Zweite Vergewaltigung am Samstag angezeigt

Zweite Vergewaltigung am Samstag angezeigt

Nach der versuchten Vergewaltigung am S-Bahnhof Griebnitzsee ist eine zweite Vergewaltigung im Schlaatz angezeigt worden. Foto: Sabine Gottschalk

Junge Frau am Schlaatz überfallen | Polizei sucht Zeugen

Potsdam. Nachdem bereits eine versuchte Vergewaltigung am frühen Samstagmorgen in der Nähe des S-Bahnhofs Griebnitzsee angezeigt worden war, hat die Polizei nun mitgeteilt, dass sich am Samstagvormittag die Mutter einer jungen Potsdamerin gemeldet und die Vergewaltigung ihrer 23-jährigen Tochter in der vorangegangenen Nacht angezeigt hat. Die Polizei hat die junge Frau daraufhin zu Hause aufgesucht. Sie stand unter erheblichem Schock und wollte mit niemandem über das Geschehene sprechen.

Eine junge Polizistin konnte mit viel Einfühlungsvermögen dennoch erste Hinweise auf die Tat erlangen. Demnach war die 23-Jährige zum Einkauf an der Tankstelle in der Drewitzer Straße und sei von dort gegen 01.30 Uhr in Richtung Magnus Zeller Platz gelaufen. An der Einbiegung zur Straße An der Alten Zauche hat sie drei Männer bemerkt, die auch aus der Drewitzer Straße kamen, hinter ihr herliefen und sie in einer Sprache ansprachen, die sie nicht verstand. Die Frau reagierte jedoch nicht darauf, sondern ging weiter, bis sie plötzlich von hinten gepackt und in ein nahes Waldstück gezerrt wurde. In dem Waldstück soll sich dann einer der drei Männer an der Frau vergangen haben, während ein weiterer sie festhielt und der Dritte mutmaßlich mit einem Handy fotografierte oder filmte.

Nach der Tat flohen die Männer in Richtung An der Alten Zauche. Die 23-Jährige konnte noch allein nach Hause gehen und verständigte zunächst nur eine Freundin von der Tat. Verletzungen, die sie durch die Tat erlitten hat, sind am Samstag in einem Krankenhaus behandelt worden. Nach Bekanntwerden bei der Polizei am Samstagvormittag wurden sofort umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen eingeleitet, die noch andauern. Der mutmaßliche Tatort wurde gesucht und Spuren gesichert. Die Täter wurden bislang jedoch nicht gefunden. Die Polizei bittet deshalb um Mithilfe aus der Bevölkerung und fragt, wer in der Nacht von Freitag zu Samstag eine Gruppe junger Männer im Bereich Drewitzer Straße, An der Alten Zauche und Magnus-Zeller-Platz gesehen hat.

Gesucht werden drei Männer zwischen 25 und 35 Jahren, der erste etwa 1,85 Meter groß mit dunkler Bekleidung, dunklem Mundschutz, dunklen kurze Haaren mit kürzeren Seiten sowie zwei weitere, beide etwa 1,70 Meter groß mit dunkler Bekleidung, kurzen Hosen und dunklem Mundschutz. In ihrer Befragung äußerte die junge Frau, dass die drei Täter ihrem Aussehen nach mutmaßlich "südländischer" Herkunft sein könnten, was laut Polizei in den anstehenden Befragungen noch konkretisiert werden muss.  red/sg


Wer Hinweise auf die Täter geben kann oder in der Nacht Beobachtungen gemacht hat, die mit der Tat zusammen hängen könnten, wird gebeten sich bei der Potsdamer Polizei unter 0331 / 5508-0 zu melden. Hinweise nimmt auch jede anderen Polizeidienststelle entgegen.

Alternativ kann das Hinweisformular auf polbb.eu/hinweis genutzt werden.

Frauen, die angegriffen wurden und nicht sofort zur Polizei gehen wollen, können sich an das kostenfreie Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen unter 08000 116 016 wenden und bekommen dort Rat und Beistand. Das gilt auch für Gewalt im eigenen Haushalt oder Umfeld. Zudem ist in vielen Krankenhäusern, unter anderem im Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam, die so genannte "vertrauliche Spurensicherung" möglich, die es Vergewaltigungsopfern auch später noch ermöglicht, den oder die Täter anzuzeigen.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Meistergründungsprämie ab sofort auf 12.000 Euro erhöht
Potsdam

Meistergründungsprämie ab sofort auf 12.000 Euro erhöht

Handwerksmeisterinnen und -meister, die einen Betrieb im Land Brandenburg gründen, eine Beteiligung eingehen oder ein Unternehmen im Handwerk übernehmen, können ab sofort eine einmalige...

Ostdeutsches Wirtschaftsforum tagt: Mut zum Vorsprung
Potsdam/Bad Saarow

Ostdeutsches Wirtschaftsforum tagt: Mut zum Vorsprung

Am morgigen Sonntag beginnt in Bad Saarow das fünfte Ostdeutsche Wirtschaftsforum (OWF). Führende Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erörtern vom 20. bis zum 22. September drei Tage...

Zu Fuß zur Schule: 13 Brandenburger Schulen am Start
Potsdam

Zu Fuß zur Schule: 13 Brandenburger Schulen am Start

 Am Montag beginnen in ganz Deutschland die Aktionstage "Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten". Auch über 3.200 Brandenburger Kinder sind angemeldet und zeigen, wieviel Spaß es macht zu Fuß, mit...

Potsdamer Winteroper muss Vorführungen um ein Jahr verschieben
Potsdam

Potsdamer Winteroper muss Vorführungen um ein Jahr verschieben

Aufgrund der aktuellen Situation haben die Kammerakademie Potsdam (KAP) und das Hans Otto Theater entschieden, die für November geplanten Aufführungen der Potsdamer Winteroper in die nächste Saison zu...

"Echt jetzt?!" vom Nikolaisaal für den Tourismuspreis 2020 nominiert
Potsdam

"Echt jetzt?!" vom Nikolaisaal für den Tourismuspreis 2020 nominiert

Zum 20. Mal wird in diesem Jahr der Tourismuspreis des Landes Brandenburg verliehen. Aus aktuellem Anlass wurden Unternehmen und Projekte gesucht, die mit einer besonderen Idee bislang gut durch die...

Improtheater: Geschichten ohne Skript
Potsdam

Improtheater: Geschichten ohne Skript

Aus heiterem Himmel ... öffnen sich Türen, ungeahnte Möglichkeiten werden erreichbar, ist vieles anders als gestern, wird Ungewohntes zum Gewohnten - so beginnt die Ankündigung einer...

Staudenbasar auf der Freundschaftsinsel wird nachgeholt
Potsdam

Staudenbasar auf der Freundschaftsinsel wird nachgeholt

Noch blüht es in den Gärten und Parks. Mit dem Ende des Sommers beginnt aber die Pflanzzeit für Stauden und Gehölze. Da passt es gut, dass am 26. und 27. September der im Frühjahr ausgefallene...

Umweltfest: Elfte ökologische Meile im Volkspark
Potsdam

Umweltfest: Elfte ökologische Meile im Volkspark

Bereits zum elften Mal können Interessierte am kommenden Sonntag Natur, Mobilität und Nachhaltigkeit mit allen Sinnen erleben. Denn trotz coronabedingter Einschränkungen gibt es auch in diesem Jahr...