Potsdamer Winteroper muss Vorführungen um ein Jahr verschieben

Potsdamer Winteroper muss Vorführungen um ein Jahr verschieben

Das Gemälde "Lukretia und Sextus Tarquinius" der Barockmalerin Artemisia Gentileschi liefert der Potsdamer Winteroper kunsthistorische Berührungspunkte. Foto: SPSG | Wolfgang Pfauder

Alternatives Angebot für Schlosstheater im Neuen Palais wird erarbeitet

Potsdam. Aufgrund der aktuellen Situation haben die Kammerakademie Potsdam (KAP) und das Hans Otto Theater entschieden, die für November geplanten Aufführungen der Potsdamer Winteroper in die nächste Saison zu verschieben. Nach insgesamt sieben Inszenierungen in der Friedenskirche sollte die diesjährige Produktion "The Rape of Lucretia" erstmals wieder im Schlosstheater im Neuen Palais stattfinden.

Die besonderen Gegebenheiten dort lassen jedoch eine Anpassung an die aktuellen Vorgaben zur Eindämmung des Coronavirus nicht zu, da die Abstandsregeln auch für das Orchester eingehalten werden müssen. "Musiktheater ist dort unter den gegebenen Umständen leider nicht möglich", bedauern Bettina Jahnke, Intendantin des Hans Otto Theaters, und KAP-Geschäftsführer Alexander Hollensteiner. "Umso mehr freuen wir uns, dass alle Sängerinnen und Sänger, die Regisseurin Isabel Ostermann, der Ausstatter Stephan von Wedel sowie der Musikalische Leiter Douglas Boyd bereits die neuen Termine im November 2021 zugesagt haben."

Die Vorstellungen der Potsdamer Winteroper sind bereits ausverkauft, alle Karten behalten ihre Gültigkeit. Kartenbesitzer, die ihren Ersatztermin nicht wahrnehmen können, sollten sich an die Vorverkaufsstelle wenden, an der die Karte erworben wurde.

"Das Schlosstheater mit seiner 250-jährigen Geschichte ist ein ganz besonderer Aufführungsort. Nach der abgeschlossenen Sanierung freuen wir uns sehr, dort in dieser Saison wieder spielen zu können", betont Hollensteiner. Ein alternatives Zusatzangebot für November werde gerade geplant und zeitnah bekannt gegeben. "Und die Vorfreude auf die Winteroper können wir nun besonders lange genießen."  red/ela


Die Aufführungen finden analog zu den diesjährigen Terminen im November 2021 statt: Freitag, 13. November 2020, 19 Uhr (Premiere) verschoben auf Freitag, 12. November 2021; Samstag, 14. November 2020, 19 Uhr verschoben auf Samstag, 13. November 2021; Samstag, 21. November 2020, 19 Uhr verschoben auf Samstag, 20. November 2021; Sonntag, 22. November 2020, 16 Uhr verschoben auf Sonntag, 21. November 2021; Samstag, 28. November 2020, 19 Uhr verschoben auf Samstag, 27. November 2021; Sonntag, 29. November 2020, 16 Uhr verschoben auf Sonntag, 28. November 2021.

Rückfragen per E-Mail an kasse@hansottotheater.de oder telefonisch unter 0331/ 9811-8.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

IHK-Webinar zur Digitalisierung in Unternehmen
Potsdam

IHK-Webinar zur Digitalisierung in Unternehmen

Einen wahren Digitalisierungsschub in vielen Unternehmen hat die Corona-Pandemie ausgelöst: Arbeitsplätze werden ins Homeoffice verlagert, neue Arbeits- und Kollaborationsformen bilden sich heraus und...

Zehn Skulpturen kehren zurück
Potsdam

Zehn Skulpturen kehren zurück

Seit Dienstag, 24. November, kehren zehn von ehemals 76 Attika-Skulpturen des Potsdamer Stadtschlosses auf das Gebäude des Brandenburger Landtags zurück. Eine davon wird als Original aufgestellt, die...

Sorgen im Advent
Potsdam

Sorgen im Advent

Gerade dann, wenn uns Sorgen plagen, sind Gespräche sinnvoll. Menschen in Krisen brauchen jemanden, der zuhört. „Die Ratsuchenden haben viele Themen, die sie gerne in einem Gespräch äußern möchten,...

Licht an für den Babelsberger Weihnachtsbaum
Potsdam

Licht an für den Babelsberger Weihnachtsbaum

Seit heute leuchten die Lichter am Babelsberger Weihnachtsbaum vor dem Rathaus. In diesem Jahr finanziert die Energie und Wasser Potsdam (EWP) den Weihnachtsbaum mit samt der Beleuchtung. Gemeinsam...

Heiligabend unter freiem Himmel
Potsdam

Heiligabend unter freiem Himmel

Sprühkreide, Flatterband und Anmelde-Software gehören normalerweise nicht zu den Utensilien für die Gottesdienst-Vorbereitung. Doch auch, wenn man gegenwärtig noch nicht sagen kann, wie Heiligabend...

Lichterglanz in der Innenstadt
Potsdam

Lichterglanz in der Innenstadt

Der traditionelle Potsdamer Weihnachtsmarkt „Blauer Lichterglanz“ fällt in diesem Jahr aus. Damit es in der Innenstadt dennoch weihnachtlich leuchtet, hat die Landeshauptstadt den...

Pflanzenöl auf einer Bronzeplastik
Potsdam

Pflanzenöl auf einer Bronzeplastik

Durch den Anschlag mit einer Ölflüssigkeit auf ein Kunstwerk im Potsdamer Schloss Cecilienhof wurde kein nennenswerter Schaden angerichtet, heißt es auf Anfrage von der Stiftung Preußische Schlösser...

Die Personalentscheidung im Klinikum ist gefallen
Potsdam

Die Personalentscheidung im Klinikum ist gefallen

Im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruchsgeschehen im Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam im Frühjahr 2020 hatte der kaufmännische Geschäftsführer Steffen Grebner in Absprache mit dem Klinikum Ernst...

Signal gegen Gewalt an Frauen
Potsdam

Signal gegen Gewalt an Frauen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen hat es am Mittwoch mehrere Aktionen in Potsdam gegeben. „Mit dem heutigen Tag zeigen wir: Gewalt an Frauen ist keine Privatsache. Besonders schockiert...

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg
Lübben / Königs Wusterhausen

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember 2020. Darauf haben...

Böllerverbot an Silvester wegen Covid-19
Potsdam

Böllerverbot an Silvester wegen Covid-19

Beim anstehenden Corona-Gipfel zwischen den Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin steht ein mögliches Böllerverbot für Silvester auf der Agenda. Die Niederlande haben wegen der Pandemie bereits...