Erfolg bei naturwissenschaftlich-mathematischen Schülerolympiaden

Erfolg bei naturwissenschaftlich-mathematischen Schülerolympiaden

Bildungsministerin Britta Ernst mit den erfolgreichen Mathematikpreisträgern vor dem Ministerium. Foto: MBJS

Bildungsministerin ehrt Gewinner bundesweiter und internationaler Wettbewerbe

Potsdam. Auch in diesem Jahr haben sich Brandenburgs Schülerinnen und Schüler aktiv und erfolgreich an den bundesweiten und internationalen Wettbewerben in den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächern (MINT-Fächer) beteiligt. Aufgrund der Corona-Pandemie waren die Wettbewerbsmöglichkeiten jedoch eingeschränkt. Die Vorrunden und Finals wurden als Online-Wettbewerbe absolviert.

Am Dienstag hat Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Brandenburgischen Landesvereins mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch interessierter Schüler e.V (BLiS e.V.), Uwe Toman, die brandenburgischen Preisträger der Bundesrunde der Mathematik-Olympiade 2020 und überreichte ihnen die Preise. "Schülerwettbewerbe haben einen festen Platz im Schulalltag. Schülerinnen und Schüler aus Brandenburg sind auf Bundes- und internationalen Olympiaden in den MINT-Fächern seit Jahren erfolgreich dabei. Auch in diesem Jahr haben sie sich mit ihren Lehrkräften auf die Wettbewerbe gut vorbereitet und konnten ihr Wissen und Können erneut unter Beweis stellen", so Ernst. Pandemiebedingt mussten die bundesweiten Siegerehrungen ausfallen. Ziel sei jedoch, die Förderung der Talente auch unter den erschwerten Bedingungen konsequent weiterzuverfolgen.

Geehrt wurde Jakob Heidrich vom Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow mit einer Anerkennung. Vinzent Götze, ebenfalls vom Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow, Felix Pätsch vom Humboldt-Gymnasium Eichwalde, Kasimir Reich vom Humboldt-Gymnasium Potsdam und Lars Schumann vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Königs Wusterhausen erreichten 3. Preise. Anton Hoof vom Helmholtz-Gymnasium Potsdam qualifizierte sich für einen 2. Preis. Trotz der Corona-bedingten Absage der Wettbewerbe, Seminare und Schülerakademien, blieb das Jahr auf bundesweiter und internationaler Ebene spannend.


Erfolg im Online-Wettstreit

Gemeinsam rangen alle Beteiligten um Anerkennung der Leistungen unter anderem in Online-Wettbewerben. Dazu gehören die verschiedenen Auswahlwettbewerbe für die Internationalen Olympiaden in Mathematik, Physik, Biologie und Chemie. An allen diesen Wettbewerben nahmen Brandenburger erfolgreich teil. Marc Hieke vom Theodor-Fontane-Gymnasium Strausberg kam in die 4. Runde im Auswahlverfahren zur Internationalen Mathematik-Olympiade. Das hatte viele Jahre lang niemand aus Brandenburgs Schulen geschafft. Andere schafften es sogar in die Nationalmannschaft, wie Janek Darowski vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder), der sich im Fach Physik für die Nationalmannschaft qualifizierte. Auch die Internationale Physik-Olympiade konnte nicht stattfinden.

Die Europäische Physikolympiade als dezentral ausgetragene Veranstaltung erhielt mit der Beteiligung von 21 außereuropäischen Ländern eine höhere Bedeutung. Dabei errang Janek Darowski eine Bronzemedaille. Bei der Nordisch-Baltischen Physik-Olympiade gehörten Janek Darowski, Anton Haas vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus und Marinus Lehmann vom Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam zur deutschen Mannschaft. Janek und Anton gewannen jeweils eine Silbermedaille und Marinus die Bronzene.

Die 4. Runde zur Internationalen Biologie-Olympiade erreichten: Kasimir Reich vom Humboldt-Gymnasium Potsdam, Klara Frahnert vom Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow und Fabian Kutz vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder). Die Bilanz brandenburgischer Schülerinnen und Schüler und ihrer betreuenden Lehrkräfte ist im Bereich der Internationalen Biologie-Olympiade herausragend: Seit 1990 haben sie dort 33 Medaillen gewonnen. Beim Auswahlverfahren zur Internationalen Chemie-Olympiade belegte Mercina Albrecht vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus den sechsten Platz und verpasste die Qualifikation für die Nationalmannschaft nur knapp.  red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Wechsel an der Spitze von Babelsberg 03
Potsdam

Wechsel an der Spitze von Babelsberg 03

Beim Potsdamer Fußballverein SV Babelsberg 03 gibt es einen überraschenden Wechsel an der Vereinsspitze. Das teilte der Verein am Montagabend mit. Kurz zuvor habe der Aufsichtsrat mit sofortiger...

Basketball: Verspätetes zweites Brandenburg-Derby
Stahnsdorf

Basketball: Verspätetes zweites Brandenburg-Derby

Am kommenden Mittwoch, den 24. Februar, wird die Begegnung der TKS 49ers beim SSV LOK Bernau vom 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord nachgeholt. Die Partie musste Anfang des...

Brandenburgs Schulen sollen sich digitalisieren
Potsdam

Brandenburgs Schulen sollen sich digitalisieren

Das Bildungsministerium will eine Strategie zur Digitalisierung an Brandenburgs Schulen erarbeiten. Am Montag hat Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) das 55 Seiten starke Papier "Perspektiven des...

Corona: Erhöhte Lieferkapazitäten ermöglichen mehr Impfungen
Potsdam

Corona: Erhöhte Lieferkapazitäten ermöglichen mehr Impfungen

Endlich sollen mehr Menschen in Brandenburg geimpft werden. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne) hat am Montag gemeinsam mit Vertretern der Kassenärztlichen Vereinigung (KVBB) und des...

Weniger Unfälle aber mehr Tote auf Brandenburgs Straßen
Potsdam

Weniger Unfälle aber mehr Tote auf Brandenburgs Straßen

Von einem "historischen Tiefststand" bei den Verkehrsunfällen konnte Innenminister Michael Stübgen (CDU) am Montag bei der Vorstellung der Verkehrsunfallbilanz 2020 sprechen. Die Auswirkungen der...

Klimaschutz muss sozial verträglich sein
Potsdam

Klimaschutz muss sozial verträglich sein

Einen Klimarat, der Politik und Verwaltung konstruktiv und kritisch auf dem Weg in die Klimaneutralität begleitet, wie er im Masterplan "100% Klimaschutz" vorgezeichnet ist, wünscht sich der...