Öffentliche Wertschätzung des Ehrenamtes

Offener Brief der Fraktionen

Rangsdorf. Die Bürgerinitiative „Die Rangsdorfer – Bürger für Rangsdorf e.V.“ hat sich in verschiedenen Beiträgen in der Zeitung und im Internet kritisch geäußert, dass […] amtierende Kommunalpolitiker der Gemeinde Rangsdorf von der Gemeindekasse profitieren.

Ihre Kritik gilt all jenen ehrenamtlichen Politikern, die Aufträge der Gemeinde Rangsdorf angenommen haben. Die Mitglieder der Initiative sehen den Interessenkonflikt zwischen der Wahrnehmung des politischen Mandats und der Annahme von Aufträgen der Gemeinde Rangsdorf. Um den Rangsdorfer Bürgerinnen und Bürgern transparent zu machen, an welche aktiven Politiker oder an durch diese vertretene Körperschaften / Vereine die Gemeinde finanzielle Mittel gezahlt hat, wurde in den letzten Jahren regelmäßig eine Übersicht öffentlich gemacht. Dieser ist zu entnehmen, welche in den Gremien der Gemeinde aktiven Politiker selbst oder welche von diesen vertretenen Körperschaften / Vereine Gelder erhielten.

Dass es sich hierbei in erster Linie um ausgezahlte Mittel an Vereine handelt, in denen die Mitglieder der Gemeindevertretung ehrenamtlich im Vorstand mitarbeiten, ist anhand dieser Listen gut nachvollziehbar. Das hat nichts mit […] scheinbarer Selbstbedienungsmentalität wie von „ Den Rangsdorfern“ kritisiert, zu tun. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Mittel, die dem Verein zugutekommen. Die aufgeführten Beträge für die Vereine beinhalten neben finanziellen Zuwendungen auch Verrechnungen für die kostenfreie Nutzung kommunaler Einrichtungen sowie Bauhofsleistungen. Es gab allerdings auch Aufträge an Rangsdorfer Unternehmer, die Mitglied in der Gemeindevertretung sind. Grundsätzlich gilt, dass Aufträge der Gemeinde Rangsdorf nach den geltenden Vergabevorschriften des Landes Brandenburg erteilt werden. Zweck der Vergabevorschriften ist es, […] einen fairen Wettbewerb um das wirtschaftlichste Angebot bei der Vergabe öffentlicher Aufträge zu gewährleisten. Dabei sind alle Teilnehmer eines Verfahrens zur Vergabe öffentlicher Aufträge gleich zu behandeln. Auch Politiker, die ehrenamtlich für die Gemeinde Rangsdorf tätig sind, haben die Möglichkeit, sich an den Ausschreibungsverfahren zu beteiligen. Es gibt keinen Grund, sie bei einer Vergabe nicht zu berücksichtigen, sofern es sich hierbei um das wirtschaftlichste Angebot handelt, das abgegeben wurde.

Die Politiker und ihre direkten Verwandten sind in diesem Fall aber nach der Kommunalverfassung in den Gemeindegremien befangen. Das bedeutet, dass sie sich dann weder an den Beratungen noch Entscheidungen beteiligen dürfen. An dieser Stelle deshalb die Bitte an alle, sachlich und gerecht miteinander umzugehen. Statt mit irrelevanten Behauptungen die Bürgerinnen und Bürger zu verunsichern, sollte fairerweise darauf hingewiesen werden, dass sich viele ehrenamtliche Politiker auch noch ehrenhalber in den Vorständen von Rangsdorfer Vereinen engagieren. Mit großem persönlichen Engagement und einem intensiven Zeiteinsatz stehen sie zum Wohl unserer Gemeinde ein. Ohne dieses Bemühen, wären in Rangsdorf viele Dinge gar nicht möglich. Gerade in den Bereichen Sport, Kunst, Kultur, bei der Seniorenarbeit, der Feuerwehr, der Kinder- und Jugendarbeit und vielem anderen mehr wird von den Ehrenamtlern Unglaubliches geleistet.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns an dieser Stelle bei all jenen zu bedanken, die sich seit vielen Jahren für das Gemeinwohl des Ortes einsetzen. Und wir wünschen uns, dass Sie auch in Zukunft, mit dem gleichen Engagement weiterarbeiten.

gez.
Peter Preetz für die CDU-Fraktion
Jan Mühlmann-Skupien für die FDP-Fraktion
Stephan Wilhlem für die SPD-Fraktion
Matthias Gerloff für die Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN
Peter Wetzel für die Fraktion DIE LINKE
Hardy Krückeberg für die Fraktion der DPR
Sandra Bahr stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Rangsdorf

Kommentare

  1. User
    Westerkamp, Albert Rangsdorf, Fr, 01.06.2018 14:59

    Ich kenne jemanden von der Bürgerinitiative und überlege auch schon einzutreten. Es ging denen nicht um die ehrenamtlichen Vereine und mildtätigen Organisationen sondern um die offenbare persönliche Bereicherung einzelner Gemeindevertreter mit einer Firma im Hintergrund, ein Unding wie ich finde und moralisch äußerst fragwürdig!

  2. User
    Kelling, Sven Zossen, Fr, 01.06.2018 15:05

    :-)Ja, nee, ist klar. Die Fraktionen stimmen gegen Ihre wegen einer möglichen Befangenheit am Verfahren ausgeschlossenen Mitglieder/ Fraktionsbosse..... Vergaberechtlich bekommt man ja alles so hin das es zumindest nicht rechtswiedrig ist.... Ein Schelm wer böses dabei denkt! ;-)

  3. User
    Oliver Scharfenberg Rangsdorf, Fr, 01.06.2018 22:21

    Hier kann sich jeder den Beitrag ansehen. Natürlich steht dort nichts von kritisierten Zuwendungen an Vereine: www.die-rangsdorfer.de/2018/05/03/wenn-kommunalpolitiker-von-der-gemeindekasse-partizipieren/

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Landesintegrationspreis zum 11. Mal verliehen
Luckau

Landesintegrationspreis zum 11. Mal verliehen

Integrationsministerin Susanna Karawanskij und Brandenburgs Landesintegrationsbeauftragte, Doris Lemmermeier, haben am 13. Februar in der Luckauer Kulturkirche den 11. Landesintegrationspreis...

Verbraucherzentrale beschwert sich bei Landesdatenschutzbeauftragter über Sparkasse
Potsdam

Verbraucherzentrale beschwert sich bei Landesdatenschutzbeauftragter über Sparkasse

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) will wissen, wie es zu den Massenkündigungen von Prämiensparverträgen durch die Sparkasse Märkisch-Oderland im Sommer 2018 kommen konnte. Dazu hat sie einen...

Insektenschutz: Erhalten was uns erhält
Jüterbog

Insektenschutz: Erhalten was uns erhält

Vom 25. Februar bis zum 3. März 2019 dreht sich bei toom in Jüterbog alles um Insekten- und Bienenschutz. Im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche erwarten alle toom Besucher zahlreiche Informationen,...

Floh- und Trödelmarkt-Saison startet
Luckenwalde

Floh- und Trödelmarkt-Saison startet

Endlich ist es wieder soweit – die Luckenwalder Trödel-Fans können sich auf den ersten Flohmarkttermin der Saison freuen. Am 2. März geht es auf dem Boulevard wieder ans Feilschen, Verhandeln und...

Für andere Menschen da sein
Luckenwalde

Für andere Menschen da sein

Der Ambulante Palliativ- und Hospizdienst Luckenwalde e.V. hält für Menschen, die als Familienbegleiter unterstützend in Familien wirken möchten, in denen ein Elternteil lebensverkürzt erkrankt ist,...

Starken Preissteigerungen
Luckenwalde

Starken Preissteigerungen

Mit wiederholt starken Preissteigerungen reagierte der Grundstücksmarkt auf das ungebrochene Interesse an unbebauten Immobilien im Landkreis Teltow-Fläming. Dies machen die Bodenrichtwerte zum...

Vollsperrung
Zossen

Vollsperrung

Wegen Straßen- und Kanalbauarbeiten wird die Rosengasse in Zossen im Zeitraum vom 8. März 2019 bis 30. Juni 2019 voll gesperrt. Der Anliegerverkehr bleibt nach Angaben des städtischen Ordnungsamtes...

Beschäftigte im Kreis Teltow-Fläming durchschnittlich 22 Tage krank im Jahr
Ludwigsfelde

Beschäftigte im Kreis Teltow-Fläming durchschnittlich 22 Tage krank im Jahr

Grippe zum Winterende, Rückenbeschwerden, Unfall am Arbeitsplatz: Im Landkreis Teltow-Fläming waren Beschäftigte im vorletzten Jahr durchschnittlich 22 Tage lang krankgeschrieben. Das geht aus der...

Vom Ursprung zum Produkt
Blankenfelde-Mahlow

Vom Ursprung zum Produkt

Der Begeisterung von Lehrerin Hella Junker ist es zu verdanken, dass einzelne Kopfweidenbäume bei Klein Kienitz nun regelmäßig geschnitten werden. Die finger- bis daumendicken Weidenruten verwandelt...

8.000 Euro fürs Potsdamer SPZ
Potsdam

8.000 Euro fürs Potsdamer SPZ

Ein großartiges Ergebnis: 8.000 Euro haben BlickPunkt- und PreussenSpiegel-Leser sowie die Hörer von BB Radio im Rahmen der Aktion "Die Region hilft helfen" gespendet. Buchstäblich in letzter Minute...

Ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen
Ludwigsfelde

Ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen

„Kommt, alles ist bereit – Es ist noch Platz“ – unter diesem Motto feiern am 1. März im Evangelischen Kirchenkreis Zossen-Fläming zahlreiche Gemeinden den diesjährigen Weltgebetstag vor, oft auch in...

Unternehmen werden interviewt
Ludwigsfelde

Unternehmen werden interviewt

Sind die Unternehmen in Ludwigsfelde mit dem Technologietransfer im Land Brandenburg zufrieden? Zu welchen Universitäten und Kompetenzzentren im Land hätten sie gern einen engeren Kontakt? Mit welchen...

Für Narren, Verliebte und Technikfreaks
Rangsdorf

Für Narren, Verliebte und Technikfreaks

Ausstellungen zum Mitmachen und Anfassen sind genau das richtige für neugierige Kinder und ihre Familien. Nicht von ungefähr erfreuen sich Kinder-mit-mach-Museen immer größerer Beliebtheit. Lernen...

Parkplatz C vorübergehend  wegen Bauarbeiten gesperrt
Zossen

Parkplatz C vorübergehend wegen Bauarbeiten gesperrt

Seit Montag, dem 11. Februar 2019, ist das Parken auf dem Parkplatz C an der Fischerstraße in Zossen vorübergehend nicht möglich. Der Grund sind die angekündigten Baumaßnahmen zur geplanten...

Carsten Preuß besucht Holzwerkstoffspezialisten
Baruth/Mark

Carsten Preuß besucht Holzwerkstoffspezialisten

Baruth/Mark. Am Montag, den 11. Februar, empfing Pfleiderer den Sprecher für Haushalt und Finanzen sowie Umweltpolitik DIE LINKE im Landtag Brandenburg, Carsten Preuß, am Standort Baruth/Mark. Nach...

CDU tritt mit 44 Kandidatinnen und Kandidaten zur Kreistagswahl an
Luckenwalde

CDU tritt mit 44 Kandidatinnen und Kandidaten zur Kreistagswahl an

Zur Kreistagswahl am 26. Mai 2019treten die Christdemokraten mit 44 Kandidatinnen und Kandidaten an. Als CDU- Spitzenkandidaten wurden gewählt: im Wahlkreis 5: Danny Eichelbaum ( Jüterbog), im...

Eröffnung einer Sonderausstellung
Raben

Eröffnung einer Sonderausstellung

Am Freitag, den 1. März, wird um 18 Uhr im Naturparkzentrum Hoher Fläming in Raben die Sonderausstellung „Der Schwarzstorch: Heimlicher Rückkehrer“ mit einem Fachvortrag von Dr. Bengt-Thomas Gröbel...

Koalition schafft Straßenbaubeiträge in Brandenburg ab
Potsdam

Koalition schafft Straßenbaubeiträge in Brandenburg ab

Die Straßenbaubeiträge von Anliegern sind seit langem umstritten, in Brandenburg ebenso wie in anderen Bundesländern. Auf Antrag der Fraktionen von SPD und DIE LINKE hat der Landtag daher im...

Mit wechselvoller Geschichte
Glau

Mit wechselvoller Geschichte

Im Landkreis Teltow-Fläming gibt es ca. 1000 Baudenkmale sowie über 1.400 bekannte Bodendenkmale. Einige von ihnen werden im Denkmalschutzkalender 2019 vorgestellt. Ergänzend dazu erläutert die...

Grenzen setzen
Luckenwalde

Grenzen setzen

Wie lassen sich konsequente Erziehung und elterliche Liebe miteinander vereinbaren? Und kann man trotz Grenzsetzung die kindliche Entwicklung fördern?Zu diesen und anderen Fragen bietet die DRK...

Versuchtes Tötungsdelikt in Jüterbog
Jüterbog

Versuchtes Tötungsdelikt in Jüterbog

Die Leitstelle der Polizei ist am Donnerstag, 14. Februar, gegen 19:00 Uhr durch den Rettungsdienst darüber informiert worden, dass ein 47-jähriger Mann durch Messerstiche auf dem Parkplatz eines...

Was ist ein Kopfweidenschnitt?
Blankensee/Glau

Was ist ein Kopfweidenschnitt?

Am Samstag, den 23. Februar, 10 Uhr lädt der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. zum Workshop „Weidenarchitektur - Pflegeeinsatz Kopfweidenschnitt“ ins NaturParkZentrum ein. Nach...

Kunst, die jeder versteht
Jüterbog

Kunst, die jeder versteht

Am Dienstag wurde die Kunstempore in der Bibliothek des Mönchenklosters, als Ort künftiger Ausstellungen, quasi eingeweiht. Und dies mit Werken, die dem Anspruch von Kunst, nämlich interessant und vor...

„500 Jahre Kanzelstreit“ und mehr
Jüterbog

„500 Jahre Kanzelstreit“ und mehr

Die Geschichte des ehemaligen Mönchenkloster, des heutigen Kulturquartieres, beginnt mit der Gründung des Franziskanerklosters und des Kirchenbaus um 1480. Heute bietet das Kulturquartier dank seiner...

Es war einmal...
Großbeuten

Es war einmal...

Mit „Es war einmal...“ beginnen nicht nur Märchen. Auch Geschichten und selbst jene, die sich vor der eigenen Haustür, nur eben vor vielen, vielen Jahren zugetragen haben. Rund 900 Ortschronisten und...