Potsdam will Smart City werden

Potsdam will Smart City werden

Die Digitalisierung soll auch in Potsdam fortschreiten: Die Landeshauptstadt will als Modellstadt am vom Bundesinnenministerium geförderten Smart City-Programm teilnehmen. Symbolbild: Gerd Altmann

Bewerbung zur Förderung durch das Bundesinnenministerium

Potsdam. Die Landeshauptstadt Potsdam will eines der deutschen Modellprojekte einer Smart City werden. Die entsprechende Bewerbung für das Förderprogramm des Bundesinnenministeriums (BMI) hat Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung angekündigt.

Unter dem Titel "Gemeinsam aus der Krise: Raum für Zukunft" ruft das BMI in einer dritten Staffel deutsche Kommunen dazu auf, sich auf das Programm zu bewerben. Es werden Projekte mit einem Umfang von bis zu 17,5 Millionen Euro gefördert. Teil des Programms ist sowohl die Entwicklung einer Smart-City-Strategie als auch die Umsetzung von Projekten. "Die Verwaltung und ihre kommunalen Unternehmen müssen und werden neue Lösungen finden müssen, um diese Stadt zukunftsfest zu machen und Zukunftschancen für Potsdam zu sichern. Wir treiben deshalb den Smart-City-Prozess voran, um mit einer Förderung vom Bund in diesen Wandel investieren zu können", so Schubert.

Die Digitalisierung bringt Veränderung in fast alle Lebensbereiche. Die Landeshauptstadt möchte die Chancen der digitalen Transformation nutzen, um eine sozial gerechte, nachhaltige, zukunfts- und bürgerorientierte Entwicklung zu ermöglichen. Dabei ist die Steigerung der Lebensqualität für alle Bürger das zentrale Ziel von Smart City. Geplant ist, sich gemeinsam mit den kommunalen Unternehmen und weiteren Partnern auf diese Förderung zu bewerben. Dabei werden bestehende Initiativen gebündelt und gezielt neue Lösungen entwickelt. Hierzu bauen die Akteure auf Vorarbeiten wie Strategieklausuren und Vernetzungstreffen aus den vergangenen beiden Jahren auf. Seit dem Start in die Bewerbungsphase Anfang Januar dieses Jahres wurden unter anderem mehrere Vernetzungstreffen organisiert, um verschiedene Perspektiven mit in die Projektplanung einzubeziehen.


Zuschlag wird für Juli erhofft

Bis Mitte März wird in interdisziplinären Teams an der Bewerbung gearbeitet. Eine Erteilung des Zuschlages im Juli 2021 ist das Ziel. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet die Landeshauptstadt mit anderen Partnern in der Kommune zusammen, dazu zählen die Stadtwerke, die ProPotsdam und das Klinikum Ernst von Bergmann, aber auch Technologie-Unternehmen, lokales Gewerbe, gemeinnützige Träger, wissenschaftliche Einrichtungen und die Zivilgesellschaft. Smart-City-Lösungen können verschiedene Bereiche des Zusammenlebens beeinflussen - von der Stadtplanung, über Mobilität bis hin zu gemeinsamen Lösungen zum Klimaschutz in der Stadt.

In Potsdam werden seit 2019 erste Smart-City-Maßnahmen umgesetzt. Beispiele für aktuelle Projekte sind das Open Data Portal der Stadtverwaltung, mit dessen Hilfe Daten zur Verfügung gestellt werden, um die Transparenz zu erhöhen und eine breite Datenbasis für Entscheidungen zu schaffen, sowie digitale Angebote wie der Maerker oder der Bürgerhaushalt. Das MaaS LAB Potsdam ermöglicht bereits jetzt eine nutzerorientierte Planung von innovativen Mobilitätsangeboten in Bornstedt. Zu den konkreten, vorausgewählten Modellprojekten für Smart City Potsdam zählt das Pilotprojekt "Long Range Wide Area Network" (LoRaWAN) der Stadtwerke. Die Technik ermöglicht den Datentransport für Sensoren, Aktoren und Zähler auch dort, wo eine Vernetzung mittels GSM nicht möglich ist. Weitere Modellprojekte sind das "Veränderte Mobilitäts-, Freizeit und Arbeitsverhalten" der ProPotsdam und "Neue Formate für die Stadtentwicklung" der Landeshauptstadt.  red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Bombenfund im Tramdepot
Potsdam

Bombenfund im Tramdepot

Auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots neben dem Humboldt-Gymnasium an der Heinrich-Mann-Allee ist am Montag eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe englischer Herkunft aus dem Zweiten Weltkrieg...

Die Magie der Mary Poppins
Potsdam

Die Magie der Mary Poppins

„Mary Poppins“, die vom Himmel fällt, und Sorgen lösen kann. Genau dieser Zauber ist es wohl auf den junge Schauspieltalente des Potsdamer Kindermusiktheaters Buntspechte setzen. Die Corona-Pandemie...

Interview: In der Krise gemeinsam stark
Potsdam

Interview: In der Krise gemeinsam stark

In der Corona-Pandemie bekommt der internationale Tag der Pflege besondere Aufmerksamkeit. Zu Ehren von Florence Nightingale, der Pionierin der modernen Krankenpflege, wird er jährlich am 12. Mai...

Gedenken am 8. Mai an das Kriegsende
Potsdam

Gedenken am 8. Mai an das Kriegsende

Bei zahlreichen Veranstaltungen wird am Samstag an das Ende des Zweiten Weltkriegs und die Befreiung vom Nationalsozialismus vor 76 Jahren erinnert. Die Gedenkveranstaltung der Stadt Potsdam ist um 11...

Schnee statt Frühling
Potsdam

Schnee statt Frühling

Fast schon unglaublich: Am Freitag fielen Schneeflocken über Potsdam – und das im Mai. Hier und dort sorgten sie damit für ungläubiges Staunen. Doch wie heißt es so schön: "Ist der Mai kühl und nass,...

Dank an Erzieherinnen und Erzieher
Teltow

Dank an Erzieherinnen und Erzieher

Der Montag nach Muttertag steht in Deutschland seit 2012 für den bundesweiten Tag der Kinderbetreuung. Dieses Jahr findet dieser Aktionstag am 10. Mai statt. Welch große Bedeutung und Relevanz...

Spende ermöglicht Wiederherstellung des Botanikhügels im Park Sanssouci
Potsdam

Spende ermöglicht Wiederherstellung des Botanikhügels im Park Sanssouci

Dank einer Spende der Ostdeutschen Landesbausparkasse (LBS) konnte der sogenannte Botanikhügel im Potsdamer Park Sanssouci bereits im November 2020 gartendenkmalpflegerisch wiederhergestellt werden....

Digitales Kondolenzbuch für Opfer im Oberlinhaus
Potsdam

Digitales Kondolenzbuch für Opfer im Oberlinhaus

Für Beileidsbekundungen stellen die Stadt Potsdam und das Oberlinhaus ein digitales Kondolenzbuch zur Verfügung. Beide trauern mit den Angehörigen um die vier Bewohnerinnen und Bewohner, die am Abend...

Breite Straße an zwei Wochenenden gesperrt
Potsdam

Breite Straße an zwei Wochenenden gesperrt

Einschränkungen für Autofahrer in der Innenstadt an zwei Wochenenden im Mai: Unter Sperrung der jeweiligen Fahrtrichtung finden Arbeiten an der Asphaltdecke der Breiten Straße statt. Von Freitag, 7....

Leipziger Straße für den Radverkehr gesperrt
Potsdam

Leipziger Straße für den Radverkehr gesperrt

Für Radfahrer ist die Durchfahrt Leipziger Straße seit Donnerstag für zwei Wochen gesperrt. Die Vollsperrung sei notwendig, da die vorhandenen Restbreiten für einen sicheren Verkehrsablauf nicht...

Starke Worte an schönen Orten
Potsdam

Starke Worte an schönen Orten

Die neunte Ausgabe des Festivals LIT:potsdam „Starke Worte. Schöne Orte.“ findet vom 1. bis 6. Juni statt. Das Fest ist unter freiem Himmel geplant und bietet eine Fülle an Begegnungen. Der...

Preis für Pflegende
Potsdam

Preis für Pflegende

Noch bis 21. Mai findet die Woche der Pflege statt und löst das „Fest der Pflege“ ab, das zehn Jahre lang vom Netzwerk Älter werden in Potsdam zusammen mit der Landeshauptstadt organisiert wurde. Rund...

Momente eines Aufbruchs
Potsdam

Momente eines Aufbruchs

Erinnerungen verblassen über die Jahre wie alte Fotos, wenn sie nicht regelmäßig abgerufen werden. Amélie zu Eulenburg, die Kuratorin der Sonderausstellung „Klaus Staeck: Politische Plakate....