Online-Kurse für Veranstalter zum Tag des Denkmals

Online-Kurse für Veranstalter zum Tag des Denkmals

Coronabedingt findet der Tag des offenen Denkmals in diesem Jahr digital statt. Um die unterschiedlichen Denkmale entsprechend in Szene setzen zu können, bietet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz nun technische Unterstützung. Foto: DSD

Deutsche Stiftung Denkmalschutz bietet technischen Support

Potsdam/Bonn.  Der Tag des offenen Denkmals findet in diesem Jahr am 13. September coronabedingt digital statt. Als bundesweite Koordinatorin unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) alle Veranstalter bei der Produktion digitaler Formate zur Teilnahme. Eine Technik-Hotline für technische Fragen, Online-Kurse und praktische Handreichungen werden von der DSD kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Denkmaleigentümer, städtische Institutionen oder Vereine können sich montags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr bei technischen Fragen an die Technik-Hotline der DSD wenden. Ziel ist es, Fragen oder Unsicherheiten zu Video-, Audio- oder Fotoproduktionen für den Tag des offenen Denkmals von ausgewiesenen Digital-Experten beantworten zu lassen. Die Experten geben auch Informationen zur Handhabe von Social Media-Kanälen. Für die umfassenden Technik-Angebote hat die DSD den ThinkTank iRights.Lab gewinnen können. Vier Online-Kurse informieren zu Themenschwerpunkten wie Planung, Umsetzung und Nachbereitung von Video-, Audio- und Fotoproduktionen.

Neben der Technik steht aber auch das Rechtliche im Fokus: Fragen rund um Datenschutz, Bildrechte und Gema beantworten die Digital-Experten über einen Chat. Die Teilnahme an der Online-Konferenz ist mit einem PC, einem Tablet oder einem Smartphone möglich.

Praktische Handreichungen der DSD geben einen Überblick über technische und rechtliche Tipps zur Umsetzung digitaler Denkmalformate. Sie stehen zum Download online zur Verfügung. "Mit diesen Serviceleistungen möchten wir die Veranstalter unterstützen, ihre Denkmale digital zu öffnen. Uns ist bewusst, dass nicht alle über die technische Erfahrung verfügen und diese Hürde möchten wir gemeinsam nehmen", freut sich DSD-Vorstand Dr. Steffen Skudelny über den Start der umfangreichen Hilfsangebote.

Teil des Technik-Supports sind auch die Ausschreibungen der DSD. Veranstalter können sich mit ihrem digitalen Denkmalformat bewerben. Ab Mitte Juli bis zum 22. August steht dafür eine Upload-Maske bereit. Aus allen Einsendungen wählt die DSD Formate aus, die Teil der Aktionsseite am 13. September werden. Gesucht werden Formate, die Denkmale besonders kreativ in Szene setzen oder Einblicke in sonst verborgene Innenräume geben.  red/sg


 Technik-Hotline für alle Veranstalter zum digitalen Tag des offenen Denkmals: montags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr, Tel.: 0228 / 9091-477

Anmeldungen zu Onlinekursen über www.tag-des-offenen-denkmals.de/online-kurse

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Abstrichstelle für Reiserückkehrer am Wochenende geöffnet
Potsdam

Abstrichstelle für Reiserückkehrer am Wochenende geöffnet

 Für Reiserückkehrende aus Risikogebieten wird die Abstrichstelle in der Jägerallee 2-6 am Samstag und Sonntag jeweils von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet. Entsprechend der Verordnung der...

Bebauungsplan zum Erhalt des "Minsk" geändert
Potsdam

Bebauungsplan zum Erhalt des "Minsk" geändert

Der Bebauungsplan "Leipziger Straße/Brauhausberg" muss im Bereich Havelblick für den Erhalt des ehemaligen Terrassenrestaurants Minsk und desen Nutzung als Museum geändert werden. Eine entsprechende...

Kleingärten am Angergrund und am Horstweg sollen dauerhaft gesichert werden
Potsdam

Kleingärten am Angergrund und am Horstweg sollen dauerhaft gesichert werden

Die Landeshauptstadt will einen Teil der Kleingartenanlage Angergrund in Babelsberg erhalten. Das Gebiet fällt unter den Bebauungsplan 162 und gehört dem Investor Tamax, der die Flächen von den Erben...

Kein Termin frei: Warten auf die Zulassung
Potsdam

Kein Termin frei: Warten auf die Zulassung

Ob Autohaus oder Privatkunde, jeder, der ein Auto zulassen möchte, kennt das Problem: Die Termine sind rar und wer sein neues Fahrzeug dringend braucht, wird häufig zur Verzweiflung gebracht. In...

Gewalt gegen Frauen
Potsdam

Gewalt gegen Frauen

Mehrere Vergewaltigungsfälle in Potsdam geben der Potsdamer Gleichstellungsbeauftragten Anlass zur Besorgnis. "Eine Vergewaltigung oder ein sexueller Missbrauch bedeuten eine sehr schwere...

Einmillionste Besucherin begrüßt
Beelitz-Heilstätten

Einmillionste Besucherin begrüßt

Groß war die Überraschung für Teresa Döring (38) und ihre Familie, als sie am späten Montagnachmittag von den Inhabern des Baumkronenpfades Baum und Zeit, Beate und Georg Hoffmann, als einmillionste...

Verkehrsministerium fördert Träger kommunaler ÖPNV-Unternehmen
Potsdam

Verkehrsministerium fördert Träger kommunaler ÖPNV-Unternehmen

 Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt die Landkreise und kreisfreien Städte als Aufgabenträger für den kommunalen ÖPNV bei der Entwicklung und Umsetzung neuer innovativer...

Neue Kinderschutzkampagne startet in Sozialen Medien
Potsdam

Neue Kinderschutzkampagne startet in Sozialen Medien

Während des Shutdowns standen sie häufig allein da und waren ihren Peinigern ausgesetzt: Kinder und Jugendliche, die im Alltag mit häuslicher Gewalt konfrontiert sind, hatten plötzlich keine...

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester
Kleinmachnow

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester

Mit rund 500 Kursen und Veranstaltungen startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Potsdam-Mittelmark ins Herbstsemester, das ab dem 17. August beginnt. Überschrieben ist das Programm mit dem Motto:...

Glockenläuten zum Gedenktag
Potsdam

Glockenläuten zum Gedenktag

Jährlich am 6. August findet ein Gedenktag zu einer Katastrophe statt, wie sie die Welt bisher nur zweimal gesehen hat und hoffentlich auch nie wieder sehen muss. "Little Boy", übersetzt "Kleiner...