Brandenburger Hochschulen setzen auf Hybridsemester

Brandenburger Hochschulen setzen auf Hybridsemester

An Brandenburgs Hochschulen wird das Wintersemester hybrid abgehalten. Das bedeutet, es gibt viele Online-Kurse, aber auch einige Präsenzveranstaltungen. Foto: Sabine Gottschalk

Präsenzveranstaltungen vor allem für Erstsemester

Potsdam.  Die brandenburgischen Hochschulen und das Wissenschaftsministerium haben gemeinsam beschlossen, den Betrieb an den Hochschulen wie geplant als Hybridsemester fortzusetzen und gleichzeitig alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Gesundheit der Studierenden, der Wissenschaftler und der Beschäftigten an den Einrichtungen sicherzustellen.

"Die Corona-Pandemie bleibt eine große Herausforderung. Klar ist: Wir wollen und müssen dazu beitragen, dass die Infektionsketten unterbrochen werden und die Ausbreitung der Corona-Pandemie eingedämmt wird. Gleichzeitig halten wir an dem Ziel fest, dass im Wintersemester möglichst keine Lehrveranstaltungen und Prüfungen ausfallen. Die Hochschulen sind mit ihren Erfahrungen aus dem Sommersemester, unserer Unterstützung und dem geplanten Mix aus Präsenz- und Online-Angeboten sehr gut auf die Herausforderungen vorbereitet", sagte Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) am Freitag. Die Hochschulen seien schon vor Corona gut gewesen. "Aber was die Studierenden und Lehrenden, die Verwaltungsmitarbeiter und Studentenwerksmitarbeiter seit Monaten leisten, ist großartig", so Schüle weiter.

Die Hochschulen seien sehr froh darüber, den Lehr- und Forschungsbetrieb mit einem angemessenen Anteil von Präsenzangeboten durchführen zu können. Der persönliche Austausch stelle ein zentrales Element für ein erfolgreiches Studium dar und sei insbesondere für Studienanfänger sehr wichtig, ergänzte die Vorsitzende der Brandenburgischen Landesrektorenkonferenz, Prof. Ulrike Tippe. "Deswegen hoffen wir sehr und werden alles daransetzen, das Wintersemester weiter in dieser hybriden Form gestalten zu können", so Tippe. Selbstverständlich stehe die Gesundheit von Studierenden und Mitarbeitern an erster Stelle, daher würden weiter alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung von Infektionen einzudämmen. 

Die brandenburgischen Hochschulen führen den Lehrbetrieb unter den Maßgaben der neuen Eindämmungsverordnung und den Gegebenheiten vor Ort eigenverantwortlich durch. In Präsenz sollen vor allem Veranstaltungen für Studienanfänger angeboten werden, um den Start zu erleichtern und die soziale Integration zu fördern. Lehrveranstaltungen, die eine zwingende Präsenz erfordern, wie etwa Laborarbeiten, können ebenfalls vor Ort durchgeführt werden. Bibliotheken und Labore bleiben unter den geltenden Hygieneauflagen geöffnet. Mensen und Cafés an den Hochschulen bleiben ebenfalls vorerst offen.


Änderung des Hochschulgesetzes: Regelstudienzeit und Förderungshöchstdauer wurden verlängert

Das Land hat mit einer Reihe von Maßnahmen dazu beigetragen, Hochschulen und Studierende in der Corona-Krise zu unterstützen. So hat der Landtag im September das Brandenburgische Hochschulgesetz geändert. Auf dieser Grundlage hat das Wissenschaftsministerium eine Verordnung erlassen, um Studierenden unbürokratisch und einfach eine Corona-bedingte Verlängerung der Prüfungsfristen und der individuellen Regelstudienzeit zu ermöglichen. Damit verlängert sich automatisch die Förderhöchstdauer nach dem BAföG.

Das Land hat zudem die Härtefallfonds der Studentenwerke Frankfurt (Oder) und Potsdam um 500.000 Euro aufgestockt. Damit werden finanziell in Not geratene Studierende unterstützt, die bei den Zuschüssen des Bundes leer ausgegangen sind. Bedingung ist eine Bedürftigkeit nach den Kriterien der Härtefallfonds. Studierende an den staatlichen und staatlich anerkannten Brandenburger Hochschulen können einmalig 300 Euro bekommen, um Corona-bedingte Härten abzufedern.

Das Wissenschaftsministerium hat vier Millionen Euro im Rahmen eines Sofortprogramms für digitale Hochschullehre in Brandenburg bereitgestellt, um die Hochschulen bei der flächendeckenden Umstellung von Präsenz- auf Online-Lehre zu unterstützen. Mit den Mitteln wurden unter anderem die E-Learning-Supportstruktur an den Hochschulen ausgebaut, lehrbezogene Software-Lizenzen angeschafft, die IT-Infrastruktur ertüchtigt und die digitale Literaturversorgung gesichert. Im Rahmen eines landesweiten Hochschul-Hackathons haben Studierende, Lehrende, Hochschulangehörige und IT-Experten im Mai Lösungen für Herausforderungen der digitalen Lehre entwickelt. Der Hackathon wurde vom Wissenschaftsministerium und der FH Potsdam in Kooperation mit den Hochschulen organisiert.   red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

An der Grenze: Corona-Kosten der Länder
Potsdam

An der Grenze: Corona-Kosten der Länder

Brandenburgs Finanzministerin Katrin Lange hat eine stärkere Beteiligung der Länder an der finanziellen Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie abgelehnt. „Der jetzt fahrlässig erweckte Eindruck,...

6.700 Kita-Erzieher werden bis 2030 weniger benötigt
Potsdam

6.700 Kita-Erzieher werden bis 2030 weniger benötigt

Eine landesweit erwartete sinkende Geburtenrate führt zu einem durchschnittlichen Rückgang der Altersgruppe der 3- bis 6,5-jährigen um fast zwanzig Prozent. Mit deutlichen regionalen Unterschieden:...

Ein neues Zuhause für Jo Gerner
Potsdam

Ein neues Zuhause für Jo Gerner

Der vermutlich bekannteste Berliner Szene-Kiez liegt vor den Toren der Hauptstadt – in Potsdam-Babelsberg: Das Außen-Set von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ), in dem viele Geschichten und...

Verstummte Stimmen der Kunst
Potsdam

Verstummte Stimmen der Kunst

Mitarbeiter des Hans Otto Theaters bildeten am Montag eine kontaktlose Menschenkette, um die Kultur aus der Unsichtbarkeit zu holen. Sie proben weiter und brennen darauf endlich wieder die Ergebnisse...

Investor plant 650 Wohnungen
Potsdam

Investor plant 650 Wohnungen

Das Ringen um die einstige Kleingartensparte Angergrund geht in die nächste Runde. Bauland- und Projektentwickler Tamax stellt mit seine Vision für den Bau von 650 Wohnungen für 1.200 Potsdamer an der...

Arbeitsmarkt trotz Teil-Lockdown im November stabil
Potsdam

Arbeitsmarkt trotz Teil-Lockdown im November stabil

„Es sind weniger Personen aus einer Beschäftigung entlassen worden. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Arbeitskräften trotz des Teil-Lockdowns und dem bevorstehenden Winter leicht gestiegen”, fasst...

Ausbildungsangebote im Landkreis Potsdam-Mittelmark
Bad Belzig

Ausbildungsangebote im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Wo liegen meine Stärken? Welcher Beruf passt zu mir? Wo kann ich meinen Traumberuf bei einem Praktikum kennenlernen? Diese und weitere Fragen stellen sich im Zuge der Berufs- und Studienorientierung....

Erschließungsbeiträge: BVB/Freie Wähler startet Volksinitiative zugunsten der Anrainer
Potsdam/Stahnsdorf

Erschließungsbeiträge: BVB/Freie Wähler startet Volksinitiative zugunsten der Anrainer

Nach der erfolgreichen, von dem Stahnsdorfer Roland Skalla initiierten Petition gegen Erschließungsbeiträge für bereits erschlossene Straßen, die mit knapp 12.000 Unterschriften im September an...

Schlösser bleiben bis auf Weiteres geschlossen
Potsdam

Schlösser bleiben bis auf Weiteres geschlossen

Entsprechend den vom Bund sowie den Ländern Brandenburg und Berlin beschlossenen Regelungen zur Eindämmung von Neuinfektionen mit dem Coronavirus schließt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten...

Winterpause der Kompostierungsanlage Nedlitz
Potsdam

Winterpause der Kompostierungsanlage Nedlitz

Die Kompostierungsanlage der Step in Nedlitz, Lerchensteig 25b in 14469 Potsdam bleibt in diesem Jahr bis Mitte Dezember geöffnet. Ab dem 1. Dezember gelten folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag...

Kunstverkauf im Advent
Werder (Havel)

Kunstverkauf im Advent

Einen besonderen Kunstverkauf planen Maler, Bildhauer, Fotografen und Schmuckdesigner der Ateliergemeinschaft Vulkanfiberfabrik am Samstag, 5.  Dezember von 10 bis 20 Uhr. In der riesigen Fabrikhalle...

Weihnachtspostamt geöffnet
Himmelpfort

Weihnachtspostamt geöffnet

Der Weihnachtsmann hat sich vom Nordpol wieder auf den Weg nach Brandenburg gemacht und ist mit einem umweltfreundlichen gelben Elektro-Dreirad (E-Trike) in Himmelpfort eingetroffen. Dort wurde er von...

Ein Weihnachtslied und sein Platz in der Geschichte
Potsdam

Ein Weihnachtslied und sein Platz in der Geschichte

Die Dokumentation „Stille Nacht – Ein Lied für die Welt“ von Hannes M. Schalle erzählt die Geschichte von der Entstehung des Liedes am Heiligen Abend 1818. Die DVD ist am 23. November erschienen.„Stil...

Langer Samstag vor dem zweiten Advent
Beelitz

Langer Samstag vor dem zweiten Advent

Entspannt bis in den Abend durch die Geschäfte bummeln, dabei die einmalige Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt und ringsum genießen – und vielleicht noch einen Glühwein mit auf den Weg mitnehmen:...

Zu jeder Jahreszeit schön
Potsdam

Zu jeder Jahreszeit schön

Am 27. November vor 50 Jahren ist der berühmte Potsdamer Staudengärtner und Ehrenbürger der Stadt, Karl Foerster, gestorben. Sein Gartenparadies in Bornim hat nach seinem Tod jedoch immer weiter...