Neue Corona-Regeln: Alkoholverbot und Begrenzung von Feiern

Neue Corona-Regeln: Alkoholverbot und Begrenzung von Feiern

Die Landeshauptstadt Potsdam hat neue Maßnahmen zur Eindämmung der wieder stärker aufgeflammten Corona-Pandemie bekanntgegeben. Sie gelten ab Mittwoch. Foto: Pixabay

Verschärfte Landes-Regelungen der Eindämmungsverordnung gelten ab Mittwoch

Potsdam.

Die landesweit verschärften Regelungen im Kampf gegen das Corona-Virus gelten ab Mittwoch auch in der Landeshauptstadt Potsdam, heißt es in einer Miteilung der Stadtverwaltung. Dazu gehören eine Maskenpflicht ab dem sechsten Lebensjahr in Gaststätten, Aufzügen sowie in Büro- und Verwaltungsgebäuden abseits des festen Arbeitsplatzes und bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,50 Metern, ein Ausschankverbot von Alkohol in Gaststätten und Kneipen zwischen 23 Uhr und 6 Uhr sowie neue Regelungen für Feiern im privaten Wohnraum. Hintergrund ist der weitere Anstieg von Corona-Neuinfektionen in der Landeshauptstadt Potsdam. Seit Montag ist die sogenannte 7-Tage-Inzidenz von 35 Neu-Infizierten pro 100.000 Einwohner überschritten, aktuell liegt der Inzidenzwert bei 36,6 Neu-Infizierten. 

„Wie sich die Zahlen in Potsdam in den kommenden Tagen und Wochen entwickeln, hängt von unserem Verhalten ab. Ich kann nur an alle appellieren, sich an die geltenden Regelungen zu halten, damit es keine weiteren Einschränkungen gibt“, so Oberbürgermeister Mike Schubert. Die nächste in der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg festgelegte Stufe, bei der es weitere Verschärfungen der allgemeinen Regelungen gibt, liegt bei 50 Neu-Neuinfektionen binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Zudem kündigte Schubert am Dienstag an, dass es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt Blauer Lichterglanz in der Brandenburger Straße geben wird. Das aktuelle Infektionsgeschehen macht es nicht möglich, einen Weihnachtsmarkt in einer ohnehin belebten Einkaufsstraße zu genehmigen. Ob andere Weihnachtsmärkte in der Landeshauptstadt stattfinden, soll in Gesprächen mit den Betreibern in dieser Woche vereinbart werden.

„Mit den neuen Regeln des Landes sind auch Feiern im privaten Bereich über fünfzehn Personen untersagt. Für alle privaten Feiern mit mehr als sechs Personen außerhalb des eigenen Haushaltes gilt eine Anzeigepflicht beim Gesundheitsamt“, sagt die Beigeordnete für Gesundheit, Brigitte Meier. Die Meldung hat mindestens drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn zu erfolgen. In Potsdam soll dies ausschließlich schriftlich erfolgen. Dazu hat die Landeshauptstadt im Bereich Gesundheitsamt die E-Mailadresse Feier-Anzeigen@rathaus.potsdam.de eingerichtet. Es erfolgt nach Freischaltung der Adresse am Mittwoch eine automatische Antwort mit Regelungen des Gesundheitsamtes, die der Veranstalter von Feiern im privaten Wohnraum zu beachten hat. red/ela

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

IHK-Webinar zur Digitalisierung in Unternehmen
Potsdam

IHK-Webinar zur Digitalisierung in Unternehmen

Einen wahren Digitalisierungsschub in vielen Unternehmen hat die Corona-Pandemie ausgelöst: Arbeitsplätze werden ins Homeoffice verlagert, neue Arbeits- und Kollaborationsformen bilden sich heraus und...

Zehn Skulpturen kehren zurück
Potsdam

Zehn Skulpturen kehren zurück

Seit Dienstag, 24. November, kehren zehn von ehemals 76 Attika-Skulpturen des Potsdamer Stadtschlosses auf das Gebäude des Brandenburger Landtags zurück. Eine davon wird als Original aufgestellt, die...

Sorgen im Advent
Potsdam

Sorgen im Advent

Gerade dann, wenn uns Sorgen plagen, sind Gespräche sinnvoll. Menschen in Krisen brauchen jemanden, der zuhört. „Die Ratsuchenden haben viele Themen, die sie gerne in einem Gespräch äußern möchten,...

Licht an für den Babelsberger Weihnachtsbaum
Potsdam

Licht an für den Babelsberger Weihnachtsbaum

Seit heute leuchten die Lichter am Babelsberger Weihnachtsbaum vor dem Rathaus. In diesem Jahr finanziert die Energie und Wasser Potsdam (EWP) den Weihnachtsbaum mit samt der Beleuchtung. Gemeinsam...

Heiligabend unter freiem Himmel
Potsdam

Heiligabend unter freiem Himmel

Sprühkreide, Flatterband und Anmelde-Software gehören normalerweise nicht zu den Utensilien für die Gottesdienst-Vorbereitung. Doch auch, wenn man gegenwärtig noch nicht sagen kann, wie Heiligabend...

Lichterglanz in der Innenstadt
Potsdam

Lichterglanz in der Innenstadt

Der traditionelle Potsdamer Weihnachtsmarkt „Blauer Lichterglanz“ fällt in diesem Jahr aus. Damit es in der Innenstadt dennoch weihnachtlich leuchtet, hat die Landeshauptstadt den...

Pflanzenöl auf einer Bronzeplastik
Potsdam

Pflanzenöl auf einer Bronzeplastik

Durch den Anschlag mit einer Ölflüssigkeit auf ein Kunstwerk im Potsdamer Schloss Cecilienhof wurde kein nennenswerter Schaden angerichtet, heißt es auf Anfrage von der Stiftung Preußische Schlösser...

Die Personalentscheidung im Klinikum ist gefallen
Potsdam

Die Personalentscheidung im Klinikum ist gefallen

Im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruchsgeschehen im Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam im Frühjahr 2020 hatte der kaufmännische Geschäftsführer Steffen Grebner in Absprache mit dem Klinikum Ernst...

Signal gegen Gewalt an Frauen
Potsdam

Signal gegen Gewalt an Frauen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen hat es am Mittwoch mehrere Aktionen in Potsdam gegeben. „Mit dem heutigen Tag zeigen wir: Gewalt an Frauen ist keine Privatsache. Besonders schockiert...

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg
Lübben / Königs Wusterhausen

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember 2020. Darauf haben...

Böllerverbot an Silvester wegen Covid-19
Potsdam

Böllerverbot an Silvester wegen Covid-19

Beim anstehenden Corona-Gipfel zwischen den Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin steht ein mögliches Böllerverbot für Silvester auf der Agenda. Die Niederlande haben wegen der Pandemie bereits...