Gottesanbeterin gesucht

Gottesanbeterin gesucht

Besonders bekannt ist die Gottesanbeterin für ihr außergewöhnliches Paarungsverhalten. Gelegentlich kostet die Fortpflanzung das männliche Tier im wahrsten Sinne den Kopf: Das Weibchen verspeist ihn während oder nach der Paarung. Foto: Naturkundemuseum Potsdam | D. Berger

Insekt breitet sich immer weiter nach Norden aus

Potsdam.

Seit 2016 sammelt das Naturkundemuseum Potsdam zusammen mit den Mantidenfreunden Berlin-Brandenburg Fundmeldungen der Gottesanbeterin (Mantis religiosa). Auch weiterhin ist die Unterstützung in dem regionalen Citizen-Science-Projekt gefragt. Bisher sind mehr als 1000 Meldungen allein aus dem Land Brandenburg eingegangen und etwa 40 Sichtungen aus Berlin erfasst worden. „Es geht darum, die derzeit stattfindende Ausbreitung der Gottesanbeterin zu erforschen“, sagt Dr. Dirk Berger, Biologe und Mitarbeiter des Naturkundemuseums Potsdam. „Wir freuen uns über das rege Interesse aller Mitwirkenden und benötigen auch zukünftig Unterstützung, um wichtige Lücken zu schließen“, so Berger. Wer der südländischen Fangschrecke begegnet - ob bei Wanderungen, Radtouren oder im eigenen Garten, kann mitmachen.

Weder gläubig noch sanftmütig
Die Gottesanbeterin ist aufgrund ihres markanten Erscheinungsbildes unverkennbar. Der dreieckige Kopf mit leistungsstarken Komplexaugen und die unter dem Körper getragenen Vorderbeine machen sie unverwechselbar. Sie ist eine effektive Lauerjägerin, auf deren Speisekarte vor allem Insekten und Spinnentiere stehen. Die Fangschrecke ist für Mensch und Tier weder gefährlich noch beißt sie. Zwischen August und Oktober ist die Gottesanbeterin am besten zu finden. Den Winter überdauern nur ihre Eigelege (Ootheken), aus denen im Folgejahr eine neue Generation schlüpft.
In den vergangenen Jahren tauchten immer öfter Tier- und Pflanzenarten in unseren Breiten auf, die wir aus dem Urlaub im Süden kennen. Auch die Europäische Gottesanbeterin breitet sich seit etwa 20 Jahren nach Norden aus. Von 2400 beschriebenen Fangschrecken-Arten ist sie die einzige, die in Mitteleuropa anzutreffen ist. 2007 wurde sie erstmalig in Brandenburg gesichtet.
Aktuell scheint sich die Südländerin in den Bergbaufolgelandschaften in der Lausitz besonders wohl zu fühlen. Aus den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und aus Cottbus liegen bisher die meisten Meldungen vor. Im Osten des Landkreises Elbe-Elster und im Süden von Dahme Spreewald wird sie ebenfalls regelmäßig gemeldet. Ein weiterer Hotspot scheint sich im nördlichen Teltow-Fläming zu befinden. Aus Potsdam wurde die Gottesanbeterin bisher zweimal gemeldet, gezielte Nachsuchen blieben erfolglos. Weiter Richtung Norden werden die Funde seltener. So liegen aus den Landkreisen Oder-Spree, Potsdam-Mittelmark, Märkisch-Oderland und Oberhavel nur vereinzelte Meldungen vor. Im Havelland und im Landkreis Ostprignitz-Ruppin existieren zwar einzelne etablierte Vorkommen, die Fläche scheint jedoch nicht besiedelt zu sein. Aus dem Barnim, der Prignitz und der Uckermark wurde die Fangschrecke bisher nicht gemeldet.
In Berlin sind seit Jahren zwei etablierte Vorkommen in Tempelhof-Schöneberg und an der Grenze zwischen den Bezirken Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf bekannt. In den vergangenen beiden Jahren kamen vermehrt Fundmeldungen über das gesamte Stadtgebiet verteilt hinzu.

Wie kann man mitmachen?
Wer eine Gottesanbeterin in Brandenburg oder Berlin sieht, kann ein Foto von ihr mit der Angabe des Fundortes (Adresse oder Koordinaten) und dem Funddatum an dirk.berger@rathaus.potsdam.de senden. Ein einfaches Handyfoto zur Absicherung des Fundes reicht aus. Jede Meldung wird beantwortet und in einer Datenbank erfasst. Aus den eingegangenen Meldungen werden dann Verbreitungskarten erstellt. Weitere Informationen sind online unter www.naturkundemuseum-potsdam.de/gottesanbeterin-gesucht zu finden. ela

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Sonntagsfahrverbot für Lkw endet am 8. November schon um 20 Uhr
Potsdam

Sonntagsfahrverbot für Lkw endet am 8. November schon um 20 Uhr

 Am Sonntag, 8. November, können Speditionen ihre Lkw bereits ab 20 Uhr auf die Strecke schicken. Normalerweise ist das sonntags gemäß der Straßenverkehrsordnung erst ab 22 Uhr erlaubt. Die jetzt vom...

Einzelhandel und Nahversorgung sollen für ganz Potsdam gesichert werden
Potsdam

Einzelhandel und Nahversorgung sollen für ganz Potsdam gesichert werden

Die Landeshauptstadt schreibt ihr Einzelhandelskonzept aus dem Jahr 2014 fort. Unter der neuen Bezeichnung Stadtentwicklungskonzept (STEK) Einzelhandel wird es am 4. November in die...

Corona: Erleichterungen im kleinen Grenzverkehr mit Polen
Potsdam

Corona: Erleichterungen im kleinen Grenzverkehr mit Polen

 Die Landesregierung hat am Freitag per Umlauf Änderungen der Quarantäne-Verordnung beschlossen. Die Anpassungen dienen einerseits einer möglichst wirksamen Pandemieprävention angesichts steigender...

Neue Lebensqualität mit Cochlea-Implantaten bei starker Schwerhörigkeit
Potsdam

Neue Lebensqualität mit Cochlea-Implantaten bei starker Schwerhörigkeit

Plötzlich wird es immer stiller - und dann ist kaum noch ein Geräusch zu hören. Telefonieren wird zur Qual, weil man das Gegenüber nicht versteht und in Gesellschaft geht ein Teil der Unterhaltung am...

Pro Arte und Schlossgalerie Haape: Offene Ateliers in Caputh
Caputh

Pro Arte und Schlossgalerie Haape: Offene Ateliers in Caputh

Im Rahmen der "Offenen Ateliers" zeigt die Künstlerin Siegrid Müller-Holtz an diesem Wochenende in ihrem Haus "Pro Arte" am Caputher Gemünde ihre neuesten Buchcollagen. Während der...

Ein Jahr im Epizentrum des Klimawandels
Potsdam

Ein Jahr im Epizentrum des Klimawandels

Ihre Expedition war über Jahre geplant und dann kam ein kleines Virus, das sie beinahe zum Scheitern gebracht hätte. Und dennoch: Dank internationaler Zusammenarbeit war die Mosaic-Expedition des...

Potsdam Museum: Rückkehr einer großen Malerin
Potsdam/Berlin

Potsdam Museum: Rückkehr einer großen Malerin

Lotte Laserstein kehrt nach Potsdam zurück. Die Berliner Malerin, die bis zu ihrer Vertreibung durch die Nationalsozialisten im Jahr 1937 viel Zeit in Potsdam verbracht und gerne Motive aus der Stadt...

Podcast zur Garnisonkirche
Potsdam

Podcast zur Garnisonkirche

Das ZMSBw (Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr) widmet seinen neuesten Podcast einem Teil der Potsdamer Stadtgeschichte. Mit Oberleutnant Helene Held und...

Finissage im KunstHaus
Potsdam

Finissage im KunstHaus

Die Ausstellung „Vista Point. Re-Connecting Nature“ mit fotobasierten Werken schwedischer und isländischer Künstler/innen endet am Sonntag, 25. Oktober. Die Galeristin Dorothée Nilsson wird von 14 bis...

Angebote für Kunstinteressierte an der Volkshochschule
Potsdam

Angebote für Kunstinteressierte an der Volkshochschule

Unter dem Titel „Der Italienische Impressionismus - Malerei des 19. Jahrhunderts“ referiert der Potsdamer Künstler Olaf Thiede am Montag, 26. Oktober, über die verschiedensten Vertreter dieser...

Überbrückungshilfe II beantragen
Potsdam

Überbrückungshilfe II beantragen

Durch Corona-Pandemie in Not geratene Unternehmen können seit Mittwoch die sogenannte Überbrückungshilfe II für laufende Kosten online unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de beantragen....

Bühne frei auf der Freundschaftsinsel
Potsdam

Bühne frei auf der Freundschaftsinsel

Die Potsdamer Bürgerstiftung ruft Einwohner der Stadt auf, ihre Fotoalben zu sichten und in Erinnerungen zu kramen: Gesucht werden Fotos und Filme von Veranstaltungen und Familienausflügen und weitere...

Neue Corona-Regeln: Alkoholverbot und Begrenzung von Feiern
Potsdam

Neue Corona-Regeln: Alkoholverbot und Begrenzung von Feiern

Die landesweit verschärften Regelungen im Kampf gegen das Corona-Virus gelten ab Mittwoch auch in der Landeshauptstadt Potsdam, heißt es in einer Miteilung der Stadtverwaltung. Dazu gehören eine ...

Fußball und Politik: Buchvorstellung und Diskussion
Potsdam

Fußball und Politik: Buchvorstellung und Diskussion

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. und Babelsberg03 laden gemeinsam zu einer Veranstaltung über „Fußball in Propaganda, Krieg und Revolution“ ein. In unterschiedlichen Kulturkreisen machen...

Sinkende Reallöhne
Potsdam

Sinkende Reallöhne

Den Ergebnissen einer vierteljährlichen Verdiensterhebung zufolge lagen die Reallöhne in Berlin im Durchschnitt um 2,9 Prozent und in Brandenburg um 1,4 Prozent unter denen des Vorjahresquartals,...

Debütkonzert in der Friedrichskirche
Potsdam

Debütkonzert in der Friedrichskirche

Das Ensemble Fritz. Barockorchester Potsdam gibt am Sonntag, 8. November, in der Friedrichskirche in Potsdam-Babelsberg sein Debütkonzert. Beginn ist um 17 Uhr. Karten zu je 8 Euro können telefonisch...

Weg ins Ungewisse
Potsdam

Weg ins Ungewisse

Die Stadt Frankfurt (Oder) wurde 1945 massiv von den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs getroffen. Zum einen fiel das Stadtzentrum in wenigen Wochen Kriegseinwirkungen und Brandstiftungen zum...