Architekturwettbewerb: Neuer Look fürs Sterncenter

Architekturwettbewerb: Neuer Look fürs Sterncenter

Der Entwurf von Baumschlager Eberle Architekten aus Hamburg ist als Sieger aus dem Wettbewerb für das Quartier am Sterncenter hervorgegangen. Die einzelnen Wohntürme werden dabei gegeneinander verdreht, um eine optimale Belichtung der Wohnungen zu erzielen. Visualisierung: Baumschlager Eberle Architekten Hamburg

Hamburger Büro Baumschlager Eberle Architekten legt Siegerentwurf vor

Potsdam. Wie die Weiterentwicklung des Stern-Centers zu einem zentralen Quartier zwischen den Stadtteilen Am Stern, Alt-Drewitz und Gartenstadt Drewitz aussehen kann, wird anschaulicher: Am vergangenen Freitag hat das mit Vertretern der Stadtverwaltung, externen Experten für Architektur, Städtebau und Freiraumentwicklung sowie Vertretern des Projektentwicklers ECE besetzte Begleitgremium eines "Kooperativen Gestaltungsverfahrens" die Entscheidung getroffen, die weitere Bearbeitung auf der Grundlage eines Entwurfes von Baumschlager Eberle Architekten Hamburg fortzuführen.

Das Konzept sieht vor, das Areal rund um das Einkaufszentrum Stern-Center und einige wenige ergänzende Büroflächen durch etwa 650 Wohnungen mit zusammen rund 60.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche in vier Hochhäusern mit jeweils rund 60 Metern Höhe zu ergänzen. Diese Bauten sollen jeweils leicht gegeneinander verdreht werden, sodass für alle Wohnungen eine gute Belichtung erreicht und durch eine abwechslungsreiche Fassade zugleich ein positives Erscheinungsbild der Gesamtanlage erzielt wird.

Das vorgeschlagene Konzept liefert darüber hinaus eine große Flexibilität für unterschiedliche Wohnungsgrößen und -zuschnitte.Auf diese Weise können auch Wohnungen im preisgedämpften Segment angeboten werden. Da es sich nicht um geförderten Wohnungsbau handelt, sollen die Mieten dieser Wohnungen zwischen denen des sozialen Wohnungsbaus und den marktüblichen Neubaumieten liegen.


Hochwertiges Ergebnis

Das Projekt "Wohnen am Stern" sei in schwierigen Zeiten ein positives Signal aus der Wirtschaft und ein sehr wichtiger Impuls für den Potsdamer Wohnungsmarkt, betont Baudezernent Bernd Rubelt. "Mit dem ausgewählten, städtebaulich und architektonisch überzeugenden Entwurf ist es gelungen, im Zentrum von drei Stadtteilen durch die Integration einer Vielzahl an Wohnungen die Grundlage für ein durchmischtes Quartier in einer bisher monofunktionalen Lage zu schaffen", so Rubelt weiter.  Mit anderen Worten: Aus dem reinen Gewerbequartier soll ein gemischtes Viertel werden, das neben einer Shoppingmall auch gehobene Wohnmöglichkeiten bietet.

"Mit dem gewählten Verfahren war gesichert, dass für diese anspruchsvolle Aufgabe ein qualitativ hochwertiges Ergebnis erzielt werden konnte, das einen Mehrwert für den Ort und die umliegenden Quartiere bieten wird", sagt der Baudezernent. "Der Siegerentwurf ist aus unserer Sicht optimal auf den Standort abgestimmt, da es ihm gelingt, sich mit einer modernen, zeitgemäßen Architektur zugleich in die bestehende städtebauliche Struktur einzufügen und so zu einer Aufwertung des gesamten Quartiers beizutragen", betont der Geschäftsführer des Projektentwicklers ECE Development, Andreas Mattner. Speziell die Landschaftsplanung und die Integration in die Umgebung hätten überzeugt, weil damit aus Parkplätzen und Beton ein urbaner Raum entsteht.


Planungsverfahren muss geändert werden

Das Kooperative Gestaltungsverfahren mit drei international renommierten Architekturbüros hatte die ECE in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Potsdam im Dezember 2019 auf den Weg gebracht, nachdem zuvor im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen Wirtschaft und Entwicklung des Ländlichen Raumes ausführlich die Ziele und Rahmenbedingungen der vorgesehenen Entwicklung erörtert worden sind. In das Verfahren waren neben dem Begleitgremium auch Vertreter von Fachbüros und der Stadtfraktionen eingebunden.

Das Siegerbüro Baumschlager Eberle Hamburg gehört zur 1985 in Vorarlberg gegründeten Baumschlager Eberle Holding, die mittlerweile an 13 Standorten in Europa und Asien tätig. In Deutschland gibt es Büros in Hamburg und Berlin. Der Siegerentwurf musste sich gegen die beiden weiteren Entwürfe der Büros Allmann Sattler Wappner aus München und Callison RTKL aus London durchsetzen, die ebenfalls durch hohe Qualität auffallen.

Damit das Projekt realisiert werden kann, muss das bislang geltende Planungsrecht geändert werden. Die Einleitung eines entsprechenden vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens, das an den beiden maßgeblichen Standorten die Festsetzungen des bisherigen Bebauungsplans "Stern-Center" ersetzen soll, hat die Stadtverordnetenversammlung am 3. Juni beschlossen. Basis des Planverfahrens ist der prämierte Entwurf von Baumschlager Eberle, der im Rahmen des weiteren Verfahrens in einigen Punkten gemäß den Empfehlungen des Begleitgremiums überarbeitet und angepasst werden muss. Das Ergebnis des Planverfahrens werde damit jedoch nicht vorweggenommen, heißt es vom zuständigen Fachbereich. Die Ergebnisse des Gestaltungsverfahrens werden im August dem zuständigen Ausschuss der Stadtverordnetenversammlung vorgestellt. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen sich dann auch die Öffentlichkeit und beteiligte Behörden zu der Planung äußern können. red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Besuch bei Oma wieder ohne Personenbeschränkungen
Potsdam

Besuch bei Oma wieder ohne Personenbeschränkungen

Seit dem 15. Juli gilt keine Personenbegrenzung mehr beim Besuch in brandenburgischen Senioren- und Pflegeheimen. Die Einrichtungen bleiben verantwortlich für die Steuerung der Besuche und die...

Kunst-Geschoss: Das Geheimnis um den unbekannten Künstler ist gelüftet
Werder (Havel)

Kunst-Geschoss: Das Geheimnis um den unbekannten Künstler ist gelüftet

 Vor zwei Jahren wurde der Kurator des Kunst-Geschosses, Frank W. Weber, gebeten, einen künstlerischen Nachlass in Werder zu begutachten. Das passiert zwar immer wieder ma, aber meist handelt es sich...

Azubis backen Einschulungstorten für Kitakinder
Beelitz

Azubis backen Einschulungstorten für Kitakinder

Bis zum Start der Einschulungsfeiern für die Brandenburger Vorschüler vergehen noch ein paar Wochen, doch die Kinder und Erzieher der "Kita Kinderland" in Beelitz durften sich bereits jetzt über zwei...

BAföG gibt es länger: Solidarsemester wird gewährt
Potsdam

BAföG gibt es länger: Solidarsemester wird gewährt

Brandenburger Studierende können aufatmen: Die Koalitionsfraktionen von SPD, CDU und den Grünen haben entschieden, das Brandenburgische Hochschulgesetz kurzfristig zu ändern und damit Rechtssicherheit...

Theaterschatulle bekommt Lottomittel vom Sozialministerium
Potsdam

Theaterschatulle bekommt Lottomittel vom Sozialministerium

Seit über zehn Jahren zeigt die Seniorentheatergruppe "Potsdamer Theaterschatulle", dass Ruheständler keineswegs zum alten Eisen gehören. Das hat auch das Ministerium für Soziales und Gesundheit...

Aids-Hilfe bietet mehr anonyme Gratis-Tests
Potsdam

Aids-Hilfe bietet mehr anonyme Gratis-Tests

Die Aids-Hilfe baut ihr Testangebot aus.Zusätzlich zum HIV- und Syphilis-Schnelltest werden nun auch Tests auf andere sexuell übertragbare Infektionen angeboten, und zwar anonym und kostenlos. Seit...

Spendenaktion: Scholle braucht Schallschutz
Potsdam

Spendenaktion: Scholle braucht Schallschutz

Der Bundestagsabgeordnete Norbert Müller und die Landtagsabgeordnete Isabelle Vandre (beide Linke) haben am Mittwoch im Rahmen einer gemeinsamen Beratung einen Spendenscheck über 300 Euro an das...

Im Volkspark muss gerodet werden
Potsdam

Im Volkspark muss gerodet werden

In den kommenden Wochen müssen im Volkspark aus Gründen der Verkehrssicherheit rund 50 Bäume gefällt werden. Durch die extreme Trockenheit in den Sommern 2018 und 2019 sind die Bäume stark geschädigt...

BBU: Wohnkosten sind weiterhin stabil
Potsdam

BBU: Wohnkosten sind weiterhin stabil

Stabile Wohnkosten, hohe Investitionen und im Berliner Umland boomender Neubau kennzeichnen das Fazit, das die Vorsitzende des Verbands der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsbauunternehmen (BBU), Maren...

AKTUALISIERT: Mutmaßlicher Täter nach Vergewaltigung im Wald an der Stahnsdorfer Straße festgenommen
Potsdam

AKTUALISIERT: Mutmaßlicher Täter nach Vergewaltigung im Wald an der Stahnsdorfer Straße festgenommen

Am Dienstagabend konnte der mutmaßliche Vergewaltiger im Wald auf zwischen Potsdam und Dreilinden festgenommen werden. Wie der zuständige Berliner Oberstaatsanwalt Martin Steltner dem Blickpunkt am...

Gut für Insekten: Mehr Wildblumen in Werder
Werder (Havel)

Gut für Insekten: Mehr Wildblumen in Werder

Es schwirrt und summt auf dem Stadtplatz der Havelauen. Bienen, Hummeln und Schmetterlinge finden hier zwischen Schafgarbe, Natterkopf, Wicke oder Lichtnelke reichlich Nahrung. Die 2.900 Quadratmeter...

Bis November weniger Parkplätze für Pendler
Werder (Havel)

Bis November weniger Parkplätze für Pendler

Die Stadt baut den Vorplatz des Bahnhofs zur Verbesserung der ÖPNV-Infrastruktur um. Die Arbeiten beginnen am 27. Juli und werden voraussichtlich Anfang November abgeschlossen sein. Der Umbau ist...

Dreister Diebstahl: Elch-Schild des Landkreises wurde abmontiert
Nuthe-Urstromtal

Dreister Diebstahl: Elch-Schild des Landkreises wurde abmontiert

Das war ein kurzes Intermezzo: Nur eine gute Woche stand das "Elch-Schild", das der Landkreis Teltow-Fläming im Naturpark Nuthe-Nieplitz am 3. Juli aufgestellt hat. Stolz hatten an diesem Tag...

Bauen in Brandenburg wird einfacher
Potsdam

Bauen in Brandenburg wird einfacher

 Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, hat das Kabinett am Dienstag den Weg für ein modernes, schnelleres und umweltfreundlicheres Baurecht freigemacht. Auf Vorschlag von Infrastrukturminister Guido...

Bombensprengung: Straßensperrungen und Umleitungen
Potsdam

Bombensprengung: Straßensperrungen und Umleitungen

 Am morgigen Mittwoch wird ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, der im Potsdamer Aradosee gefunden wurde, per Sprengung unschädlich gemacht. Hierzu wird ein Sperrkreis 800 Meter rund um den...

Polizei sucht wieder ein vermisstes Mädchen aus Falkensee
Potsdam/Falkensee

Polizei sucht wieder ein vermisstes Mädchen aus Falkensee

Nachdem eine Anfang Juli vermisste 16-Jährige von der Polizei gesucht wurde und schließlich in Wustermark aufgefunden wurden, wird nun eine zweite, seit dem 8. Mai verschwundene 16-Jährige gesucht....

Weltkriegsbombe im Aradosee wird Mittwoch gesprengt
Potsdam

Weltkriegsbombe im Aradosee wird Mittwoch gesprengt

Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg ist in der vergangenen Woche im Aradosee gefunden worden. Der Blindgänger soll am Mittwoch, 15. Juli, durch...

Brandenburg mit dem E-Auto entdecken
Potsdam

Brandenburg mit dem E-Auto entdecken

 Der Carsharingservice WeShare und die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg kooperieren über den Sommer und bieten Tagesurlaubern Tipps für Ausflüge mit den vollelektrischen Golfs des Berliner...