ausbildungspreis beteiligt haben, zeigen eindrucksvoll, wie Gute Ausbildung funktioniert. Wir brauchen mehr solcher Ausbildungsbetriebe. Selbst auszubilden ist der beste Weg, dem Fachkräftemangel vorzubeugen.“ 80 Unternehmen haben sich in diesem Jahr für den Preis beworben, der zum 14. Mal vom Arbeitsministerium ausgelobt wurde. An der Festveranstaltung in der Potsdamer Staatskanzlei nahmen etwa 130 Gäste teil. Für die Attraktivität von Berufsausbildungen sei die Ausbildungsvergütung ein zentraler Aspekt, betonte Ministerin Karawanskij. Im Jahr 2018 liegt die durchschnittliche monatliche tarifliche Ausbildungsvergütung in Brandenburg über alle Branchen hinweg bei 824 Euro. In der Industrie ist die Ausbildungsvergütung am höchsten und liegt im Durchschnitt 120 bis 160 Euro über der Vergütung im Dienstleistungsbereich, im Handwerk oder in der Landwirtschaft. Arbeitsministerin Karawanskij: „824 Euro für einen Auszubildenden klingen womöglich viel. Doch dieser Durchschnittswert berücksichtigt nur tarifgebundene Ausbildungsbetriebe und darf deshalb nicht darüber hinwegtäuschen, dass es eine große Spreizung gibt. Bezogen auf das tatsächliche Einkommen liegt die Ausbildungsvergütung für mehr als die Hälfte der Auszubildenden in Brandenburg unter 700 Euro. Ein Viertel aller Auszubildenden bekommt sogar weniger als 500 Euro pro Monat.

Davon können junge Menschen nur schwer ein eigenständiges Leben führen. Das ist auch ein Grund, warum noch zu viele ihre Ausbildung vorzeitig abbrechen. Auszubildende verdienen unsere Wertschätzung.“ Das Land unterstützt Betriebe unter anderem mit der sogenannten Verbundausbildung. Damit wird eine stärkere Kooperation besonders von kleinen Ausbildungsbetrieben gefördert. Starke Partner sind auch die Träger der Assistierten Ausbildung, die über die Bundesagentur für Arbeit sowie ein ergänzendes Landesprogramm gefördert werden. Von Oktober 2017 bis Ende September 2018 hatten sich insgesamt 14.669 Jugendliche bei den Brandenburger Arbeitsagenturen und Jugendberufsagenturen gemeldet, die einen Ausbildungsplatz suchten. Das waren 148 junge Bewerberinnen und Bewerber mehr als im letzten Jahr. Darunter waren auch 756 junge Geflüchtete, die als Bewerber die Voraussetzungen für eine duale Ausbildung erfüllen. Die Zahl der betrieblichen Ausbildungsstellen ging leicht um 28 auf 13.828 zurück. Ende September 2018 hatten 1.192 Jugendliche noch keinen Ausbildungsplatz, 23 mehr als 2017. Gleichzeitig waren 1.865 betriebliche Ausbildungsstellen noch unbesetzt, das waren 176 mehr als im September 2017. Unter der Dachmarke „Brandenburg will dich! Hier hat Ausbildung Zukunft.“ starteten die Landesregierung, Arbeitgeber, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit und weitere Partner vor drei Jahren die erste gemeinsame Ausbildungsoffensive im Land Brandenburg.

Damit sollen junge Menschen noch stärker für eine duale Berufsausbildung in Brandenburg begeistert werden. Der Ausbildungspreis ist eine Initiative des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses – einem Bündnis von Wirtschaft, Industrie und Handelskammern, Handwerkskammern, Gewerkschaften, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit und der Landesregierung. Der Preis wird mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds finanziert. Weitere Informationen zum Ausbildungspreis gibt es im Internet unter www.ausbildungskonsens-brandenburg.de. Dort werden auch die Laudationes für die Preisträger sowie Fotos von der Preisverleihung eingestellt. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Neuer Spielplatz auf dem Dabendorfer Dorfanger
Dabendorf

Neuer Spielplatz auf dem Dabendorfer Dorfanger

„Auf die Plätze, fertig, los!“ Mit diesen Worten gab Zossens Bürgermeisterin Michaela Schreiber am Montag, dem 20. Mai 2019, den neu gestalteten Spielplatz auf dem Dorfanger Dabendorf frei und den...

Bürgermeister übergibt Bauherrenmappe an Rousseau-Park Investor
Ludwigsfelde

Bürgermeister übergibt Bauherrenmappe an Rousseau-Park Investor

Wer nachhaltig und klimaschonend bauen und sanieren möchte, muss sich mit zahlreichen Fragen beschäftigen: Was muss man bei der Bauweise beachten? Welche Baumaterialien sorgen für ein gesundes...

In der Spargelstadt wird scharf geschossen
Beelitz

In der Spargelstadt wird scharf geschossen

Am 24. und 25. Mai 2019 findet das Beelitzer Vorderlader-Kanonenschießen zum 20. Mal statt. Zu diesem Jubiläum wollen es die Freien Kanoniere des Beelitzer Carneval Clubs noch einmal so richtig...

Radio TEDDY-Trikottausch
Wünsdorf

Radio TEDDY-Trikottausch

So fix war die Wäsche noch nie gewechselt … Unter dem Motto „Weg mit den alten, die neuen behalten!“ gab’s für 30 Vereine aus Brandenburg und Berlin eine Überraschung! Sie waren die Gewinner der...

Landpartie 2019
Kemlitz

Landpartie 2019

Unter dem Motto "25 Jahre Brandenburger Landpartie - Land ist, wo Landwirtschaft ist – Das volle Leben" wird am 15. und 16. Juni 2019 ein Jubiläum gefeiert: Die Brandenburger Landpartie wird 25 Jahre...

Beifall für Blutspender
Ludwigsfelde

Beifall für Blutspender

Am 14. Juni ist Weltblutspendertag. Ein Tag zu Ehren aller Menschen, die sich völlig selbstlos füreinander einsetzen. Die stillen Helden des Alltags, ohne deren Engagement Millionen von Patienten rund...

Judoverein Ludwigsfelde gewinnt
Ludwigsfelde

Judoverein Ludwigsfelde gewinnt

Im Vorfeld waren die Favoritenrollen klar verteilt. Der SC Dynamo Hoppegarten – letztjähriger Zweitligameister und nach wie vor stark besetzt konnte sein erstes Duell gewinnen und hatte so genau wie...

Fahrradcodierungsaktionen der Polizeiwache Luckenwalde
Luckenwalde

Fahrradcodierungsaktionen der Polizeiwache Luckenwalde

Das Angebot, sein Fahrrad codieren zu lassen, ist kostenlos und für alle Besitzer eines Fahrrades gedacht, egal ob Schüler oder Erwachsener. Neben dem Fahrrad ist ein Eigentumsnachweis, so zum...

Ausflug zu den Rapsfeldern
Jüterbog

Ausflug zu den Rapsfeldern

Für einige Gäste der Tagespflege vom Johanniter-Seniorenzentrum Jüterbog gab es kürzlich eine kleine Überraschung. Nach dem Frühstück wurde ein Ausflug organisiert. Mit dem Johanniter-Bus ging es...

Fraktion fordert zusätzliche Angebote
Luckenwalde

Fraktion fordert zusätzliche Angebote

Die „Freie Wählergruppe - Wir für Teltow Fläming“ hat sich grundsätzlich Gedanken gemacht wie man das ÖPNV Angebot im Norden des Landkreises verbessern kann. Hierzu sagt der Fraktionsvorsitzende Dirk...

Nächste Station Spreewald – RB41 Broschüre
Lübben

Nächste Station Spreewald – RB41 Broschüre

Seit Dezember 2018 verkehrt die Regionalbahn RB41 der ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH zwischen Lübben (Spreewald) und Cottbus. Sie soll den Binnenverkehr im Spreewald unterstützen und so die...

Ungetrübter Badespaß
Luckenwalde

Ungetrübter Badespaß

Ungetrübter Badespaß soll für die Einwohner und Gäste des Landkreises Teltow-Fläming auch 2019 garantiert sein. Deshalb hat das Gesundheitsamt noch vor Beginn der offiziellen Badesaison – sie startete...

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben
Ludwigsfelde

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben

Der Energiedienstleister EWE setzt auch in der nächsten Fußballsaison auf die Jugend aus der Region: beim 16. EWE Cup. „Wir laden alle E-Juniorenteams ein, sich für die nächste Runde zu bewerben“,...

Tag der offenen Tür im Wasserwerk Ludwigsfelde
Ludwigsfelde

Tag der offenen Tür im Wasserwerk Ludwigsfelde

Der Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs Zweckverband Region Ludwigsfelde (WARL), der Wasser- und Abwasserzweckverband Blankenfelde-Mahlow (WAZ) und ihre Betriebsführungsgesellschaft die Dahme-...

Eröffnung des Weges am Lilograben
Großbeeren

Eröffnung des Weges am Lilograben

„Bestes Wetter für die neuen Pflanzungen“, schwärmte Herr Müller, Bereichsleiter Vermietung und Verpachtung der Berliner Stadtgüter über den Regen, der die rund 50 Gäste an der Brücke des Lilograbens...

Platz 2 beim eigenen Saison Abschlussturnier für die HSG Mädels
Ludwigsfelde

Platz 2 beim eigenen Saison Abschlussturnier für die HSG Mädels

Eine lange Punktspielsaison liegt hinter der weiblichen C-Jugend der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst. Es war eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen und vielen Emotionen. Am Ende fanden sie die jungen...

Angemessenes Wohnen muss für alle bezahlbar bleiben!
Potsdam

Angemessenes Wohnen muss für alle bezahlbar bleiben!

Der Landtag Brandenburg hat das Gesetz über die soziale Wohnraumförderung beschlossen. Die Sprecherin der SPD-Fraktion für Wohnungsbau, Jutta Lieske, sieht dadurch die Interessen von Mietern ohne hohe...

Erntemärkte 2019
Jüterbog

Erntemärkte 2019

Seit Jahren hatte Bürgermeister Arne Raue die Idee eines regelmäßigen Erntemarktes auf der Agenda. Im vergangenen Jahr war es dann soweit und es gab für Hobbygärtner bereits vier dieser Gelegenheiten,...

Malve, Thymian, Ranuncel und Co.
Gottsdorf

Malve, Thymian, Ranuncel und Co.

Laut Weltbiodiversitätsrats IPBES sind etwa eine Million von acht Millionen Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht! Laut der Fachzeitschrift „Biological Conservation“ geht weltweit der Bestand...

90 Jahre Feuerwehr
Fröhden

90 Jahre Feuerwehr

Schon jetzt laden auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr zwei lustige „Strohkameraden“ zum 90. Geburtstag der Feuerwehr Markendorf/Fröhden ein. Von den Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung...

Baustart am Leipziger Dreieck ab 6. Juni
Potsdam

Baustart am Leipziger Dreieck ab 6. Juni

Am 6. Juni geht es los: Für den Umbau des Leipziger Dreiecks müssen zunächst Leitungen und Tramgleise in der Friedrich-Engels-Straße neu verlegt werden. Dann steht für den Verkehr nur noch jeweils...

Kinder „erobern“ ihren neuen Spielplatz am Bürgerhaus Wünsdorf
Wünsdorf

Kinder „erobern“ ihren neuen Spielplatz am Bürgerhaus Wünsdorf

Als der Countdown zur Übergabe des neuen Spielplatzes am Bürgerhaus in Wünsdorf bei null angekommen war, gab es für die Hortkinder und Kinder des Familienzentrums Zossen kein Halten mehr. Mutig...

Outdoor-Spielplatz wurde eröffnet
Zossen

Outdoor-Spielplatz wurde eröffnet

„Lebenslust statt Altersfrust“ ist das Motto eines vom Verein „Die Lebensstadt“ initiierten und mit Fördermitteln unterstützten Projektes, für das sich die Mitglieder des Vereins seit Monat engagiert...

Nicht ohne Ausbildung in die Sommerferien
Potsdam

Nicht ohne Ausbildung in die Sommerferien

Bald ist es soweit und die begehrtesten Tage des Jahres starten - die Sommerferien. Zeit zum Chillen, Ausschlafen und einfach die freie Zeit in vollen Zügen genießen. Für viele sind es die vorläufig...

Lennewitz

Bauernbund warnt

In einem Schreiben an den Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei und CSU-Politiker Manfred Weber hat sich der Bauernbund Brandenburg gegen die vereinfachte Zulassung genomtechnisch veränderter...

Nacht der Verliebten
Beelitz-Heilstätten

Nacht der Verliebten

Es gibt nur sehr selten zwei Vollmonde in einem Monat. Diese astronomische Rarität führte im englischen Sprachraum dazu, dass man in Unterscheidung zum „regulären“ Vollmond eine andere Bezeichnung...

Engagement für gesunde Ernährung
Potsdam

Engagement für gesunde Ernährung

Für das Brandenburger Schulobstprogramm sind wieder Anmeldungen möglich. Dafür stehen wie bereits im Vorjahr 100.000 Euro zur Verfügung. Die Reihenfolge der Antragseingänge entscheidet über die...

Mindestvergütung für Auszubildende ist ein wichtiger Schritt
Potsdam

Mindestvergütung für Auszubildende ist ein wichtiger Schritt

Das Bundeskabinett hat heute eine gesetzliche Untergrenze für die Vergütung von Auszubildenden festgelegt. Für die SPD-Landtagsfraktion begrüßen die arbeitsmarktpolitische Sprecherin Ina Muhß und der...