Brandenburgs Schulen sollen sich digitalisieren

Brandenburgs Schulen sollen sich digitalisieren

Die Digitalisierung soll auch in Brandenburgs Schulen voranschreiten. Dazu hat das Bildungsministerium nun ein Strategiepapier veröffentlicht. Symbolbild: Juraj Varga

Corona hat Digitalisierung des Bildungssystems beschleunigt

Potsdam. Das Bildungsministerium will eine Strategie zur Digitalisierung an Brandenburgs Schulen erarbeiten. Am Montag hat Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) das 55 Seiten starke Papier "Perspektiven des Lernens mit digitalen Medien an Schulen in Brandenburg" vorgestellt. Es versteht sich als Diskussionsgrundlage, auf deren Basis weitere Schritte erarbeitet werden sollen. Dazu wird eine "Kommission Digitalisierung an Schulen" gegründet. Weitere Beratungen sollen auch in Gremien wie dem Landschulbeirat sowie mit den kommunalen Spitzenverbänden und Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft stattfinden.

Zudem sind Befragungen von Schülerinnen und Schülern, Elternvertretungen, Lehrkräften und Schulleitungen sowie Fachveranstaltungen geplant. Bildungsministerin Britta Ernst betonte, dass die Rahmenbedingungen weiter verbessert werden müssen, obwohl die Digitalisierung durch die Coronapandemie bereits Fahrt aufgenommen habe. "Die Vorschläge sollen weiter konkretisiert und die Vorhaben zur strategischen Ausrichtung der Digitalisierung an Brandenburgs Schulen dann vor der Sommerpause vorgelegt werden. Die drei zentralen Themenfelder sind die Ausstattung, die Weiterentwicklung der Qualität des Unterrichts unter Nutzung digitaler Medien sowie der Ausbau der Fortbildung", so Ernst.


Zentrale Schülerdatei und Mailadressen für alle

Neben einer Analyse der aktuellen Situation enthält die Diskussionsvorlage konkrete Ziele zu weiteren Handlungsfeldern. Sie umfassen die Ausstattung der Schulen, die Umsetzung des DigitalPakts 2020 bis 2024 mit den drei Ergänzungen zu den Endgeräten und dem Ausbau der Systemadministration, die Anschaffung von Tablet-Koffern für 23 Millionen Euro für die Schulen, die Fortführung und den Ausbau der SchulCloud sowie die Einführung eines elektronischen Katasters zur digitalen Ausstattung an Schulen und im Hort bis 2022. Für Sportstätten ist ein ähnliches Kataster geplant, das auch die Flächen für den Schulsport erfasst. Vorgesehen ist auch die weitere Digitalisierung von schulinternen und schulübergreifenden Geschäftsprozessen. Als Beispiel nannte Ernst die Einführung einer zentralen Schülerdatei und die Einrichtung zentraler E-Mailadressen für Schülerinnen und Schüler bis zum Schuljahr 2021/22.

Um einheitliche Rahmenbedingungen schaffen zu können, soll eine Mindestausstattung der Schulen gewährleitet werden. Dazu ist eine technische Mindestausstattung nötig. Das Land habe bereits Endgeräte für alle Schulen bestellt, zurzeit gebe es wegen der Pandemie allerdings Lieferschwierigkeiten bei den georderten Tablets, erklärte Ernst. Die Geräte seien als Dauerleihgaben für die Schüler zu verstehen, müssten aber wegen des technischen Fortschritts gelegentlich auch ersetzt werden.


Digitale schriftliche Prüfungen und "Blended Learning"

Grundsätzlich soll das Lernen mit digitalen Medien gefördert werden. Dazu sollen unterschiedliche Tools und Plattformen, die über den neu geschaffenen Lernstore zur Verfügung stehen, eingesetzt werden. Gleiches gilt für Open Educational Resources (OER) des Landes und des Bundes. Digitalisiert werden sollen auch die Lernstandserhebungen. Die bereits vom Landesinstitut für Schule und Medien (Lisum) erstellten Handreichungen sollen zu einer Konzeption für das Distanzlernen als Bestandteil des Unterrichts weiterentwickelt werden. Selbst zu digitalen schriftlichen Prüfungen ist ein Modellversuch geplant. Eine weitere Idee ist das sogenannte "Blended Learning", eine Mischung aus Präsenzunterricht und E-Learning für Fächer mit geringer Teilnehmerzahl. Digitalisiert wird in diesem Zusammenhang auch der Berufswahlpass.

Mindestens ebenso wichtig ist die ständige Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte. In Brandenburg unterrichten mehr als 20.000 Lehrerinnen und Lehrer. Alle sollen in den Belangen des Lehrens mit digitalen Medien fortgebildet werden. Dabei gibt es vier Zielgruppen: Schulleitungen, Mitarbeitende im Beratungs- und Unterstützungssystem für Schulen und Schulaufsicht (Buss), Lehrkräfte und Spezialistinnen an Schulen. Lehrkräfte sollen die Möglichkeit des Austauschs über Unterrichtskonzeptionen auf einer eigenen Cloud erhalten. Die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Datenschutz müssen dazu durch eine Schulgesetzänderung verändert werden. sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Wirtschaftsförderung: "Gewerbeflächen sind mittlerweile Goldstaub"
Potsdam

Wirtschaftsförderung: "Gewerbeflächen sind mittlerweile Goldstaub"

 Brandenburgs Wirtschaft steht trotz der Corona-Pandemie verhältnismäßig gut da. Das zeige die Zahl der Anfragen nach Gewerbe- und Industrieflächen, die die Wirtschaftsförderung des Landes (WFBB) im...

Italienische Staatsanwaltschaft erhebt Klage gegen die Iuventa-Crew
Potsdam

Italienische Staatsanwaltschaft erhebt Klage gegen die Iuventa-Crew

Vor mehr als drei Jahren wurde das Rettungsschiff Iuventa von der deutschen Organisation Jugend rettet, von italienischen Behörden beschlagnahmt. Gegen zehn Crewmitglieder wurde ermittelt. Am Mittwoch...

Ein Leben ohne Schmerzen
Potsdam

Ein Leben ohne Schmerzen

Und auf einmal stand die Welt still. „Warum nur ich“, fragte sich die sympathische und lebensbejahende Referendarin Katharina Meier am 1. Februar 2018. An diesem Tag ist Katharina Meier erst 25 Jahre...

Einkaufen in Babelsberg: Große Umfrage
Potsdam

Einkaufen in Babelsberg: Große Umfrage

Vor rund 25 Jahren ist die Karl-Liebknecht-Straße als Herzstück des Babelsberger Sanierungsgebiets komplett erneuert worden. Seitdem hat sich viel verändert, neue Läden und Gastronomie sind...

Vermisst: Patientin verschwindet aus Fachklinik
Potsdam/Nauen

Vermisst: Patientin verschwindet aus Fachklinik

Vor dem Mittagessen hat die 55-jährige Patientin Simona P. am vergangenen Sonntag eine Nauener Fachklinik in unbekannte Richtung verlassen. Seitdem fehlen weitere Hinweise zu ihrem Aufenthalt. Die...

Wasserstoff: Brandenburg startet mit dem PtX Lab eine neue Epoche in der Lausitz
Potsdam/Cottbus

Wasserstoff: Brandenburg startet mit dem PtX Lab eine neue Epoche in der Lausitz

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke haben am Dienstag mit Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Jörg Steinbach (alle SPD) den Startschuss...

Studentenwerk Potsdam schafft 100 weitere Wohnheimplätze in Wildau
Potsdam/Wildau

Studentenwerk Potsdam schafft 100 weitere Wohnheimplätze in Wildau

Pünktlich zum offiziellen Start des Sommersemesters hat das Studentenwerk Potsdam am Hochschulstandort Wildau eine neue Wohnanlage eröffnet. 117 Studierende können in dem Neubau zu sozialverträglichen...

Die 49ers brauchen Punkte
Stahnsdorf

Die 49ers brauchen Punkte

Am Mittwochabend steht für die TKS 49ers das Nachholspiel gegen die Aufsteiger aus Köln an.  Vor einem Monat musste das Rückspiel am 17. Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga ProB Nord...

Wasserball: Orcas schwimmen der Konkurrenz davon
Potsdam

Wasserball: Orcas schwimmen der Konkurrenz davon

Mit einer makellosen Bilanz haben die Potsdam Orcas das zweite Wasserball-Pre-Season-Wochenende absolviert. Mit starken Leistungen ließ das frische Team die Konkurrenz der SG Neukölln und des SSV...

Vogel fordert abgestimmtes Vorgehen bei Agrarförderreform
Potsdam

Vogel fordert abgestimmtes Vorgehen bei Agrarförderreform

Vor dem Hintergrund der Äußerungen vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zur nationalen Ausgestaltung der EU-Agrarpolitik vom Montag fordert Brandenburgs Agrarminister Axel...

Online-Beteiligungsprozess zur Wasserstoffwirtschaft startet
Potsdam/Berlin

Online-Beteiligungsprozess zur Wasserstoffwirtschaft startet

Gemeinsam mit der Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (B'90/Grüne) startet Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) einen Online-Beteiligungsprozess zum Aufbau einer...

Kostenlos surfen in Werder
Werder (Havel)

Kostenlos surfen in Werder

Mit zwei neuen Hotspots im Rathaus in der Eisenbahnstraße und im Heimathaus Glindow hat die Stadt das Programm "Brandenburg WLAN" vollendet. Mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums konnten...

Corona: Pilotversuch zur Impfung in Arztpraxen startet
Potsdam

Corona: Pilotversuch zur Impfung in Arztpraxen startet

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne) hat am Montag den Beginn einer Pilotphase zur Corona-Impfung in Haus- und Facharztpraxen angekündigt. Ohne die Hilfe der...

Aufgehübscht und verbessert: Das Brandenburger Geoportal zeigt sich von einer neuen Seite
Potsdam

Aufgehübscht und verbessert: Das Brandenburger Geoportal zeigt sich von einer neuen Seite

Komplett überarbeitet ist das Geoportal Brandenburg am Montag online gegangen. Verbessert wurde unter anderem die Nutzerführung. So wurden Such- und Filterfunktionen vereinfacht und der Einstieg...

Brandenburgischer Baukulturpreis 2021 ausgelobt
Potsdam

Brandenburgischer Baukulturpreis 2021 ausgelobt

Die Architektenkammer und die Ingenieurkammer haben am Montag den Brandenburgischen Baukulturpreis 2021 ausgelobt. Bereits zum siebten Mal können sich Architektur- und Ingenieurbüros mit ihren...

Restaurierte Potsdam-Vedute ans Potsdam Museum übergeben
Potsdam

Restaurierte Potsdam-Vedute ans Potsdam Museum übergeben

Im Potsdam Museum freut man sich dieser Tag über die Schenkung eines großformatigen Potsdam-Ölgemäldes. Es wurde aufwändig restauriert.Die Vedute, in der Malerei die Bezeichnung einer...

Basketball: 49ers patzen gegen Hamburg
Stahnsdorf

Basketball: 49ers patzen gegen Hamburg

Am 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord erlitten die 49ers ihre zweite Heimspielniederlage der laufenden Saison. Gegen den ETV Hamburg musste man auf die Dienste von...