Krampnitz: Verkehrskollaps mit Ansage

Krampnitz: Verkehrskollaps mit Ansage

Bis die Tram 2029 nach Krampnitz fährt, ist mit Dauerstau auf der Bundesstraße 2 zu rechnen. Visualisierung: ViP Verkehrsbetrieb Potsdam

IHK und CDU fordern gezielteres Verkehrskonzept

Potsdam. Nachdem im Hauptausschuss am Mittwoch der zweite Statusbericht für die Entwicklung des neuen Quartiers in Krampnitz vorgestellt wurde, der besagt, dass die Entwicklungsstufen nun an die Bereitstellung der Verkehrsinfrastruktur, vor allem der Straßenbahnanbindung im Jahr 2029, angepasst seien, hat sich der Geschäftsführer der Industrie- und Handeslkammer Potsdam (IHK), Mario Tobias, zu Wort gemeldet.

Krampnitz und der Potsdamer Norden seien Autostandorte, heißt es in einer Mitteilung der IHK. Davor die Augen zu verschließen, würde der Landeshauptstadt und ihrer Wirtschaft schaden. "Für den Potsdamer Norden fehlt ein realistisches und zukunftsfähiges Verkehrs- und Wachstumskonzept für Auto, Bahn und Bus", so Tobias weiter. Die Fortschreibung des Stadtentwicklungskonzepts Verkehr sei der geeignete Ansatzpunkt, um den Einstieg in eine weitsichtige und robuste Verkehrsplanung zu schaffen, erklärt Tobias.

"Potsdam hat zu wenige Entlastungsstraßen, und das Straßennetz ist nicht auf Wachstum ausgerichtet. Ein Verkehrschaos bis hin nach Spandau scheint deshalb unausweichlich. Die Straßenverbindungen zum Berliner Ring, nach Golm sowie in die Innenstadt müssen noch vor dem Bezug von Krampnitz fertiggestellt sein", fordert der Kammer-Chef.


IHK fordert tragfähiges Verkehrskonzept

Potsdam wächst weit überdurchschnittlich und steuert bis zum Jahr 2035 auf eine Einwohnerzahl von 220.000 oder mehr zu. Seit Jahren fordere deshalb die IHK ein realistisches Verkehrskonzept für das periphere, ländlich geprägte Krampnitz, was das größte Entwicklungsgebiet ist. Im Gegensatz zur Auffassung der Stadt schätze die Wirtschaft das Gebiet seit Beginn der Planungen als ungeeignet für autoarmes Wohnen und Arbeiten ein, betont Tobias.

Das geplante Quartier mit zukünftig bis zu 10.000 Einwohnern und zahlreichen Arbeitsplätzen braucht deshalb nach Ansicht der IHK einen leistungsfähigen ÖPNV-Anschluss mit einer Straßenbahn, die auch die Anbindung an den Bahnhof Marquardt sicherstellt. Noch wichtiger sei jedoch der zügige Ausbau des zuführenden Straßennetzes.


CDU weist auf bereits bestehende Staus hin

Auch die brandenburgische CDU-Abgeordnete Saskia Ludwig äußerte sich besorgt zur geplanten Verkehrsentwicklung in der Landeshauptstadt. "Schon jetzt schieben sich die Autos tagtäglich im Schritttempo durch die Straßen der Landeshauptstadt. Die jetzt veröffentlichte Verkehrswirkungsanalyse gibt einen Ausblick auf die Verschärfung der Situation durch den Anschluss des Krampnitzer Neubaugebiets. Die Planungen dieses neuen Stadtviertels führen bereits in der ersten Phase mit 1.800 Wohnungen zu einem Dauerstau mit Ansage", so Ludwig am Mittwoch. Das sei ein faktischer Verkehrsstillstand.

Die Aussicht auf solche gravierenden Auswirkungen gleich zu Anfang sollten alle Akteure zum Anlass nehmen, das komplette Projekt auf den Prüfstand zu stellen. Wohnungsneubauprojekte dieser Größenordnung können nur realisiert werden, wenn eine reibungslose Verkehrsanbindung gewährleistet ist. Die Errichtung des Stadtviertels in Krampnitz sollte ein Schritt zur weiteren Stadtentwicklung und nicht die Krönung des Verkehrskollapses sein", so Ludwig weiter.

Eine Lösung hat die CDU-Politikerin allerdings auch nicht vorgestellt. Sie macht sich jedoch seit einiger Zeit für ein Seilbahnkonzept stark, das ihrer Meinung nach gut in die Landeshauptstadt passen könnte. Unbeachtet blieb dabei bislang die in Potsdam allgegenwärtige Diskussion um historische Sichtachsen und die Tatsache, dass eine Seilbahn aufgrund der flachen Landschaft nur schwer auf die nötige Höhe zu bringen wäre. sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Besuch bei Oma wieder ohne Personenbeschränkungen
Potsdam

Besuch bei Oma wieder ohne Personenbeschränkungen

Seit dem 15. Juli gilt keine Personenbegrenzung mehr beim Besuch in brandenburgischen Senioren- und Pflegeheimen. Die Einrichtungen bleiben verantwortlich für die Steuerung der Besuche und die...

Kunst-Geschoss: Das Geheimnis um den unbekannten Künstler ist gelüftet
Werder (Havel)

Kunst-Geschoss: Das Geheimnis um den unbekannten Künstler ist gelüftet

 Vor zwei Jahren wurde der Kurator des Kunst-Geschosses, Frank W. Weber, gebeten, einen künstlerischen Nachlass in Werder zu begutachten. Das passiert zwar immer wieder ma, aber meist handelt es sich...

Azubis backen Einschulungstorten für Kitakinder
Beelitz

Azubis backen Einschulungstorten für Kitakinder

Bis zum Start der Einschulungsfeiern für die Brandenburger Vorschüler vergehen noch ein paar Wochen, doch die Kinder und Erzieher der "Kita Kinderland" in Beelitz durften sich bereits jetzt über zwei...

BAföG gibt es länger: Solidarsemester wird gewährt
Potsdam

BAföG gibt es länger: Solidarsemester wird gewährt

Brandenburger Studierende können aufatmen: Die Koalitionsfraktionen von SPD, CDU und den Grünen haben entschieden, das Brandenburgische Hochschulgesetz kurzfristig zu ändern und damit Rechtssicherheit...

Theaterschatulle bekommt Lottomittel vom Sozialministerium
Potsdam

Theaterschatulle bekommt Lottomittel vom Sozialministerium

Seit über zehn Jahren zeigt die Seniorentheatergruppe "Potsdamer Theaterschatulle", dass Ruheständler keineswegs zum alten Eisen gehören. Das hat auch das Ministerium für Soziales und Gesundheit...

Aids-Hilfe bietet mehr anonyme Gratis-Tests
Potsdam

Aids-Hilfe bietet mehr anonyme Gratis-Tests

Die Aids-Hilfe baut ihr Testangebot aus.Zusätzlich zum HIV- und Syphilis-Schnelltest werden nun auch Tests auf andere sexuell übertragbare Infektionen angeboten, und zwar anonym und kostenlos. Seit...

Spendenaktion: Scholle braucht Schallschutz
Potsdam

Spendenaktion: Scholle braucht Schallschutz

Der Bundestagsabgeordnete Norbert Müller und die Landtagsabgeordnete Isabelle Vandre (beide Linke) haben am Mittwoch im Rahmen einer gemeinsamen Beratung einen Spendenscheck über 300 Euro an das...

Im Volkspark muss gerodet werden
Potsdam

Im Volkspark muss gerodet werden

In den kommenden Wochen müssen im Volkspark aus Gründen der Verkehrssicherheit rund 50 Bäume gefällt werden. Durch die extreme Trockenheit in den Sommern 2018 und 2019 sind die Bäume stark geschädigt...

BBU: Wohnkosten sind weiterhin stabil
Potsdam

BBU: Wohnkosten sind weiterhin stabil

Stabile Wohnkosten, hohe Investitionen und im Berliner Umland boomender Neubau kennzeichnen das Fazit, das die Vorsitzende des Verbands der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsbauunternehmen (BBU), Maren...

AKTUALISIERT: Mutmaßlicher Täter nach Vergewaltigung im Wald an der Stahnsdorfer Straße festgenommen
Potsdam

AKTUALISIERT: Mutmaßlicher Täter nach Vergewaltigung im Wald an der Stahnsdorfer Straße festgenommen

Am Dienstagabend konnte der mutmaßliche Vergewaltiger im Wald auf zwischen Potsdam und Dreilinden festgenommen werden. Wie der zuständige Berliner Oberstaatsanwalt Martin Steltner dem Blickpunkt am...

Gut für Insekten: Mehr Wildblumen in Werder
Werder (Havel)

Gut für Insekten: Mehr Wildblumen in Werder

Es schwirrt und summt auf dem Stadtplatz der Havelauen. Bienen, Hummeln und Schmetterlinge finden hier zwischen Schafgarbe, Natterkopf, Wicke oder Lichtnelke reichlich Nahrung. Die 2.900 Quadratmeter...

Bis November weniger Parkplätze für Pendler
Werder (Havel)

Bis November weniger Parkplätze für Pendler

Die Stadt baut den Vorplatz des Bahnhofs zur Verbesserung der ÖPNV-Infrastruktur um. Die Arbeiten beginnen am 27. Juli und werden voraussichtlich Anfang November abgeschlossen sein. Der Umbau ist...

Dreister Diebstahl: Elch-Schild des Landkreises wurde abmontiert
Nuthe-Urstromtal

Dreister Diebstahl: Elch-Schild des Landkreises wurde abmontiert

Das war ein kurzes Intermezzo: Nur eine gute Woche stand das "Elch-Schild", das der Landkreis Teltow-Fläming im Naturpark Nuthe-Nieplitz am 3. Juli aufgestellt hat. Stolz hatten an diesem Tag...

Bauen in Brandenburg wird einfacher
Potsdam

Bauen in Brandenburg wird einfacher

 Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, hat das Kabinett am Dienstag den Weg für ein modernes, schnelleres und umweltfreundlicheres Baurecht freigemacht. Auf Vorschlag von Infrastrukturminister Guido...

Bombensprengung: Straßensperrungen und Umleitungen
Potsdam

Bombensprengung: Straßensperrungen und Umleitungen

 Am morgigen Mittwoch wird ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, der im Potsdamer Aradosee gefunden wurde, per Sprengung unschädlich gemacht. Hierzu wird ein Sperrkreis 800 Meter rund um den...

Polizei sucht wieder ein vermisstes Mädchen aus Falkensee
Potsdam/Falkensee

Polizei sucht wieder ein vermisstes Mädchen aus Falkensee

Nachdem eine Anfang Juli vermisste 16-Jährige von der Polizei gesucht wurde und schließlich in Wustermark aufgefunden wurden, wird nun eine zweite, seit dem 8. Mai verschwundene 16-Jährige gesucht....

Weltkriegsbombe im Aradosee wird Mittwoch gesprengt
Potsdam

Weltkriegsbombe im Aradosee wird Mittwoch gesprengt

Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg ist in der vergangenen Woche im Aradosee gefunden worden. Der Blindgänger soll am Mittwoch, 15. Juli, durch...

Brandenburg mit dem E-Auto entdecken
Potsdam

Brandenburg mit dem E-Auto entdecken

 Der Carsharingservice WeShare und die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg kooperieren über den Sommer und bieten Tagesurlaubern Tipps für Ausflüge mit den vollelektrischen Golfs des Berliner...