Junge Union Großbeeren trifft SPD Bürgermeister Tobias Borstel

„Runden Tisch“ wurde empfohlen

Die Jungen Union Großbeeren zu Gast bei Tobias Borstel, Bürgermeister von Großbeeren. Foto: Junge Union

Großbeeren. Die Gemeinde Großbeeren mit ihren Ortsteilen Diedersdorf, Kleinbeeren und Heinersdorf haben seit dem 1. Juni 2018 einen neuen Bürgermeister gewählt. Daher war es der Jungen Union Großbeeren um ihren Vorsitzenden Martin Wonneberger ein Selbstverständnis den neuen Bürgermeister persönlich einmal kennenlernen zu dürfen.

Junge Union: Herr Bürgermeister, warum haben Sie gegenwärtig kein Interesse an der von der FDP initiierten fraktionsübergreifenden Aussprache?

Tobias Borstel: Ich war innerhalb des Prozesses nicht meinungsgebend. Die SPD-Fraktion sieht aber gegenwärtig keine Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Abhandengekommenes Vertrauen muss erst wieder aufgebaut werden. Aber sicherlich ist es richtig, dass Grabenkämpfe sowie Differenzierungen nach der Farbzugehörigkeit niemanden etwas bringen.

Junge Union: Können Sie uns einen Zwischenstand hinsichtlich der Überarbeitung der Kitabeitragssatzung geben, welchen wir als Junge Union seit längerem schon fordern?

Tobias Borstel: Ich kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur so viel sagen. Ja die Beitragssatzung soll überarbeitet werden. Ich möchte die Belastungen gerechter verteilen und Entlastungen für meine Bürger schaffen. Ein erster Zwischenstand wurde am 23. Oktober 2018 im Finanzausschuss präsentiert.

Junge Union: Können Sie uns ein Bild zeichnen, wie eine nachhaltige Wohnungsbaugestaltung in Großbeeren aussehen soll?

Tobias Borstel: Ich möchte weiterhin die Ideen aufgreifen, die Saufichten mit einem vernünftigen Konzept zum Vorteil der Bürger von Großbeeren ausbauen zu lassen. Dazu ist es von essentieller Bedeutung die richtigen Investoren für unsere Gemeinde zu gewinnen und nicht wie in der Vergangenheit, lediglich Einzelinteressen zu bedienen. Daher dürfen wir diesbezüglich nichts überstürzen, wobei ich mir gleichbedeutend der Dringlichkeit neuen Wohnraum sehr zügig zu schaffen, einhundertprozentig im Klaren bin. Darüber hinaus wird der Ankauf von Grundstücken forciert.

Junge Union: Haben Sie schon Konzepte wie man die Sicherheit um den Platz des „Alten Knackers“ erhöhen kann?

Tobias Borstel: Ich habe den Platz in der Vergangenheit begutachtet und musste dabei selber feststellen, wie verwüstet und beschädigt dieser war. Ich habe diesbezüglich mit dem Ordnungsamt, mit den Sicherheitspartnern sowie der Polizei gesprochen und mehr Präsenz angeregt. Weiter möchte ich eine weitere Außendienstkraft anstellen und ganzheitliche Konzepte evaluieren, wie man den Herausforderungen entgegentreten kann. Insbesondere der dortige Verkauf von Drogen jeglicher Art gehört sofort unterbunden. Ziel soll es aber nicht sein, die Probleme in andere Ortsteile zu verlagern.

Junge Union: Herr Bürgermeister, die Anbindung Großbeerens hinsichtlich des öffentlichen Nahverkehrs erschwerte es der Jugend umliegende Regionen zu erreichen. Wie sieht ihr Zukunftsmodel aus?

Tobias Borstel: Großbeeren ist eine Gemeinde im Ballungsraum im Süden von Berlin. Die Abdeckung mit dem öffentlichen Nahverkehr ist in unserer Gemeinde viermal höher als vergleichbar in anderen Gemeinden des Landkreises. Dass dies nicht ausreichend ist, zeigen nicht nur die Gespräche der letzten Wochen. So müssen Synergien mit anderen Gemeinden entstehen und Verknüpfungen verbessert werden. So stelle ich mir vor, im GVZ Großbeeren einen Verkehrsknotenpunkt entstehen zu lassen und diesen an jede Region anzubinden. Gegenwärtig fehlt noch der Platz für diese Idee. Mein Ziel ist aber für das Jahr 2019 avisiert. Die Entscheidungshoheit liegt aber beim VTF Teltow-Fläming. Auch möchte ich mich neuer Technologien bedienen und die Idee des autonomen und automatisierten Busverkehrs weiterverfolgen. Hinsichtlich eines Rufbussystems bin ich ebenso aufgeschlossen. Aber auch diesbezüglich müssen wir betonen, dass ohne dem VTF Teltow-Fläming nichts entschieden werden kann. Zusammenfassend sind wir uns aber hier alle bewusst, dass ein leistungsfähiges Nahverkehrskonzept für eine nachhaltige Attraktivität unserer Gemeinde von essentieller Bedeutung ist.

Angesichts der stark wachsenden Gemeinde betonten die Vorstandsmitglieder der Jungen Union Großbeeren Martin Wonneberger, Michael Exner und Cassian Hendricks schlussendlich die Wichtigkeit aller Thematiken und gaben dem Bürgermeister Tobias Borstel zum Ausdruck, konstruktiv zusammenwirken zu wollen. So empfahl Wonneberger hinsichtlich der Jugendthemen einen „Runden Tisch“ zu bilden, um so die Jugend in den Prozess derer Interessen frühzeitig einbinden zu können.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Autoren gegen den Krieg
Wünsdorf

Autoren gegen den Krieg

Am Sonntag, den 27. Oktober, lesen ab 15 Uhr Berliner Autoren im Bücherstall der Bücherstadt Wünsdorf für den Frieden. Ermuntert durch die Friedenswoche in der Bücherstadt rund um den 1. September...

Wünsdorfer Bücherrunde trifft sich wieder
Wünsdorf

Wünsdorfer Bücherrunde trifft sich wieder

Das nächste Treffen der Wünsdorfer Bücherrunde findet am Mittwoch, den 23. Oktober, ab 15 Uhr im Haus Oskar der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf statt. Wie immer geben Leseratten Lesetipps für...

Abschluss der Oldtimersaison in Wünsdorf
Wünsdorf

Abschluss der Oldtimersaison in Wünsdorf

Mit einem großen Teilemarkt endet am Samstag, 26. Oktober, die Oldtimersaison 2019 in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf. Ab 9 Uhr werden vor allem Händler rund um den Bücherstall in der...

2. FIFA-Meisterschaft der Stadt
Ludwigsfelde

2. FIFA-Meisterschaft der Stadt

Am Ende fehlte Phillip Lehmann und Lukas Mudrich ein Tor zum Sieg und zur gleichzeitigen Titelverteidigung beim zweiten FIFA-Turnier im Klubhaus. Die beiden Trebbiner hatten im vergangenen Mai das...

Schon 63.547 Unterzeichner
Potsdam

Schon 63.547 Unterzeichner

Mit einer Aktion in Potsdam vor dem Regine-Hildebrandt-Haus machten kürzlich die Bündnispartner der Volksinitiative „Artenvielfalt retten – Zukunft sichern“ Druck auf die PolitikerInnen der SPD. Auf...

Potsdam

Digitalisierung nicht Großkonzernen überlassen

Heute findet vor dem Gesundheitsausschuss des Bundestages eine Anhörung zum „Digitale-Versorgung-Gesetz“ (DVG) statt. Dazu sagt Holger Rostek, Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg...

Bunte Blätter: Darum ist der Herbst so farbenfroh
Berlin

Bunte Blätter: Darum ist der Herbst so farbenfroh

Sattes Rot, Sonnengelb und leuchtendes Orange – die farbenfrohen Blätter der Bäume sind typisch für den Herbst. Warum das so ist, erklärt Matthias Habel, Meteorologe und Pressesprecher bei...

Potsdam

Handwerkskonjunktur in Westbrandenburg

Rekordhitze, Rekordsommer, Rekordtemperaturen – das waren die Schlagworte der letzten Monate. Rekordverdächtig zeigen sich auch noch immer die Geschäfte im Handwerk, wenngleich das Wachstum kaum noch...

Jüterbog

Rundwanderung am Nutheoberkauf

Am Sonntag, den 3. November, startet um 13.30 Uhr in Jüterbog am Südfriedhof (Ortsausgang Richtung Bochow) eine ca. dreistündige Tour mit einer Rast bei Kaffee und Kuchen.  Die informativen sechs...

Bilder im Galerie-Café
Zossen

Bilder im Galerie-Café

Er ist in seinem Leben schon viel rumgekommen, der Jürgen Melzer. Und damit sind zunächst nicht die ihn prägenden Stationen gemeint – von seiner Geburtsstadt Berlin über Dresden, wo er an der...

Rohbaufertigstellung
Ludwigsfelde

Rohbaufertigstellung

Der Berliner Projektentwickler Laborgh, die Wohnungsbaugesellschaft „STADT UND LAND“ und der Bürgermeister von Ludwigsfelde, Andreas Igel, feiern am 23. Oktober, in der Zeit von 13 bis 16 Uhr, in der...

Gesamtschule weiterhin gefordert
Ludwigsfelde

Gesamtschule weiterhin gefordert

Der Bildungsausschuss des Landkreises hat am vergangenen Donnerstag zum dritten Mal über die Teiländerung des Schulentwicklungsplanes beraten. Inhalt der Teiländerung ist die Errichtung einer...

Lennewitz

Mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen

Der Bauernbund Brandenburg, Interessenvertretung der bäuerlichen Familienbetriebe, hat die Teilnehmer der Koalitionsverhandlungen davor gewarnt, sich Forderungen der Volksinitiative Artenvielfalt zu...

Herbstfest war ein Erfolg
Hohenahlsdorf

Herbstfest war ein Erfolg

Zu einem ganz besonderen Herbstfest luden die Hohenahlsdorfer am 12. Oktober in ihren schmucken Ort ein. Ganz im Zeichen von „Was wäre wenn?  70 Jahre DDR“, traf man dann auch auf den uniformierten...

Tetris-Challenge mit Sinn
Luckenwalde

Tetris-Challenge mit Sinn

Im September wurde an die Katastrophenschutzeinheit, SEG Versorgung Hennickendorf, des Landkreises Teltow-Fläming ein neuer Gerätewagen geliefert. Am Samstag den 12. Oktober prüfte die SEG Versorgung...

Grundsteinlegung für 2. Bauabschnitt
Treuenbrietzen

Grundsteinlegung für 2. Bauabschnitt

Am 24. Oktober fällt mit einer weiteren Grundsteinlegung der offizielle Startschuss für den 2. Bauabschnitt der seit 2017 laufenden Bauarbeiten im Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen.Grundsteinlegun...

Buntes Herbstfest der Gemeinde
Blankenfelde-Mahlow

Buntes Herbstfest der Gemeinde

Der neue Bürgermeister Michael Schwuchow begrüßte am 10. Oktober etwa 90 Seniorinnen und Senioren zum alljährlichen Herbstfest der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow im Vereinshaus Mahlow. Eine reich...

Stimmiges Ensemble
Zossen

Stimmiges Ensemble

Die Außenanlage vom Haus Kirchplatz 7 ist wieder komplett. Nachdem die stattliche Esche auf dem Platz im Vorjahr dem weitverbreiteten Eschentriebsterben zum Opfer gefallen ist und die Stadtverwaltung...

Gemeinde Blankenfelde-Mahlow lädt zum Wirtschaftsforum
Blankenfelde-Mahlow

Gemeinde Blankenfelde-Mahlow lädt zum Wirtschaftsforum

Spieglein, Spieglein an der Wand ist meine Firma die Schönste im ganzen Land? – Wie kann das Image eines Unternehmens die Suche nach neuen Arbeitskräften/Azubis und/oder NachfolgerInnen beeinflussen?...

Wirtschaftsministerium unterstützt Erhalt des Tonfilmmuseums von Ulrich Illing
Potsdam

Wirtschaftsministerium unterstützt Erhalt des Tonfilmmuseums von Ulrich Illing

Das brandenburgische Wirtschaftsministerium unterstützt den Erhalt des "Tonfilmmuseums Babelsberg Ulrich Illing". Zu diesem Zweck erhält das Filmmuseum Potsdam, Institut der Filmuniversität Babelsberg...

Bewohner für das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf gesucht
Wiepersdorf

Bewohner für das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf gesucht

Aktuell befindet sich das Schloss noch im Dornröschenschlaf – es wird derzeit bis Frühjahr 2020 renoviert. Doch ab kommenden Sommer soll das Künstler- und Stipendiatenhaus wieder als Residenz für...

Die Sternwarte beim Dorffest
Dahlewitz

Die Sternwarte beim Dorffest

Zum diesjährigen Dahlewitzer Dorffest hatte die Sternwarte Dahlewitz bei strahlendem Sonnenschein wieder neben den Vorträgen und Mitmachaktivitäten noch eine Besonderheit anzubieten: Die...

Fachbereich Eingliederungshilfe für behinderte Menschen geschlossen
Luckenwalde

Fachbereich Eingliederungshilfe für behinderte Menschen geschlossen

Im Sozialamt bleibt der Fachbereich Eingliederungshilfe für behinderte Menschen vom 27.11.2019 – 11.12.2019 geschlossen. Grund dafür sind umfangreiche Arbeiten zur Umsetzung des...

Berlin

Ein Blick hinter die Kulissen

Die Brandenburger FDP-Bundestagsabgeordnete Linda Teuteberg lädt politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Besuch in die Bundeshauptstadt ein. Am 12. und 13. Dezember 2019 gibt es dort...

30 Jahre nach dem Mauerfall
Luckenwalde

30 Jahre nach dem Mauerfall

Vor 30 Jahren begann die friedliche Revolution in der DDR. Aus diesem Anlass laden Landrätin Kornelia Wehlan und Kreistagsvorsitzender Danny Eichelbaum zu einem Festakt ein. Er findet am 21. Oktober...