Junge Union Großbeeren trifft SPD Bürgermeister Tobias Borstel

„Runden Tisch“ wurde empfohlen

Die Jungen Union Großbeeren zu Gast bei Tobias Borstel, Bürgermeister von Großbeeren. Foto: Junge Union

Großbeeren. Die Gemeinde Großbeeren mit ihren Ortsteilen Diedersdorf, Kleinbeeren und Heinersdorf haben seit dem 1. Juni 2018 einen neuen Bürgermeister gewählt. Daher war es der Jungen Union Großbeeren um ihren Vorsitzenden Martin Wonneberger ein Selbstverständnis den neuen Bürgermeister persönlich einmal kennenlernen zu dürfen.

Junge Union: Herr Bürgermeister, warum haben Sie gegenwärtig kein Interesse an der von der FDP initiierten fraktionsübergreifenden Aussprache?

Tobias Borstel: Ich war innerhalb des Prozesses nicht meinungsgebend. Die SPD-Fraktion sieht aber gegenwärtig keine Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Abhandengekommenes Vertrauen muss erst wieder aufgebaut werden. Aber sicherlich ist es richtig, dass Grabenkämpfe sowie Differenzierungen nach der Farbzugehörigkeit niemanden etwas bringen.

Junge Union: Können Sie uns einen Zwischenstand hinsichtlich der Überarbeitung der Kitabeitragssatzung geben, welchen wir als Junge Union seit längerem schon fordern?

Tobias Borstel: Ich kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur so viel sagen. Ja die Beitragssatzung soll überarbeitet werden. Ich möchte die Belastungen gerechter verteilen und Entlastungen für meine Bürger schaffen. Ein erster Zwischenstand wurde am 23. Oktober 2018 im Finanzausschuss präsentiert.

Junge Union: Können Sie uns ein Bild zeichnen, wie eine nachhaltige Wohnungsbaugestaltung in Großbeeren aussehen soll?

Tobias Borstel: Ich möchte weiterhin die Ideen aufgreifen, die Saufichten mit einem vernünftigen Konzept zum Vorteil der Bürger von Großbeeren ausbauen zu lassen. Dazu ist es von essentieller Bedeutung die richtigen Investoren für unsere Gemeinde zu gewinnen und nicht wie in der Vergangenheit, lediglich Einzelinteressen zu bedienen. Daher dürfen wir diesbezüglich nichts überstürzen, wobei ich mir gleichbedeutend der Dringlichkeit neuen Wohnraum sehr zügig zu schaffen, einhundertprozentig im Klaren bin. Darüber hinaus wird der Ankauf von Grundstücken forciert.

Junge Union: Haben Sie schon Konzepte wie man die Sicherheit um den Platz des „Alten Knackers“ erhöhen kann?

Tobias Borstel: Ich habe den Platz in der Vergangenheit begutachtet und musste dabei selber feststellen, wie verwüstet und beschädigt dieser war. Ich habe diesbezüglich mit dem Ordnungsamt, mit den Sicherheitspartnern sowie der Polizei gesprochen und mehr Präsenz angeregt. Weiter möchte ich eine weitere Außendienstkraft anstellen und ganzheitliche Konzepte evaluieren, wie man den Herausforderungen entgegentreten kann. Insbesondere der dortige Verkauf von Drogen jeglicher Art gehört sofort unterbunden. Ziel soll es aber nicht sein, die Probleme in andere Ortsteile zu verlagern.

Junge Union: Herr Bürgermeister, die Anbindung Großbeerens hinsichtlich des öffentlichen Nahverkehrs erschwerte es der Jugend umliegende Regionen zu erreichen. Wie sieht ihr Zukunftsmodel aus?

Tobias Borstel: Großbeeren ist eine Gemeinde im Ballungsraum im Süden von Berlin. Die Abdeckung mit dem öffentlichen Nahverkehr ist in unserer Gemeinde viermal höher als vergleichbar in anderen Gemeinden des Landkreises. Dass dies nicht ausreichend ist, zeigen nicht nur die Gespräche der letzten Wochen. So müssen Synergien mit anderen Gemeinden entstehen und Verknüpfungen verbessert werden. So stelle ich mir vor, im GVZ Großbeeren einen Verkehrsknotenpunkt entstehen zu lassen und diesen an jede Region anzubinden. Gegenwärtig fehlt noch der Platz für diese Idee. Mein Ziel ist aber für das Jahr 2019 avisiert. Die Entscheidungshoheit liegt aber beim VTF Teltow-Fläming. Auch möchte ich mich neuer Technologien bedienen und die Idee des autonomen und automatisierten Busverkehrs weiterverfolgen. Hinsichtlich eines Rufbussystems bin ich ebenso aufgeschlossen. Aber auch diesbezüglich müssen wir betonen, dass ohne dem VTF Teltow-Fläming nichts entschieden werden kann. Zusammenfassend sind wir uns aber hier alle bewusst, dass ein leistungsfähiges Nahverkehrskonzept für eine nachhaltige Attraktivität unserer Gemeinde von essentieller Bedeutung ist.

Angesichts der stark wachsenden Gemeinde betonten die Vorstandsmitglieder der Jungen Union Großbeeren Martin Wonneberger, Michael Exner und Cassian Hendricks schlussendlich die Wichtigkeit aller Thematiken und gaben dem Bürgermeister Tobias Borstel zum Ausdruck, konstruktiv zusammenwirken zu wollen. So empfahl Wonneberger hinsichtlich der Jugendthemen einen „Runden Tisch“ zu bilden, um so die Jugend in den Prozess derer Interessen frühzeitig einbinden zu können.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Hanami - Die Kirschen blühen
Teltow

Hanami - Die Kirschen blühen

Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich die rund anderthalb Kilometer lange TV-Asahi-Kirschblütenallee zwischen Lichterfelder Allee/Ostpreußendamm und Japan-Eck in ein langes rosa Band. In Japan...

Blankenfelde-Mahlow

Brände verhindern

Mit steigenden Temperaturen und anhaltender Trockenheit nimmt auch die Waldbrandgefahr wieder zu. In der vergangenen Woche mussten zahlreiche Osterfeuer in der Region witterungsbedingt abgesagt...

Kein Schlossparkfest, aber...
Jüterbog

Kein Schlossparkfest, aber...

Der Stadtverwaltung liegt bislang keine Anmeldung für das diesjährige Schlossparkfest vor. Auch im vergangenen Jahr war das Schossparkfest seitens des Veranstalters abgesagt worden. Nach Informationen...

Ferienzuschüsse für 2019
Potsdam

Ferienzuschüsse für 2019

Das Familienministerium unterstützt auch in diesem Jahr Familien mit geringem Einkommen aus Brandenburg bei ihrem Urlaub. Die Ferienzuschüsse betragen acht Euro pro Tag für jedes mitreisende...

Des Handwerks goldener Boden
Jüterbog

Des Handwerks goldener Boden

Es sollte ein Ausflug in die Praxis des Handwerks und vielleicht der erste Schritt in die eigene berufliche Zukunft werden, als kürzlich eine Gruppe Sechstklässler der Grundschule Zülichendorf im...

Die Welt der Farben
Dippmannsdorf

Die Welt der Farben

Die dunklen Tage des Winters sind dem hellen Sonnenlicht des Frühlings gewichen.Überall erwacht die Natur zu neuem Leben. Und immer, wie in jedem Jahr, zeigen auch die Künstler von ihrem Fleiß und...

Neue Helden braucht das Land
Fürstlich Drehna

Neue Helden braucht das Land

Der Saisonauftakt des ADAC MX Masters 2019 in Fürstlich Drehna ist Geschichte. So gutbesucht und toll die Veranstaltung insgesamt und so spannend die Rennen im Besonderen auch waren, offenbarte das...

Film aus Babelsberg läuft in Cannes
Potsdam

Film aus Babelsberg läuft in Cannes

Die Studio Babelsberg-Koproduktion "A Hidden Life" von Regisseur Terrence Malick feiert ihre Weltpremiere im Wettbewerb der 72. Internationalen Filmfestspiele von Cannes, die vom 14. bis 25. Mai...

Potsdamer Schülerin im Bundesfinale von Jugend forscht
Potsdam

Potsdamer Schülerin im Bundesfinale von Jugend forscht

Mit einer neuen Methode für den Nachweis von Gluten in Lebensmitteln hat die Potsdamer Schülerin Janika Müller den Landessieg für die beste interdisziplinäre Arbeit beim Nachwuchswettbewerb Jugend...

Ludwigsfelde

Zusätzliche Züge zur Blütenpracht nach Werder

Bereits zum 140.sten Mal jährt sich vom 27. April bis 5. Mai das traditionelle Baumblütenfest in Werder (Havel). Erwartet werden wieder zehntausende Gäste, die sich Kaffee, Kuchen und die...

Ludwigsfelde

Kostenlose Energieberatung

Einkommensschwache Haushalte in Ludwigsfelde haben die Möglichkeit, sich kostenlos zu Energiespar-Potenzialen beraten zu lassen. Das Bundesumweltministerium hat nun die Verlängerung des...

Erntemärkte 2019
Jüterbog

Erntemärkte 2019

Seit Jahren hatte Bürgermeister Arne Raue die Idee eines regelmäßigen Erntemarktes auf der Agenda. Im vergangenen Jahr war es dann soweit und es gab für Hobbygärtner bereits vier dieser Gelegenheiten,...

Mit Bahn und Bus zum 140. Baumblütenfest
Werder/Havel

Mit Bahn und Bus zum 140. Baumblütenfest

Bereits zum 140.sten Mal jährt sich vom 27. April bis 5. Mai das traditionelle Baumblütenfest in Werder (Havel). Erwartet werden wieder zehntausende Gäste, die sich Kaffee, Kuchen und die...

Herz für blinde Menschen
Luckenwalde

Herz für blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungen in Entwicklungsländern zu helfen, das liegt den Einwohnern aus Luckenwalde am Herzen. Die Christoffel-Blindenmission (CBM) hat im vergangenen Jahr von 89 Bürgerinnen und...

Lübbenau

Jetzt noch mitmachen

Zum dreizehnten Mal rufen die Veranstalter, die Lübbenauer Fotogruppe elektron e.V. und der Fotozirkel Vetschau/Spreewald alle Amateur- und Berufsfotografen der Region Südbrandenburg auf, sich mit...

Ludwigsfelde

Kleine Helfer mit großer Wirkung

Ob Schlaganfall, Herzinfarkt oder ein häuslicher Unfall;– es kann jeden treffen. Wenn dies in den eigenen vier Wänden geschieht, wird in der Regel der Rettungsdienst alarmiert. Doch vielmals sind ...

Brück

Anmelderekord beim 4. Autotuning-Treffen

Der Countdown läuft. Am Samstag, 27. April 2017, ab 14 Uhr, haben hunderte Tuningfans und -Interessierte nur ein Ziel: das MAPCO-Firmengelände im Gregor-von-Brück-Ring 15, in 14822 Brück. Die...

Ambitionen im Weltmaßstab
Brüssel

Ambitionen im Weltmaßstab

Die Verhandlungstage waren lang, die Gespräche konstruktiv und die Ziele hoch gesteckt. Der Erfolg kann sich sehen lassen: In großer Einstimmigkeit verabschiedete das EU-Parlament heute das neue...

Ein Baustein des Praxislernens in Klasse 7
Dahme/Mark

Ein Baustein des Praxislernens in Klasse 7

Im Rahmen des Praxislernens führten wir am 9. April 2019 eine Exkursion zum Deutschen Technikmuseum nach Berlin durch. Das ist ein Museum für Entdecker, denn hier gibt es eine Vielfalt an alter und...

Mitmach Mittelalter und mehr
Jüterbog

Mitmach Mittelalter und mehr

Im Kulturquartier Mönchenkloster im Herzen der Stadt sind nicht nur die Stadtinformation oder das Archiv angesiedelt, dort warten im Museum der Stadt auch immer wieder spannenden Aktionen auf die...

Neues Fahrzeug für die Retter
Luckenwalde

Neues Fahrzeug für die Retter

Die Luckenwalder Feuerwehr kann sich über eine finanzielle Förderung durch das Land Brandenburg freuen. Kürzlich wurde ein neuer Mannschaftswagen für die Jugendfeuerwehr von Innenminister Karl-Heinz...

Wer öffnet seine Türen?
Luckenwalde

Wer öffnet seine Türen?

Unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur “ öffnen sich am Sonntag, 8. September 2019, wieder bundesweit wieder die Türen zahlreicher Denkmale für interessierte Besucher. Auch für...