Zehn Skulpturen kehren zurück

Zehn Skulpturen kehren zurück

Am Haken und recht sanft sind auf dem Brandenburger Landtag am Dienstag Attika-Figuren eingeschwebt. Ein Konzept sieht vor, nur die äußere Attika des Landtags wieder mit Statuen zu bekrönen. Die 24 Figuren auf der Hofseite werden nicht mehr aufgestellt. Foto: Elke Lange

Auf dem Brandenburger Landtag werden weitere Attika-Figuren aufgestellt

Potsdam. Seit Dienstag, 24. November, kehren zehn von ehemals 76 Attika-Skulpturen des Potsdamer Stadtschlosses auf das Gebäude des Brandenburger Landtags zurück. Eine davon wird als Original aufgestellt, die anderen als bildhauerische Rekon­struktionen. Es wurden drei Gruppen gebildet, die das Bild des Daches an wichtigen Punkten vervollständigen und das Gebäude wieder „lebendig” erscheinen lassen werden.
Ermöglicht wurde das Projekt von der Hasso Plattner Foundation, die im Rahmen ihrer Kunst- und Kulturförderung bereits die 2005 beschlossene Rekonstruktion des historischen Zentrums Potsdams mit dem originalgetreuen Wiederaufbau des Palais Barberini maßgeblich voranbrachte. Seit 2017 wird in diesem Zusammenhang auch die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) bei der Restaurierung von Skulpturen des Potsdamer Stadtschlosses großzügig unterstützt. Dank dieser finanziellen Zuwendung konnte nicht nur die Grundlagenforschung an den Skulpturen durchgeführt und eine umfangreiche Fotodokumentation erstellt, sondern auch die Restaurierung oder Rekonstruktion von insgesamt zehn Skulpturen beauftragt werden. Außer den Restauratoren und der für die Skulpturensammlung zuständigen Kustodin der SPSG waren mehr als zehn freiberufliche Restauratoren, Bildhauer aus Berlin, Potsdam und Sachsen sowie der Verein Potsdamer Stadtschloss e. V., der einzelne Arbeiten durch Spenden ermöglichte, an der Umsetzung beteiligt. Die organisatorische Betreuung erfolgte durch ProDenkmal Berlin.
Zustand der Skulpturen
Vorab war grundsätzlich zu prüfen, ob der Zustand der originalen Kunstwerke eine dauerhafte Wiederaufstellung im Freien überhaupt zulässt. Bei den meisten ausgewählten Figuren stellte sich heraus, dass die innere Beschaffenheit des Sandsteins, Kriegseinwirkungen, Fehlstellen oder frühere Restaurierungen eine Rekonstruktion notwendig machten. Dafür war zunächst eine grundlegende wissenschaftliche Recherche zu bildlichen Quellen notwendig, denn nahezu komplett erhalten haben sind nur wenige Figuren. Fragmente weiterer Skulpturen mussten zum Teil neu zugeordnet werden, verlorene Merkmale identifiziert werden.
Diese dienten, wie die historischen Abbildungen zerstörter Kunstwerke, der Restaurierung vorhandener und der Rekonstruktion verlorener Skulpturen. Für letztere wurden zunächst sogenannte Bozzetti, kleine plastische Modelle, angefertigt, um daran Proportion, Stellung von Gliedmaßen und ähnliches zu klären. red/ela

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Zahl der Todesfälle hat in Hochzeiten der Pandemie stark zugenommen
Potsdam

Zahl der Todesfälle hat in Hochzeiten der Pandemie stark zugenommen

Seit einigen Wochen wird häufiger die Frage aufgeworfen, ob es in der Metropolregion eine Übersterblichkeit durch das Coronavirus gibt. Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat aus diesem Grund...

Arbeitsschutz ist in Pandemiezeiten wichtiger denn je
Potsdam

Arbeitsschutz ist in Pandemiezeiten wichtiger denn je

 Zur Veröffentlichung des aktuellen Arbeitsschutzberichts für das Land Brandenburg betont Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne) die Bedeutung guter Arbeitsbedingungen für die...

Mehr als eine Million Nutzer bei der HPI-Schul-Cloud registriert
Potsdam

Mehr als eine Million Nutzer bei der HPI-Schul-Cloud registriert

Mitten im zweiten harten Lockdown hat die HPI Schul-Cloud die Grenze von einer Million Nutzern geknackt. Seit März 2020 hat sich die Nutzerzahl der Lernplattform des Hasso-Plattner-Instituts (HPI)...

Corona: Mitarbeiter der Christlichen Kliniken werden geimpft
Potsdam

Corona: Mitarbeiter der Christlichen Kliniken werden geimpft

Eine erste Lieferung von Impfdosen hat das St. Josefs-Krankenhaus, das Evangelische Zentrum für Altersmedizin und die Oberlinklinik erreicht. Die Christlichen Kliniken Potsdam wurden zum Wochenbeginn...

Corona: Keine Einreise aus Risikogebieten ohne Negativ-Test
Potsdam

Corona: Keine Einreise aus Risikogebieten ohne Negativ-Test

Einreisende und Reiserückkehrer aus ausländischen Corona-Risikogebieten müssen sich ab sofort auf das Coronavirus testen lassen. Dazu gehört auch Brandenburgs Nachbarland Polen. Das ist die...

Hacker-Angriff auf Schul-Cloud abgewehrt
Potsdam

Hacker-Angriff auf Schul-Cloud abgewehrt

Am Montag war die HPI Schul-Cloud einem Distributed-Denial-of-Service(DDos)-Angriff ausgesetzt und konnte diesen abwehren. Bei DDoS-Attacken wird eine Vielzahl von gezielten Anfragen an Rechner...

Ernst-Haeckel-Gymnasium bietet neuen bilingualen Zweig
Werder (Havel)

Ernst-Haeckel-Gymnasium bietet neuen bilingualen Zweig

Ab dem kommenden Schuljahr können Jugendliche in der Blütenstadt Geschichte und Biologie auf Englisch lernen. Das Ernst-Haeckel-Gymnasium führt einen bilingualen Zweig Deutsch/Englisch ein, bei dem ab...

Erfolg für Architektenpetition: Bundestag muss über klimafreundliches Bauen diskutieren
Potsdam

Erfolg für Architektenpetition: Bundestag muss über klimafreundliches Bauen diskutieren

Die Forderung nach einer Wende im deutschen Bauwesen wird immer größer. Am letzten Wochenende erreichte eine an den Deutschen Bundestag gerichtete Petition zur Bauwende das nötige Quorum mit über...

Corona: Nur noch wenige Impftermine frei
Potsdam

Corona: Nur noch wenige Impftermine frei

Im Land Brandenburg konnten Anfang der Woche über die Rufnummer 116 117 täglich nur noch wenige neue Termine für eine Corona-Schutzimpfung in einem Impfzentrum vergeben werden. Das hat das...

EMB bezieht neues Gebäude im Michendorfer Ortskern
Michendorf

EMB bezieht neues Gebäude im Michendorfer Ortskern

Am Montag hat die Energie Mark Brandenburg (EMB) ihren Hauptsitz von Potsdam nach Michendorf verlegt und ist, fast exakt 13 Monate nach der Grundsteinlegung, in ihre neue Hauptverwaltung, das...

Potsdamer Tafel übernimmt Tee- und Wärmestube
Werder (Havel)

Potsdamer Tafel übernimmt Tee- und Wärmestube

Martina Müller, Leiterin der Tee- und Wärmestube Werder, und die Tafel Potsdam arbeiten schon seit 20 Jahren zusammen. Nun wird die Tafel Potsdam die Lebensmittelausgabe in Werder ganz in ihre Führung...

Fliegerbombe in Wilhelmshorst wird am 11. Januar entschärft
Michendorf

Fliegerbombe in Wilhelmshorst wird am 11. Januar entschärft

 Am Sonntag wurde im Waldgebiet zwischen Wilhelmshorst und Michendorf an der B2 eine britische 250 Kiloschwere Fliegerbombe gefunden. Die Fundstelle wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst...