Wirtschaftsforum der Gemeinde bringt Gewerbetreibende zusammen

Speed-Dating für Unternehmen

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Ortwin Baier waren die Teilnehmer angehalten sich an sechs, von unterschiedlichen Referenten moderierten, Thementischen zu informieren und Fragen zu stellen. Foto: PStBM

Blankenfelde-Mahlow. Zu dem von der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow organisierten Wirtschaftsforum – ehemals Gewerbeforum - kamen am 7. November etwa 20 Unternehmer aus dem Gemeindegebiet zusammen, um sich miteinander auszutauschen, Probleme anzusprechen und die Möglichkeit zur Vernetzung zu nutzen. Darüber hinaus wurden Impulsvorträge zu wichtigen Themen aus den Bereichen Kooperation Schule - Wirtschaft, Aus- und Weiterbildung, Gesundes Arbeiten sowie modernes Recruiting geboten. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Ortwin Baier waren die Teilnehmer angehalten sich an sechs, von unterschiedlichen Referenten moderierten, Thementischen zu informieren und Fragen zu stellen. Exakt nach 15 Minuten fiel dann das Signal den Tisch zu wechseln. Auf diese Weise konnten alle Anwesenden miteinander in Kontakt treten, eine erste Vorstellung ihres Unternehmens geben und nebenbei noch wichtige Informationen und Hinweise für den eigenen Betrieb sammeln. Zu den Referenten gehörten Vertreter der IHK Potsdam, der Barmer und dem Institut für Talententwicklung. Auch Ortwin Baier stand den Unternehmern Rede und Antwort. Gastgeber der Veranstaltung war die seit 2004 in der Gemeinde ansässige Primo Profile GmbH, die Profile aus Kunststoff, Gummi oder Verbundwerkstoffen fertigt. Diese Profile werden dann beispielsweise im Fenster- und Türenbau verwendet. Aber auch in Verpackungsmaterialien, Möbeln, Elektrogeräten und vielen weiteren Produkten kommen die in Groß Kienitz gefertigten Profile zum Einsatz. Die Teilnehmer des Wirtschaftsforums hatten die Möglichkeit die Fertigungshallen zu besichtigen. Nach dem Abschluss der Impuls-Vorträge und Führungen nutzten die anwesenden Unternehmer bei einem kleinen Buffet noch weiter die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung fand mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg im Rahmen der Wirtschaftswoche des Landkreises Teltow-Fläming statt. Eine weitere Ausgabe des Wirtschaftsforums der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow ist im nächsten Jahr geplant .red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Brück

Anmelderekord beim 4. Autotuning-Treffen

Der Countdown läuft. Am Samstag, 27. April 2017, ab 14 Uhr, haben hunderte Tuningfans und -Interessierte nur ein Ziel: das MAPCO-Firmengelände im Gregor-von-Brück-Ring 15, in 14822 Brück. Die...

Ambitionen im Weltmaßstab
Brüssel

Ambitionen im Weltmaßstab

Die Verhandlungstage waren lang, die Gespräche konstruktiv und die Ziele hoch gesteckt. Der Erfolg kann sich sehen lassen: In großer Einstimmigkeit verabschiedete das EU-Parlament heute das neue...

Ein Baustein des Praxislernens in Klasse 7
Dahme/Mark

Ein Baustein des Praxislernens in Klasse 7

Im Rahmen des Praxislernens führten wir am 9. April 2019 eine Exkursion zum Deutschen Technikmuseum nach Berlin durch. Das ist ein Museum für Entdecker, denn hier gibt es eine Vielfalt an alter und...

Mitmach Mittelalter und mehr
Jüterbog

Mitmach Mittelalter und mehr

Im Kulturquartier Mönchenkloster im Herzen der Stadt sind nicht nur die Stadtinformation oder das Archiv angesiedelt, dort warten im Museum der Stadt auch immer wieder spannenden Aktionen auf die...

Neues Fahrzeug für die Retter
Luckenwalde

Neues Fahrzeug für die Retter

Die Luckenwalder Feuerwehr kann sich über eine finanzielle Förderung durch das Land Brandenburg freuen. Kürzlich wurde ein neuer Mannschaftswagen für die Jugendfeuerwehr von Innenminister Karl-Heinz...

Wer öffnet seine Türen?
Luckenwalde

Wer öffnet seine Türen?

Unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur “ öffnen sich am Sonntag, 8. September 2019, wieder bundesweit wieder die Türen zahlreicher Denkmale für interessierte Besucher. Auch für...

Interview mit Beate Stephan vom Förderverein Akademie 2.Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.
Potsdam / Ludwigsfelde

Interview mit Beate Stephan vom Förderverein Akademie 2.Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.

Frau Beate Stephan, seit 2011 trainieren Sie einzelne Personen und Gruppen, ihr Gedächtnis fit zu halten. Wie sind Sie generell zu dem Thema gekommen? „Als Heilpraktikerin für Psychotherapie...