Corona: Erhöhte Lieferkapazitäten ermöglichen mehr Impfungen

Corona: Erhöhte Lieferkapazitäten ermöglichen mehr Impfungen

Da die Impfstofflieferungen mittlerweile wieder zunehmen, gibt es auch wieder mehr Impftermine in Brandenburg. Jüngerer bis 64 Jahre können sich impfen lassen, wenn sie unter bestimmten Vorerkrankungen leiden. Foto: Wilfried Pohnke

Ambulante Impfungen in Arztpraxen starten im März

Potsdam. Endlich sollen mehr Menschen in Brandenburg geimpft werden. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne) hat am Montag gemeinsam mit Vertretern der Kassenärztlichen Vereinigung (KVBB) und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) die Ausweitung der Impfkampagne angekündigt. Möglich sei das durch die gestiegenen Lieferzahlen von Imstoffdosen der Hersteller Biontech, Moderna und AstraZeneca.

Zunächst sollen alle über 80-Jährigen, noch nicht geimpften mit einem Brief über die Impfmöglichkeit informiert werden. Mit einem Zugangscode können sie dann über eine Sonderrufnummer einen Termin vereinbaren. Auch Personen im Alter bis 64 Jahre mit sehr hohem oder hohem Risiko können Impftermine vereinbaren - sie erhalten den Impfstoff von AstraZeneca, der für Ältere in Deutschland nicht zugelassen ist. Er wird auch an Mitarbeitende ambulanter Pflegedienste verimpft. Die ersten Benachrichtigungsbriefe sollen Ende dieser Woche bei den Berechtigten eintreffen.

Eine Möglichkeit der Online-Terminvergabe gibt es zurzeit noch nicht. Sie hänge von den Entscheidungen des Bundes zur Änderung der Impfprioritäten ab und könne erst eingerichtet werden, wenn feststehe, wer wann geimpft werden darf, erklärte der stellvertretende KVBB-Vorstand Holger Rostek. Gerechnet wird mit einer Freischaltung am Freitag dieser Woche. Auch in Arztpraxen soll demnächst geimpft werden können. "Mit den Lieferzusagen der Impfstoffhersteller können wir beim Impfen wieder deutlich Fahrt aufnehmen. Es ist eine sehr gute Nachricht, dass wir jetzt Personen im Alter bis 64, die aufgrund von schweren Vorerkrankungen oder Behinderungen ein besonders hohes Risiko haben und, ein Impfangebot machen können", so Nonnemacher. Gleiches gilt für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sobald sie in der Priorisierung vorgezogen werden. Sie erhalten den Impfstoff von AstraZeneca, der für Ältere in Deutschland nicht zugelassen ist. Mittlerweile habe auch die Impfbereitschaft mit AstraZeneca zugenommen, betonte Gesundheitsstaatssekretär Michael Ranft.


Impfangebote für Menschen mit Behinderungen

"Menschen, die in Einrichtungen der Eingliederungshilfe, in Tagespflegen und in ambulant betreuten Wohnformen leben, sind mit einem ebenso hohen Infektionsrisiko sowie dem Risiko schwerer Krankheitsverläufe konfrontiert wie Menschen, die in vollstationären Pflegeeinrichtungen leben. Wir sind deshalb sehr froh, dass wir mit den mobilen Impfteams jetzt auch Menschen aus dieser Priorisierungsstufe ein Impfangebot machen können und ihnen so den bestmöglichen Schutz vor einer Erkrankung ermöglichen", betonte DRK-Vorstand Hubertus Diemer.

Von den rund 9.000 Brandenburgerinnen und Brandenburgern, die Mitte Januar bereits einen Impftermin hatten, der wegen der unerwarteten Impfstoff-Lieferschwierigkeiten kurzfristig abgesagt wurde, haben rund 85 Prozent bereits neue Termine erhalten. Wer telefonisch nicht erreichbar war, erhält einen Termin, der per Post mitgeteilt wird. Beschäftigte in der ambulanten oder stationären Pflege sowie medizinisches Personal mit besonders hohem Ansteckungsrisiko können über eine Sonderrufnummer Termine in einem Impfzentrum vereinbaren. Sie benötigen allerdings eine Bescheinigung durch den Arbeitgeber. Krankenhausbeschäftigte können wie bisher in den Krankenhäusern geimpft werden. Sobald das Bundesgesundheitsministerium die Corona-Impfverordnung überarbeitet hat und die zentrale Online-Buchungs-Plattform entsprechend aktualisiert wurde, können auch im Land Brandenburg Impfberechtigte via Internet ihre Impftermine buchen. Geplant ist, täglich ein begrenztes Kontingent an freien Terminen für die Online-Buchung zur Verfügung zu stellen.


Erste Hausarztpraxen sollen ab März impfen können

In zunächst fünf Arztpraxen soll als Modellversuch ab Anfang März ebenfalls die Impfung starten. Im Lauf des Monats soll die Zahl der Praxen auf rund 50 erweitert werden. Von diesen Impfungen profitieren vor allem Personen mit schweren Erkrankungen oder Behinderungen, bei denen ein sehr hohes, hohes oder erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus besteht. Sie benötigen als Nachweis für die Impfberechtigung ein entsprechendes ärztliches Zeugnis. Zuvor muss jedoch das Bundesgesundheitsministerium die Corona-Impfverordnung ändern.

Die mobilen Erstimpfungen in Pflegeeinrichtungen sollen in der ersten März-Woche abgeschlossen sein. Anschließend sollen mobile Impfteams auch Bewohnerinnen und Bewohner in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in Tagespflegeeinrichtungen und in ambulant betreuten Wohnformen für Senioren impfen. Das Nachsehen haben hierbei jedoch Menschen, die erst nach der ambulanten Impfung in eine Pflegeeinrichtung eingezogen sind. Aus logistischen Gründen können sie von den mobilen Teams nicht mehr nachträglich geimpft werden. sg


Weitere Informationen, auch zur Terminbuchung über die Sonerrufnummer gibt es auf www.brandenburg-impft.de.

Das Online-Buchungsportal soll ab Ende des Monats über www.impfterminservice.de zu erreichen sein.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Wirtschaftsförderung: "Gewerbeflächen sind mittlerweile Goldstaub"
Potsdam

Wirtschaftsförderung: "Gewerbeflächen sind mittlerweile Goldstaub"

 Brandenburgs Wirtschaft steht trotz der Corona-Pandemie verhältnismäßig gut da. Das zeige die Zahl der Anfragen nach Gewerbe- und Industrieflächen, die die Wirtschaftsförderung des Landes (WFBB) im...

Italienische Staatsanwaltschaft erhebt Klage gegen die Iuventa-Crew
Potsdam

Italienische Staatsanwaltschaft erhebt Klage gegen die Iuventa-Crew

Vor mehr als drei Jahren wurde das Rettungsschiff Iuventa von der deutschen Organisation Jugend rettet, von italienischen Behörden beschlagnahmt. Gegen zehn Crewmitglieder wurde ermittelt. Am Mittwoch...

Ein Leben ohne Schmerzen
Potsdam

Ein Leben ohne Schmerzen

Und auf einmal stand die Welt still. „Warum nur ich“, fragte sich die sympathische und lebensbejahende Referendarin Katharina Meier am 1. Februar 2018. An diesem Tag ist Katharina Meier erst 25 Jahre...

Einkaufen in Babelsberg: Große Umfrage
Potsdam

Einkaufen in Babelsberg: Große Umfrage

Vor rund 25 Jahren ist die Karl-Liebknecht-Straße als Herzstück des Babelsberger Sanierungsgebiets komplett erneuert worden. Seitdem hat sich viel verändert, neue Läden und Gastronomie sind...

Vermisst: Patientin verschwindet aus Fachklinik
Potsdam/Nauen

Vermisst: Patientin verschwindet aus Fachklinik

Vor dem Mittagessen hat die 55-jährige Patientin Simona P. am vergangenen Sonntag eine Nauener Fachklinik in unbekannte Richtung verlassen. Seitdem fehlen weitere Hinweise zu ihrem Aufenthalt. Die...

Wasserstoff: Brandenburg startet mit dem PtX Lab eine neue Epoche in der Lausitz
Potsdam/Cottbus

Wasserstoff: Brandenburg startet mit dem PtX Lab eine neue Epoche in der Lausitz

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke haben am Dienstag mit Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Jörg Steinbach (alle SPD) den Startschuss...

Studentenwerk Potsdam schafft 100 weitere Wohnheimplätze in Wildau
Potsdam/Wildau

Studentenwerk Potsdam schafft 100 weitere Wohnheimplätze in Wildau

Pünktlich zum offiziellen Start des Sommersemesters hat das Studentenwerk Potsdam am Hochschulstandort Wildau eine neue Wohnanlage eröffnet. 117 Studierende können in dem Neubau zu sozialverträglichen...

Die 49ers brauchen Punkte
Stahnsdorf

Die 49ers brauchen Punkte

Am Mittwochabend steht für die TKS 49ers das Nachholspiel gegen die Aufsteiger aus Köln an.  Vor einem Monat musste das Rückspiel am 17. Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga ProB Nord...

Wasserball: Orcas schwimmen der Konkurrenz davon
Potsdam

Wasserball: Orcas schwimmen der Konkurrenz davon

Mit einer makellosen Bilanz haben die Potsdam Orcas das zweite Wasserball-Pre-Season-Wochenende absolviert. Mit starken Leistungen ließ das frische Team die Konkurrenz der SG Neukölln und des SSV...

Vogel fordert abgestimmtes Vorgehen bei Agrarförderreform
Potsdam

Vogel fordert abgestimmtes Vorgehen bei Agrarförderreform

Vor dem Hintergrund der Äußerungen vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zur nationalen Ausgestaltung der EU-Agrarpolitik vom Montag fordert Brandenburgs Agrarminister Axel...

Online-Beteiligungsprozess zur Wasserstoffwirtschaft startet
Potsdam/Berlin

Online-Beteiligungsprozess zur Wasserstoffwirtschaft startet

Gemeinsam mit der Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (B'90/Grüne) startet Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) einen Online-Beteiligungsprozess zum Aufbau einer...

Kostenlos surfen in Werder
Werder (Havel)

Kostenlos surfen in Werder

Mit zwei neuen Hotspots im Rathaus in der Eisenbahnstraße und im Heimathaus Glindow hat die Stadt das Programm "Brandenburg WLAN" vollendet. Mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums konnten...

Corona: Pilotversuch zur Impfung in Arztpraxen startet
Potsdam

Corona: Pilotversuch zur Impfung in Arztpraxen startet

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne) hat am Montag den Beginn einer Pilotphase zur Corona-Impfung in Haus- und Facharztpraxen angekündigt. Ohne die Hilfe der...

Aufgehübscht und verbessert: Das Brandenburger Geoportal zeigt sich von einer neuen Seite
Potsdam

Aufgehübscht und verbessert: Das Brandenburger Geoportal zeigt sich von einer neuen Seite

Komplett überarbeitet ist das Geoportal Brandenburg am Montag online gegangen. Verbessert wurde unter anderem die Nutzerführung. So wurden Such- und Filterfunktionen vereinfacht und der Einstieg...

Brandenburgischer Baukulturpreis 2021 ausgelobt
Potsdam

Brandenburgischer Baukulturpreis 2021 ausgelobt

Die Architektenkammer und die Ingenieurkammer haben am Montag den Brandenburgischen Baukulturpreis 2021 ausgelobt. Bereits zum siebten Mal können sich Architektur- und Ingenieurbüros mit ihren...

Restaurierte Potsdam-Vedute ans Potsdam Museum übergeben
Potsdam

Restaurierte Potsdam-Vedute ans Potsdam Museum übergeben

Im Potsdam Museum freut man sich dieser Tag über die Schenkung eines großformatigen Potsdam-Ölgemäldes. Es wurde aufwändig restauriert.Die Vedute, in der Malerei die Bezeichnung einer...

Basketball: 49ers patzen gegen Hamburg
Stahnsdorf

Basketball: 49ers patzen gegen Hamburg

Am 20. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord erlitten die 49ers ihre zweite Heimspielniederlage der laufenden Saison. Gegen den ETV Hamburg musste man auf die Dienste von...