Letzte freie Fläche am Kirchsteigfeld soll bebaut werden

Letzte freie Fläche am Kirchsteigfeld soll bebaut werden

Die letzte freie Fläche am Kirchsteigfeld soll nun der Wohnbebauung dienen. Grafik: LHP

Reine Wohnbebauung und eine Kita geplant

Potsdam. Die Stadtverwaltung legt der Stadtverordnetenversammlung am 19. August die vierte Änderung des Bebauungsplans Nr. 18 "Kirchsteigfeld" für den Teilbereich "Priesterweg" zur Entscheidung vor. Damit rückt für den fast zwei Hektar großen Bereich zwischen Priesterweg, Ricarda-Huch-Straße und Tram-Haltestelle Priesterweg die Bebauung einer der letzten noch freien Bauflächen des Kirchsteigfeldes in greifbare Nähe.

Die bislang festgesetzte Mischnutzung aus Gewerbe und Wohnen hatte in den vergangenen Jahren nicht umgesetzt werden können. Durch die Änderungen des Bebauungsplans werde die Fläche und  das gesamte Kirchsteigfeld einen angemessenen Abschluss finden, der der ursprünglichen städtebaulichen Idee gerecht wird, betonte Stadtplanungschef Andreas Goetzmann am Montag. "Gleichzeitig tragen wir hier dem Bedarf an modernem und gut erschlossenem Wohnraum Rechnung", so Goetzmann weiter.

Geändert wurde der Bebauungsplan vor allem hinsichtlich der Wohnbebauung. Das die Fläche nun als allgemeines Wohngebiet ausgeschrieben werden soll, könne sie zur Realisierung dringend benötigten und nachfragegerechten Wohnungsbaus genutzt werden. Gleichzeitig wird die bislang nicht realisierte Kindertagesstätte auf eine nach heutigem Stand bedarfsgerechte Größe verkleinert. Das dem Bebauungsplan zu Grunde liegende städtebauliche Konzept in Form einer vier- bis fünfgeschossigen Blockrandbebauung greift charakteristische Elemente des ursprünglichen städtebaulichen Konzeptes, wie beispielsweise Sichtachsen, vor- und rückspringende Gebäudeteile, die Schaffung von Torsituationen durch einzelne höhere Gebäudeteile zur Betonung des Gebietseingangs an der westlichen Ricarda-Huch-Straße sowie die räumliche Verortung der Stellplätze innerhalb der Gebäude in einem Garagengeschoss auf.

Auch der 25 Meter breite Grünstreifen, der parallel zur geschützten Allee entlang des Priesterwegs verläuft, bleibt wesentlicher Bestandteil der Planung. Die später sowohl als Wiesenflächen als auch als dicht mit Sträuchern bepflanzten Flächen tragen wesentlich zur Begrünung des Gebiets bei. Die Vorhabenträgerin hat sich vertraglich zur Umsetzung des vorgesehenen städtebaulichen Konzeptes verpflichtet. Die Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung wurde im Januar 2019 abgeschlossen, die eingegangenen Stellungnahmen wurden ausgewertet und bei der Abwägung berücksichtigt.

Eingegangen sind in erster Linie Hinweise bezüglich des Arten- und Naturschutzes. Die beteiligten  Träger öffentlicher Belange setzten sich vor allem für die zusätzlichen Aufnahme einer Lärmschutzfestsetzung im Bereich der für die Kita vorgesehenen Fläche ein. Eine erneute Auslegung des Bebauungsplans ist laut Goetzmann nicht erforderlich. red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Wenn ein Kind nicht gewollt ist
Potsdam

Wenn ein Kind nicht gewollt ist

Das Autonome Frauenzentrum weist zum internationalen Tag zur Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen auf die schwierige Situation ungewollt schwangerer Frauen hin und fordert Besserungen –...

Ernst Leonhardt stellt im Kunstgeschoss aus
Werder (Havel)

Ernst Leonhardt stellt im Kunstgeschoss aus

Ernst Leonhardt (*1935 in Berlin) ist Teil der Berliner Künstlerszene, die sich in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts im Westteil der Stadt etablierte. Er gehört zu den ruhigen und...

Unternehmerverband kritisiert mangelde Digitalisierung in Schulen
Potsdam

Unternehmerverband kritisiert mangelde Digitalisierung in Schulen

Der Unternehmerverband Berlin-Brandenburg (UVBB) fordert mehr Mut bei der Digitalisierung in der Bildung. Wenn es um Digitalisierung in Deutschland gehe, seien die Spitzenpolitiker richtig...

Afrikanische Schweinepest: Technische Einsatzleitung startet
Potsdam/Eisenhüttenstadt

Afrikanische Schweinepest: Technische Einsatzleitung startet

 Der Landeskrisenstab Tierseuchenbekämpfung wird im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) erweitert. Im gefährdeten Gebiet wurde eine Technische Einsatzleitung eingerichtet, um von dort aus...

Sonderstudie  "Jugend in Brandenburg - Corona" gestartet
Potsdam

Sonderstudie "Jugend in Brandenburg - Corona" gestartet

 Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die Zukunftserwartungen, die Werte und die Einstellungen von Jugendlichen aus? Wie wurde der Distanzunterricht wahrgenommen und welche konkreten...

Generelle Maskenpflicht im Landtag
Potsdam

Generelle Maskenpflicht im Landtag

 Wer den Landtag Brandenburg betritt, muss ab sofort auf allen Wegen im Parlament grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und soll auf die Einhaltung des Mindestabstands achten. Das hat...

Saniertes Heidehaus wird Babelsberger Begegnungszentrum
Potsdam

Saniertes Heidehaus wird Babelsberger Begegnungszentrum

 Eines der ältesten Gebäude in Babelsberg, das Heidehaus, hat am Mittwoch wieder eine Adresse bekommen. Mit Abschluss der Bauarbeiten hat ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal einen neuen...

Länger BAföG: Landtag beschließt Änderung des Hochschulgesetzes
Potsdam

Länger BAföG: Landtag beschließt Änderung des Hochschulgesetzes

Mit der am Mittwoch vom Landtag beschlossenen Änderung des Brandenburger Hochschulgesetzes soll Studierenden unbürokratisch und einfach eine coronabedingte Verlängerung ihrer individuellen...

Jasmin Kulisch aus Lauchhammer wird vermisst
Lauchhammer

Jasmin Kulisch aus Lauchhammer wird vermisst

Seit dem 13.09.2020 wird die 17-jährige Jasmin Kulisch aus Lauchhammer vermisst. Die Vermisste ist etwa 186 Zentimeter groß, schlank, und hat lange blonde Haare. Welche Bekleidung die Jugendliche...

Was das Land Brandenburg in den letzten 30 Jahren geprägt hat
Potsdam

Was das Land Brandenburg in den letzten 30 Jahren geprägt hat

Nach umfangreichen Baumaßnahmen im denkmalgeschützten Kutschstall öffnet das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam, Am Neuen Markt 9, am Sonntag, 27. September, wieder seine...

Premiere: „Der Pelikan“ im Kunsthaus
Potsdam

Premiere: „Der Pelikan“ im Kunsthaus

Das Ensemble LX zeigt „Der Pelikan“ von August Strindberg. In dem Drama gerät der Familienfrieden erheblich ins Wanken. Die Kinder klagen ihre Mutter an, den mütterlichen Pflichten nicht nachgekommen...