Corona-Eindämmungsregeln: Kontrollen in der Gastronomie verschärft

Corona-Eindämmungsregeln: Kontrollen in der Gastronomie verschärft

Gesundheitsdezernentin Brigitte Meier will sicher gehen, dass alle Corona-Eindämmungsregelungen in der Potsdamer Gastronomie eingehalten werden. Uneinsichtigen Gastronomen droht inzwischen ein empfindliches Bußgeld. Foto: Sabine Gottschalk

60 Bußgelder von mindestens 250 Euro seit Mitte Juni verhängt

Potsdam.  Gesundheitsdezernentin Brigitte Meier (SPD) hat am Freitagabend gemeinsam mit zwei Inspektoren des Ordnungsamts Potsdamer Gastronomen auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln kontrolliert. "Wir wollen die Gastronomen dafür sensibilisieren, dass sie die Regeln einhalten. Wenn es eine neue Infektionswelle gibt, könnten viele Gastronomen durch einen erneuten Lockdown in ihrer Existenz bedroht sein. Das gilt es zu verhindern - und dabei sollten die Gastronomen durch das Einhalten der Regeln helfen", sagt Meier.

Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt hat seit Mitte Juni stadtweit 250 Kontrollen in verschiedensten Gewerbebetrieben durchgeführt und 60 Anzeigen gefertigt. Bußgelder von jeweils mindestens 250 Euro wurden bei den Verstößen fällig. "Die Zeit des Redens ist allerdings vorbei. Wer sich nicht an die Auflagen hält, muss nun verstärkt mit Bußgeld rechnen", sagte Meier. Das Ordnungsamt hatte lange Zeit keine Bußgelder verhängt und zunächst nur Ermahnungen ausgesprochen.

"Es gibt aber auch viele Gewerbetreibende und Gastronomen, die sich vorbildlich an die Regeln halten", so Meier. Kontrolliert wurde vor allem, ob die Abstände zwischen den Stühlen und Tischen eingehalten worden sind und ob die Gastronomen eine Liste der Gäste führen, um bei einem positiven Coronafall die anderen Gäste informieren zu können. Seit dem 12. Juni gilt die Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg.

"In zwei Wochen sollen Schülerinnen und Schüler wieder in die Schule gehen, wir haben die Urlaubsrückkehrer aus vielen Gebieten und das öffentliche Leben wird sich mit dem nahenden Ende des Sommers wieder zunehmend in geschlossene Räume verlagern - das alles kann, wenn wir nicht aufpassen, zu einem deutlichen Anstieg der Infektionen führen. Daher ist die Einhaltung der Quarantäneregeln sowie der allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln ein Muss, um auch in den kommenden Wochen größere Ausbruchsgeschehen zu verhindern", so Meier.  red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Abstrichstelle für Reiserückkehrer am Wochenende geöffnet
Potsdam

Abstrichstelle für Reiserückkehrer am Wochenende geöffnet

 Für Reiserückkehrende aus Risikogebieten wird die Abstrichstelle in der Jägerallee 2-6 am Samstag und Sonntag jeweils von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet. Entsprechend der Verordnung der...

Bebauungsplan zum Erhalt des "Minsk" geändert
Potsdam

Bebauungsplan zum Erhalt des "Minsk" geändert

Der Bebauungsplan "Leipziger Straße/Brauhausberg" muss im Bereich Havelblick für den Erhalt des ehemaligen Terrassenrestaurants Minsk und desen Nutzung als Museum geändert werden. Eine entsprechende...

Kleingärten am Angergrund und am Horstweg sollen dauerhaft gesichert werden
Potsdam

Kleingärten am Angergrund und am Horstweg sollen dauerhaft gesichert werden

Die Landeshauptstadt will einen Teil der Kleingartenanlage Angergrund in Babelsberg erhalten. Das Gebiet fällt unter den Bebauungsplan 162 und gehört dem Investor Tamax, der die Flächen von den Erben...

Kein Termin frei: Warten auf die Zulassung
Potsdam

Kein Termin frei: Warten auf die Zulassung

Ob Autohaus oder Privatkunde, jeder, der ein Auto zulassen möchte, kennt das Problem: Die Termine sind rar und wer sein neues Fahrzeug dringend braucht, wird häufig zur Verzweiflung gebracht. In...

Gewalt gegen Frauen
Potsdam

Gewalt gegen Frauen

Mehrere Vergewaltigungsfälle in Potsdam geben der Potsdamer Gleichstellungsbeauftragten Anlass zur Besorgnis. "Eine Vergewaltigung oder ein sexueller Missbrauch bedeuten eine sehr schwere...

Einmillionste Besucherin begrüßt
Beelitz-Heilstätten

Einmillionste Besucherin begrüßt

Groß war die Überraschung für Teresa Döring (38) und ihre Familie, als sie am späten Montagnachmittag von den Inhabern des Baumkronenpfades Baum und Zeit, Beate und Georg Hoffmann, als einmillionste...

Verkehrsministerium fördert Träger kommunaler ÖPNV-Unternehmen
Potsdam

Verkehrsministerium fördert Träger kommunaler ÖPNV-Unternehmen

 Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt die Landkreise und kreisfreien Städte als Aufgabenträger für den kommunalen ÖPNV bei der Entwicklung und Umsetzung neuer innovativer...

Neue Kinderschutzkampagne startet in Sozialen Medien
Potsdam

Neue Kinderschutzkampagne startet in Sozialen Medien

Während des Shutdowns standen sie häufig allein da und waren ihren Peinigern ausgesetzt: Kinder und Jugendliche, die im Alltag mit häuslicher Gewalt konfrontiert sind, hatten plötzlich keine...

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester
Kleinmachnow

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester

Mit rund 500 Kursen und Veranstaltungen startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Potsdam-Mittelmark ins Herbstsemester, das ab dem 17. August beginnt. Überschrieben ist das Programm mit dem Motto:...

Glockenläuten zum Gedenktag
Potsdam

Glockenläuten zum Gedenktag

Jährlich am 6. August findet ein Gedenktag zu einer Katastrophe statt, wie sie die Welt bisher nur zweimal gesehen hat und hoffentlich auch nie wieder sehen muss. "Little Boy", übersetzt "Kleiner...