Potsdam Museum: Rückkehr einer großen Malerin

Potsdam Museum: Rückkehr einer großen Malerin

Museumsleiterin Jutta Götzmann hat alles daran gesetzt, dass das Selbstpotrait von Lotte Laserstein nicht unter dem Hammer, sondern im Potsdam Museum landet. Fotos (2): Peter-Michael Bauers

Siemens-Kunststiftung kauft Selbstportrait von Lotte Laserstein für neue Dauerausstellung

Martin Hoernes von der Siemens-Kunstiftung hat das Bild nach Potsdam geholt.

Potsdam/Berlin. Lotte Laserstein kehrt nach Potsdam zurück. Die Berliner Malerin, die bis zu ihrer Vertreibung durch die Nationalsozialisten im Jahr 1937 viel Zeit in Potsdam verbracht und gerne Motive aus der Stadt gemalt hat, soll ab 2023 einen Ehrenplatz in der neuen Dauerausstellung des Potsdam Museums bekommen. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen, obwohl Lotte Laserstein schon 1993 im schwedischen Exil gestorben ist. Dorthin hatte sie ein großformatiges, bereits 1930 entstandenes Bild mitgenommen, das ihren Potsdamer Freundeskreis vermutlich auf einer Dachterrasse in der Gregor-Mendel-Straße zeigt, im Hintergrund die Nikolaikirche und die noch intakte Garnisonkirche.

Für Lotte Laserstein bedeutete dieses Bild eine gewisse Nähe zu ihren Freunden, deshalb hat sie es erst kurz vor ihrem Tod verkauft - und erreichte damit Berühmtheit. Inzwischen ist es seit zehn Jahren im Besitz der Berliner Nationalgalerie und soll nach der Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie am Kulturforum die dortige Ausstellung zur Moderne eröffnen. Das nun von der Ernst-von-Siemens-Kunststiftung für das Potsdam Museum angekaufte Werk hat Laserstein 1950 in Schweden rückblickend auf die viel geliebten Ausflüge nach Potsdam und die Zeit im Kreis ihrer Freunde gemalt. Es zeigt die Künstlerin selbst im Malerkittel vor ihrer Staffelei. Im Hintergrund ist spiegelverkehrt die Szene auf der Dachterrasse der Gregor-Mendel-Straße zu sehen.

Selbstportraits und Auftragsmalerei dienten der Künstlerin in Schweden als Broterwerb. Hier jedoch ging es auch um die Erinnerung. An ihr Modell und enge Freundin Traute Rose schrieb sie einmal, dass ihr die Freunde durch das Potsdamer Bild stets nah waren. In Deutschland "wiederentdeckt" wurde Lotte Laserstein Anfang des 21. Jahrhunderts durch die Forschung der damaligen Doktorandin Anna-Carola Krausse. Dass das Gemälde "Selbstporträt vor Abend über Potsdam" auf einer Auktion angeboten werden sollte, hat Museumsdirektorin Jutta Götzmann durch den Kurator der Neuen Nationalgalerie erfahren. Nun war schnelles Handeln gefragt, doch den Potsdamern fehlte das Geld.

Götzmann überzeugte zunächst den Generalsekretär der Ernst-von-Siemens-Stiftung, Martin Hoernes, dass das Bild nach Potsdam gehöre. Die Stiftung ihrerseits hat dann mit dem britischen Privatsammler verhandelt und konnte eine Einliefreung zur Auktion verhindern. Einen "mittleren fünfstelligen Betrag" habe man für den Erwerb aufbringen müssen. Das sei ein anständiger Preis dafür, dass Lotte Laserstein nun nach Hause komme, erläuterte Hoernes bei der Übergabe des Bildes am vergangenen Dienstag im Magnus-Haus der Siemens AG am Berliner Kupfergraben. Im Januar will Jutta Götzmann das Werk der Öffentlichkeit bei einer Veranstaltung vorstellen. Wann genau und in welchem Rahmen die Vorstellung stattfindet, steht coronabedingt noch nicht fest.  sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

An der Grenze: Corona-Kosten der Länder
Potsdam

An der Grenze: Corona-Kosten der Länder

Brandenburgs Finanzministerin Katrin Lange hat eine stärkere Beteiligung der Länder an der finanziellen Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie abgelehnt. „Der jetzt fahrlässig erweckte Eindruck,...

6.700 Kita-Erzieher werden bis 2030 weniger benötigt
Potsdam

6.700 Kita-Erzieher werden bis 2030 weniger benötigt

Eine landesweit erwartete sinkende Geburtenrate führt zu einem durchschnittlichen Rückgang der Altersgruppe der 3- bis 6,5-jährigen um fast zwanzig Prozent. Mit deutlichen regionalen Unterschieden:...

Ein neues Zuhause für Jo Gerner
Potsdam

Ein neues Zuhause für Jo Gerner

Der vermutlich bekannteste Berliner Szene-Kiez liegt vor den Toren der Hauptstadt – in Potsdam-Babelsberg: Das Außen-Set von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ), in dem viele Geschichten und...

Verstummte Stimmen der Kunst
Potsdam

Verstummte Stimmen der Kunst

Mitarbeiter des Hans Otto Theaters bildeten am Montag eine kontaktlose Menschenkette, um die Kultur aus der Unsichtbarkeit zu holen. Sie proben weiter und brennen darauf endlich wieder die Ergebnisse...

Investor plant 650 Wohnungen
Potsdam

Investor plant 650 Wohnungen

Das Ringen um die einstige Kleingartensparte Angergrund geht in die nächste Runde. Bauland- und Projektentwickler Tamax stellt mit seine Vision für den Bau von 650 Wohnungen für 1.200 Potsdamer an der...

Arbeitsmarkt trotz Teil-Lockdown im November stabil
Potsdam

Arbeitsmarkt trotz Teil-Lockdown im November stabil

„Es sind weniger Personen aus einer Beschäftigung entlassen worden. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Arbeitskräften trotz des Teil-Lockdowns und dem bevorstehenden Winter leicht gestiegen”, fasst...

Ausbildungsangebote im Landkreis Potsdam-Mittelmark
Bad Belzig

Ausbildungsangebote im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Wo liegen meine Stärken? Welcher Beruf passt zu mir? Wo kann ich meinen Traumberuf bei einem Praktikum kennenlernen? Diese und weitere Fragen stellen sich im Zuge der Berufs- und Studienorientierung....

Erschließungsbeiträge: BVB/Freie Wähler startet Volksinitiative zugunsten der Anrainer
Potsdam/Stahnsdorf

Erschließungsbeiträge: BVB/Freie Wähler startet Volksinitiative zugunsten der Anrainer

Nach der erfolgreichen, von dem Stahnsdorfer Roland Skalla initiierten Petition gegen Erschließungsbeiträge für bereits erschlossene Straßen, die mit knapp 12.000 Unterschriften im September an...

Schlösser bleiben bis auf Weiteres geschlossen
Potsdam

Schlösser bleiben bis auf Weiteres geschlossen

Entsprechend den vom Bund sowie den Ländern Brandenburg und Berlin beschlossenen Regelungen zur Eindämmung von Neuinfektionen mit dem Coronavirus schließt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten...

Winterpause der Kompostierungsanlage Nedlitz
Potsdam

Winterpause der Kompostierungsanlage Nedlitz

Die Kompostierungsanlage der Step in Nedlitz, Lerchensteig 25b in 14469 Potsdam bleibt in diesem Jahr bis Mitte Dezember geöffnet. Ab dem 1. Dezember gelten folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag...

Kunstverkauf im Advent
Werder (Havel)

Kunstverkauf im Advent

Einen besonderen Kunstverkauf planen Maler, Bildhauer, Fotografen und Schmuckdesigner der Ateliergemeinschaft Vulkanfiberfabrik am Samstag, 5.  Dezember von 10 bis 20 Uhr. In der riesigen Fabrikhalle...

Weihnachtspostamt geöffnet
Himmelpfort

Weihnachtspostamt geöffnet

Der Weihnachtsmann hat sich vom Nordpol wieder auf den Weg nach Brandenburg gemacht und ist mit einem umweltfreundlichen gelben Elektro-Dreirad (E-Trike) in Himmelpfort eingetroffen. Dort wurde er von...

Ein Weihnachtslied und sein Platz in der Geschichte
Potsdam

Ein Weihnachtslied und sein Platz in der Geschichte

Die Dokumentation „Stille Nacht – Ein Lied für die Welt“ von Hannes M. Schalle erzählt die Geschichte von der Entstehung des Liedes am Heiligen Abend 1818. Die DVD ist am 23. November erschienen.„Stil...

Langer Samstag vor dem zweiten Advent
Beelitz

Langer Samstag vor dem zweiten Advent

Entspannt bis in den Abend durch die Geschäfte bummeln, dabei die einmalige Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt und ringsum genießen – und vielleicht noch einen Glühwein mit auf den Weg mitnehmen:...

Zu jeder Jahreszeit schön
Potsdam

Zu jeder Jahreszeit schön

Am 27. November vor 50 Jahren ist der berühmte Potsdamer Staudengärtner und Ehrenbürger der Stadt, Karl Foerster, gestorben. Sein Gartenparadies in Bornim hat nach seinem Tod jedoch immer weiter...

Mit 200 km/h auf der Nutheschnellstraße unterwegs
Potsdam

Mit 200 km/h auf der Nutheschnellstraße unterwegs

Wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Nötigung im Straßenverkehr ermittelt die Potsdamer Kriminalpolizei gegen einen 37-jährigen Porschefahrer. Polizeibeamte befuhren am Freitagabend gegen...

Tödlicher Unfall mit Linienbus
Potsdam

Tödlicher Unfall mit Linienbus

Am Freitagvormittag gegen 10.54 Uhr ereignete sich, laut Polizei, in der Buswendeschleife Bahnhof Rehbrücke ein schwerer Unfall. Ein Linienbus fuhr in die Wendeschleife, als es aus bislang ungeklärter...