Ernste Bedenken bei der geplanten Tank- und Rastanlage „Havelseen“

Ernste Bedenken bei der geplanten Tank- und Rastanlage „Havelseen“

Eine Onlinepetition gegen den Neubau der Raststätte "Havelseen" am Standort Potsdam Nord hat ein Etappenziel erreicht: 2.000 Unterstützer haben die Ziele der Bürgerinitiative Potsdamer Norden bislang mitgezeichnet. Symbolfoto: Pixabay / Schwoaze

Potsdam. Die Potsdamer Landtagsabgeordneten Uwe Adler (SPD), Dr. Saskia Ludwig (CDU), Marie Schäffer (Bündnis 90/ Die Grüne) sowie Isabelle Vandre (Die Linke) bewerten, laut einer Mitteilung, den geplanten Bau der Tank- und Rastanlage „Havelseen“ am Standort Paaren sehr kritisch.

Die zu Grunde liegenden naturschutzfachlichen Gutachten stammen aus den Jahren 2011 beziehungsweise 2015 und erscheinen mit Blick auf die geänderten Umstände vor Ort im Jahr 2021 sowie der darüber hinaus gehenden Planungsphase nicht geeignet, eine objektive Entscheidungsgrundlage darzustellen.

Die Abgeordneten setzen sich gemeinsam dafür ein, hochwertige Agrarflächen, sensible Schutzgebiete für Natur und Landschaft sowie Lebens- und Aufenthaltsqualität der Einwohner von Paaren und Satzkorn vor den starken Belastungen durch eine Tank- und Rastanlage zu schützen, heißt es weiter. Dies gelte umso mehr, da in mittelbarer Nähe ein bereits etablierter geeigneterer Standort existiert, der von Akteuren vor Ort akzeptiert und unterstützt wird.
Sie fordern, dass der vorhandene und bereits über einen sehr langen Zeitraum bewährte Standort Tank- und Rastanlage Wolfslake gründlich und gleichwertig gegenüber den anderen Standorten, auf seine Eignung zur Errichtung der Tank- und Rastanlage geprüft wird. Insbesondere die Beteiligung der Betroffenen vor Ort müsse im weiteren Vorgehen berücksichtigt werden.

Eine Onlinepetition „Naturerhalt statt Asphalt“ gegen den Neubau der Raststätte „Havelseen“ im Potsdamer Norden hat ein Etappenziel erreicht: Bis zum Mittwoch haben 2.000 Menschen die Petition für den Erhalt der Natur in Potsdamer Nord gezeichnet. Damit die Onlinepetition beim Landtag eingereicht wird, fehlen noch rund 500 Stimmen aus Potsdam. Wer das Anliegen unterstützen möchte, kann die Petition im Internet unter www.openpetition.de/petition/unterzeichner/lieber-naturerhalt-statt-asphalt unterzeichnen. ela

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Wechsel an der Spitze von Babelsberg 03
Potsdam

Wechsel an der Spitze von Babelsberg 03

Beim Potsdamer Fußballverein SV Babelsberg 03 gibt es einen überraschenden Wechsel an der Vereinsspitze. Das teilte der Verein am Montagabend mit. Kurz zuvor habe der Aufsichtsrat mit sofortiger...

Basketball: Verspätetes zweites Brandenburg-Derby
Stahnsdorf

Basketball: Verspätetes zweites Brandenburg-Derby

Am kommenden Mittwoch, den 24. Februar, wird die Begegnung der TKS 49ers beim SSV LOK Bernau vom 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord nachgeholt. Die Partie musste Anfang des...

Brandenburgs Schulen sollen sich digitalisieren
Potsdam

Brandenburgs Schulen sollen sich digitalisieren

Das Bildungsministerium will eine Strategie zur Digitalisierung an Brandenburgs Schulen erarbeiten. Am Montag hat Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) das 55 Seiten starke Papier "Perspektiven des...

Corona: Erhöhte Lieferkapazitäten ermöglichen mehr Impfungen
Potsdam

Corona: Erhöhte Lieferkapazitäten ermöglichen mehr Impfungen

Endlich sollen mehr Menschen in Brandenburg geimpft werden. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne) hat am Montag gemeinsam mit Vertretern der Kassenärztlichen Vereinigung (KVBB) und des...

Weniger Unfälle aber mehr Tote auf Brandenburgs Straßen
Potsdam

Weniger Unfälle aber mehr Tote auf Brandenburgs Straßen

Von einem "historischen Tiefststand" bei den Verkehrsunfällen konnte Innenminister Michael Stübgen (CDU) am Montag bei der Vorstellung der Verkehrsunfallbilanz 2020 sprechen. Die Auswirkungen der...

Klimaschutz muss sozial verträglich sein
Potsdam

Klimaschutz muss sozial verträglich sein

Einen Klimarat, der Politik und Verwaltung konstruktiv und kritisch auf dem Weg in die Klimaneutralität begleitet, wie er im Masterplan "100% Klimaschutz" vorgezeichnet ist, wünscht sich der...