Teures Wohnen: Eigentum ist beliebter denn je

Teures Wohnen: Eigentum ist beliebter denn je

Immobilien und Grundstücke im Berliner Umland haben im vergangenen Jahr das Niveau des Allzeit-Umsatzhochs von 1996 erreicht. Foto: Sabine Gottschalk

Grundstückmarkt hat 2019 erstmals wieder Werte vom Rekordjahr 1996 erreicht

Potsdam. Steigende Preise und wachsende Umsatzzahlen kennzeichnen seit Jahren den Grundstücksmarkt im Berliner Umland und im so genannten weiteren Metropolenraum, der in erster Linie aus weiter von der Bundeshauptstadt entfernten Städten entlang der Bahnlinien besteht. Denn sowohl Bauland als auch Bestandsbauten, die zum Wiederverkauf angeboten werden, sind in den Berlin-nahen Kommunen mittlerweile rar geworden - und entsprechend teuer. Das zeigt sich auch in dem am Dienstag vorgestellten Grundstücksmarktbericht für 2019, der sich nicht auf Mittelwerte, sondern auf reale Verkäufe bezieht.

Im vergangenen Jahr wurde mit mehr als sieben Milliarden Euro ein Umsatzrekord eingefahren, den Brandenburg seit 1996 nicht mehr gekannt hat. Absolute Spitzenreiter bei den Verkaufspreisen sind wie in den vergangenen Jahren Kleinmachnow und Potsdam, wo der Markt für unbebaute Grundstücke allerdings auch fast leergefegt ist.

Stark im Kommen sind hingegen nicht nur die Städte, sondern auch ländlichere Lagen entlang der Bahnverbindungen ins Berliner Zentrum. Hier macht sich der schon vor mehr als 100 Jahren geplante Berliner Siedlungsstern bemerkbar, der eine gute Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes gepaart mit viel Natur im Wohnumfeld garantiert. Besonders junge Familien zieht es raus aus der Großstadt, da größere Wohnungen in Berlin oft nur schwer finanzierbar sind.Während in den Städten auch der Markt mit Bestandsbauten boomt, sind auf dem Land eher Baugrundstücke begehrt. Absoluter Spitzenreiter im vergangenen Jahr war der Verkauf einer Bestandsimmobilie in Potsdam für 8.000 Euro pro Quadratmeter.


Schönefeld profitiert von der Hoffnung auf die BER-Eröffnung

Ebenfalls ein Verkaufshoch hat im vergangenen Jahr die Gemeinde Schönefeld erlebt. Hier hat die Hoffnung auf die baldige Eröffnung des BER mittlerweile Wirkung gezeigt. Es sind jedoch nicht nur Gewerbeflächen, die reißenden Absatz finden, sondern es mache sich auch ein starker Anstieg der Wohnbebauung bemerkbar, erläuterte der Vorsitzende des Landesgutachterausschusses, Jürgen Kuse. Generell seien im Vergleich zu den Vorjahren, in denen die meisten Verkäufe in Potsdam-Mittelmark stattfanden, für 2019 deutlich höhere Verkaufszahlen in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald zu verzeichnen. Der Berliner Süden ist nach wie vor beliebt bei Familien, die die Großstadt verlassen wollen.

Ein Rückgang bei den Transaktionen aufgrund der Corona-Pandemie sei bis Ende Mai nicht zu verzeichnen gewesen, betonte Kuse. Welche Auswirkungen Corona und die damit eventuell verbundenen Einkommens- und Arbeitsplatzverluste auf Verkäufe im weiteren Verlauf des Jahres haben werden, sei noch nicht abzusehen. Bereits jetzt habe sich aber gezeigt, dass Wochenendgrundstücke immer beliebter werden. Sie wurden im vergangenen Jahr je nach Lage zu Preisen zwischen 21 und 25 Euro pro Quadratmeter verkauft, sind aber zum dauerhaften Wohnen nicht zugelassen.

Auch bei landwirtschaftlichen Flächen konnte der Gutachterausschuss ein leichtes Plus bekanntgeben. Große Unterschiede zeigen sich in diesem Bereich allerdings vor allem wegen der Bodengüte, die in der Uckermark und in Märkisch-Oderland deutlich höher ist als in der märkischen Sandbüchse südlich von Berlin.  sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Abstrichstelle für Reiserückkehrer am Wochenende geöffnet
Potsdam

Abstrichstelle für Reiserückkehrer am Wochenende geöffnet

 Für Reiserückkehrende aus Risikogebieten wird die Abstrichstelle in der Jägerallee 2-6 am Samstag und Sonntag jeweils von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet. Entsprechend der Verordnung der...

Bebauungsplan zum Erhalt des "Minsk" geändert
Potsdam

Bebauungsplan zum Erhalt des "Minsk" geändert

Der Bebauungsplan "Leipziger Straße/Brauhausberg" muss im Bereich Havelblick für den Erhalt des ehemaligen Terrassenrestaurants Minsk und desen Nutzung als Museum geändert werden. Eine entsprechende...

Kleingärten am Angergrund und am Horstweg sollen dauerhaft gesichert werden
Potsdam

Kleingärten am Angergrund und am Horstweg sollen dauerhaft gesichert werden

Die Landeshauptstadt will einen Teil der Kleingartenanlage Angergrund in Babelsberg erhalten. Das Gebiet fällt unter den Bebauungsplan 162 und gehört dem Investor Tamax, der die Flächen von den Erben...

Kein Termin frei: Warten auf die Zulassung
Potsdam

Kein Termin frei: Warten auf die Zulassung

Ob Autohaus oder Privatkunde, jeder, der ein Auto zulassen möchte, kennt das Problem: Die Termine sind rar und wer sein neues Fahrzeug dringend braucht, wird häufig zur Verzweiflung gebracht. In...

Gewalt gegen Frauen
Potsdam

Gewalt gegen Frauen

Mehrere Vergewaltigungsfälle in Potsdam geben der Potsdamer Gleichstellungsbeauftragten Anlass zur Besorgnis. "Eine Vergewaltigung oder ein sexueller Missbrauch bedeuten eine sehr schwere...

Einmillionste Besucherin begrüßt
Beelitz-Heilstätten

Einmillionste Besucherin begrüßt

Groß war die Überraschung für Teresa Döring (38) und ihre Familie, als sie am späten Montagnachmittag von den Inhabern des Baumkronenpfades Baum und Zeit, Beate und Georg Hoffmann, als einmillionste...

Verkehrsministerium fördert Träger kommunaler ÖPNV-Unternehmen
Potsdam

Verkehrsministerium fördert Träger kommunaler ÖPNV-Unternehmen

 Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt die Landkreise und kreisfreien Städte als Aufgabenträger für den kommunalen ÖPNV bei der Entwicklung und Umsetzung neuer innovativer...

Neue Kinderschutzkampagne startet in Sozialen Medien
Potsdam

Neue Kinderschutzkampagne startet in Sozialen Medien

Während des Shutdowns standen sie häufig allein da und waren ihren Peinigern ausgesetzt: Kinder und Jugendliche, die im Alltag mit häuslicher Gewalt konfrontiert sind, hatten plötzlich keine...

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester
Kleinmachnow

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester

Mit rund 500 Kursen und Veranstaltungen startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Potsdam-Mittelmark ins Herbstsemester, das ab dem 17. August beginnt. Überschrieben ist das Programm mit dem Motto:...

Glockenläuten zum Gedenktag
Potsdam

Glockenläuten zum Gedenktag

Jährlich am 6. August findet ein Gedenktag zu einer Katastrophe statt, wie sie die Welt bisher nur zweimal gesehen hat und hoffentlich auch nie wieder sehen muss. "Little Boy", übersetzt "Kleiner...