Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an

Ab Mittwoch können alle, die sich auf Corona testen lassen wollen, auch ohne die RKI-Richtlinien zu erfüllen auf eigene Kosten einen Abstrich im Klinikum Ernst von Bergmann machen lassen. Foto: Sabine Gottschalk

Deutlich mehr Testkapazitäten als für Patienten und Personal nötig

Potsdam.  Das Klinikum Ernst von Bergmann hat in den vergangenen Monaten umfangreiche Testkapazitäten für Sars-Cov-2 aufgebaut. Aktuell stehen wöchentlich rund 10.000 PCR-Tests sowie 1.500 Antikörpertests zur Verfügung. Diese Testkapazitäten gehen über den Bedarf des Klinikums hinaus, der für das reguläre Abstrichmanagement bei stationären und geplanten Patienten sowie für die Mitarbeitenden der Klinikgruppe entsteht.

Daher will das Klinikum diese Kapazitäten nun nicht nur Potsdamer Firmen für deren Mitarbeiter, sondern nun auch Bürgern direkt zur Verfügung stellen. Gerade in der aktuellen Reisezeit sei das Angebot als Unterstützung gedacht, heißt es vom Krankenhaus. Ab Mittwoch, 8. Juli können sich alle Interessierten im Klinikum Ernst von Bergmann auf das Sars-Cov-2-Virus testen lassen. Wer symptomfrei, kein Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet ist und auch sonst nicht unter die Testkriterien des RKI fällt, bei deren Vorliegen die Testung von den Gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird, kann sich auf Wunsch trotzdem auf eigene Kosten testen lassen.

Minderjährige müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erscheinen. In der Zentralen Abstrichstelle auf dem Gelände des Klinikums können diese Tests immer montags bis freitags zwischen 14.15 und 16 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 12.30 und 16 Uhr durchgeführt werden. Die Zentrale Abstrichstelle befindet sich im Haus V auf dem Campus Charlottenstraße. Der Zugang ist über die Gutenbergstraße am Parkplatz möglich. Termine müssen online vereinbart werden, ein Mund-Nasen-Schutz muss getragen und der Personalausweis mitgebracht werden.

Für einen Antikörpertest wird Blut abgenommen, deshalb sollten Interessierte vorab ausreichend Wasser trinken.Bei einem positiven PCR-Testergebnis werden die Getesteten sofort telefonisch benachrichtigt. Darüber hinaus werden die Ergebnisse über die App "LabRes" digital zur Verfügung gestellt. Alle Getesteten erhalten in der Regel innerhalb von 48 Stunden auf dem Postweg ihre Befunde.   red/sg


Termine müssen vorab online auf www.klinikumevb.de/za.

Der PCR-Test kostet 135,22 Euro, der Antikörper-Test: 35,02 Euro. Die Kosten werden nach der GOÄ/Gebührenordnung für Ärztein Rechnung gestellt.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Abstrichstelle für Reiserückkehrer am Wochenende geöffnet
Potsdam

Abstrichstelle für Reiserückkehrer am Wochenende geöffnet

 Für Reiserückkehrende aus Risikogebieten wird die Abstrichstelle in der Jägerallee 2-6 am Samstag und Sonntag jeweils von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet. Entsprechend der Verordnung der...

Bebauungsplan zum Erhalt des "Minsk" geändert
Potsdam

Bebauungsplan zum Erhalt des "Minsk" geändert

Der Bebauungsplan "Leipziger Straße/Brauhausberg" muss im Bereich Havelblick für den Erhalt des ehemaligen Terrassenrestaurants Minsk und desen Nutzung als Museum geändert werden. Eine entsprechende...

Kleingärten am Angergrund und am Horstweg sollen dauerhaft gesichert werden
Potsdam

Kleingärten am Angergrund und am Horstweg sollen dauerhaft gesichert werden

Die Landeshauptstadt will einen Teil der Kleingartenanlage Angergrund in Babelsberg erhalten. Das Gebiet fällt unter den Bebauungsplan 162 und gehört dem Investor Tamax, der die Flächen von den Erben...

Kein Termin frei: Warten auf die Zulassung
Potsdam

Kein Termin frei: Warten auf die Zulassung

Ob Autohaus oder Privatkunde, jeder, der ein Auto zulassen möchte, kennt das Problem: Die Termine sind rar und wer sein neues Fahrzeug dringend braucht, wird häufig zur Verzweiflung gebracht. In...

Gewalt gegen Frauen
Potsdam

Gewalt gegen Frauen

Mehrere Vergewaltigungsfälle in Potsdam geben der Potsdamer Gleichstellungsbeauftragten Anlass zur Besorgnis. "Eine Vergewaltigung oder ein sexueller Missbrauch bedeuten eine sehr schwere...

Einmillionste Besucherin begrüßt
Beelitz-Heilstätten

Einmillionste Besucherin begrüßt

Groß war die Überraschung für Teresa Döring (38) und ihre Familie, als sie am späten Montagnachmittag von den Inhabern des Baumkronenpfades Baum und Zeit, Beate und Georg Hoffmann, als einmillionste...

Verkehrsministerium fördert Träger kommunaler ÖPNV-Unternehmen
Potsdam

Verkehrsministerium fördert Träger kommunaler ÖPNV-Unternehmen

 Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung unterstützt die Landkreise und kreisfreien Städte als Aufgabenträger für den kommunalen ÖPNV bei der Entwicklung und Umsetzung neuer innovativer...

Neue Kinderschutzkampagne startet in Sozialen Medien
Potsdam

Neue Kinderschutzkampagne startet in Sozialen Medien

Während des Shutdowns standen sie häufig allein da und waren ihren Peinigern ausgesetzt: Kinder und Jugendliche, die im Alltag mit häuslicher Gewalt konfrontiert sind, hatten plötzlich keine...

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester
Kleinmachnow

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester

Mit rund 500 Kursen und Veranstaltungen startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Potsdam-Mittelmark ins Herbstsemester, das ab dem 17. August beginnt. Überschrieben ist das Programm mit dem Motto:...

Glockenläuten zum Gedenktag
Potsdam

Glockenläuten zum Gedenktag

Jährlich am 6. August findet ein Gedenktag zu einer Katastrophe statt, wie sie die Welt bisher nur zweimal gesehen hat und hoffentlich auch nie wieder sehen muss. "Little Boy", übersetzt "Kleiner...