Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet

Wer viele Strecken mit dem Fahrrad zurücklegt, stärkt das eigene Immunsystem und vermeidet die Enge in öffentlichen Verkehrsmitteln. Foto: Sabine Gottschalk

Auch Runden ums Homeoffice zählen in diesem Jahr

Potsdam.  Die Mitmach-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet wieder. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der AOK Nordost ruft Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne) Berufstätige auf, im Aktionszeitraum Juni bis September öfter mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.

"Fahrradfahren tut gut und macht den Kopf frei. Es ist nicht nur gesundheitsfördernd, sondern auch umweltfreundlich. Wo immer möglich: steigen Sie aufs Rad und verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen", so Nonnemacher, die Schirmherrin für die Aktionsregion Brandenburg ist. Die Aktion will Berufstätige motivieren, mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren.

Wer für den Weg zur Arbeit das Fahrrad nutzt, kann sich kostenfrei registrieren und dabei nicht nur für seine Gesundheit gewinnen. "Ich freue mich, Schirmherrin dieser tollen Aktion sein zu können. In unserem oft eng getakteten Arbeitsalltag, der sich noch dazu häufig in geschlossenen Räumen abspielt, wirkt Fahrradfahren geradezu befreiend. Zumindest einen kleinen Teil des Tags draußen mit dem Rad unterwegs zu sein, kann je nach Wegstrecke und Verkehrslage helfen, den Kopf 'durchzupusten' und etwas abzuspannen. Dazu trägt schon allein die Bewegung bei. Radfahren ist gesund, stärkt unser Herzkreislaufsystem, kräftigt die Muskulatur und hilft somit, fit zu bleiben", betont die Gesundheitsministerin zum Start der Aktion.

"Mit dem Rad zur Arbeit" wurde in diesem Jahr an die aktuelle Pandemie-Situation angepasst. Da viele Berufstätige derzeit von zu Hause arbeiten, zählen erstmals auch Fahrten rund ums Homeoffice. Außerdem startet die Aktion erst im Juni statt im Mai. Dafür verlängert sich der Aktionszeitraum bis Ende September. "Die WHO und das Bundesgesundheitsministerium haben Radfahren in der aktuellen Pandemie-Situation ausdrücklich empfohlen. Fahrradfahrer sind vergleichsweise einer geringeren Ansteckungsgefahr ausgesetzt, umgehen die Enge von öffentlichen Verkehrsmitteln und stärken effektiv ihre Gesundheit. So beugt beispielsweise Fahrradfahren Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht und Herz-Kreislauf-Problemen vor", so Matthias Auth, Bereichsleiter Gesundheitsmanagement AOK Nordost.

Die Registrierung für "Mit dem Rad zur Arbeit" ist online und kostenfrei möglich. In ihrem Aktionskalender erfassen die Radler alle aktiven Tage. Wer an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit oder rund ums Homeoffice fährt und die Kilometer im Aktionskalender festhält, nimmt an der Verlosung von Sachpreisen teil.  red/sg


Weitere Informationen und Registrierung auf www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Erhöhte Bakterien-Messwerte im Trinkwasser des Klinikums EvB
Potsdam

Erhöhte Bakterien-Messwerte im Trinkwasser des Klinikums EvB

Im Klinikum Ernst von Bergman wurden im Rahmen routinemäßiger Wasserbeprobungen aller Gebäude am Standort Charlottenstraße leicht erhöhte Messwerte Coliformer Bakterien in einigen wenigen...

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an
Potsdam

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an

 Das Klinikum Ernst von Bergmann hat in den vergangenen Monaten umfangreiche Testkapazitäten für Sars-Cov-2 aufgebaut. Aktuell stehen wöchentlich rund 10.000 PCR-Tests sowie 1.500 Antikörpertests zur...

Industriegebiet Stahnsdorf: Quermathe hat Vorfahrt
Stahnsdorf

Industriegebiet Stahnsdorf: Quermathe hat Vorfahrt

Kaum ist die neue Umgehungsstraße fertig, häufen sich die Unfälle an der Quermathe/Ecke Ruhlsdorfer Straße. Deshalb lässt die Gemeindeverwaltung nun zusätzlich "Stop"-Piktogramme auf die Fahrbahn...

Warnung an Schmuggler: Potsdamer Zoll kontrolliert regelmäßig
Potsdam

Warnung an Schmuggler: Potsdamer Zoll kontrolliert regelmäßig

 Potsdamer Zollbeamte haben bei Kontrollen auf dem Berliner Ring 5.000 Schmuggelzigaretten entdeckt und einen Steuerschaden von rund 950 Euro verhindert. Beamte des Hauptzollamtes Potsdam haben am...

Musical-Feriencamp erhält Förderung vom Wirtschaftsministerium
Potsdam/Rüdersdorf

Musical-Feriencamp erhält Förderung vom Wirtschaftsministerium

Brandenburgs Wirtschaftsministerium fördert das "Pelle Musical Camp 2020" Musical-Workshop desund Schöneiche bei Berlin" mit Lottomitteln in Höhe von 6.500 Euro. Der Verein richtet in den letzten...

Media Tech Hub: 18 Monate, 18 Start-ups
Potsdam

Media Tech Hub: 18 Monate, 18 Start-ups

Seit der Gründung des MediaTech Hub Accelerators vor 18 Monaten haben 18 junge Unternehmen das Programm erfolgreich durchlaufen, darunter mit knapp 39 Prozent ein vergleichsweise hoher Anteil an Teams...

Strukturstärkungsgesetz macht Medizinerausbildung in Cottbus möglich
Potsdam/Cottbus

Strukturstärkungsgesetz macht Medizinerausbildung in Cottbus möglich

Für die Medizinerausbildung in Cottbus sind am Freitag , 3. Juli, mit der Verabschiedung des "Strukturstärkungs­gesetz Kohleregionen" durch den Bundestag und der Zustimmung des Bundesrates die...

Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße dauern an
Werder (Havel)

Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße dauern an

Die Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße in Höhe der Tankstelle verzögern sich um eine Woche. Für den Verkehr von der B1 kommend ist die Potsdamer Straße deshalb noch bis einschließlich 17. Juli...

proWissen lädt zum Laufevent am 5. September
Potsdam

proWissen lädt zum Laufevent am 5. September

Ein Sportevent, zwei Laufstrecken und jede Menge frische Luft - das erwartet Sportbegeisterte am 5. September ab 10 Uhr am Luftschiffhafen Potsdam. Der Verein proWissen, dessen Ziel es ist,...

Zeugen Gesucht: Bedrohung im ICE nach Hamburg
Berlin/Friesack

Zeugen Gesucht: Bedrohung im ICE nach Hamburg

Nachdem am Freitag, 3. Juli, Reisende im ICE 802 von Berlin nach Hamburg bedroht worden waren, sucht die Bundespolizei nun nach weiteren Zeugen, die den Vorfall miterlebt haben. Der Zug war gegen 13...

Billigfleisch: Sauen können noch acht Jahre in Kastenstände eingepfercht werden
Berlin/Potsdam

Billigfleisch: Sauen können noch acht Jahre in Kastenstände eingepfercht werden

Muttersauen können in Massentierhaltung noch weitere acht Jahre in so genannte Kastenstände eingepfercht werden. Das bedeutet, dass die Tiere sich nach dem Abferkeln für die Zeit, in der die Ferkel...

Zeitzeugen von 1989 gesucht: Potsdams Demokratiedenkmal nimmt Form an
Potsdam

Zeitzeugen von 1989 gesucht: Potsdams Demokratiedenkmal nimmt Form an

Zeitzeugen gesucht: Das Denkmal für die Friedliche Revolution, das zukünftig auf dem Luisenplatz an die größte Demonstration im Herbst 1989 erinnern soll, wird zurzeit gestaltet. Zum genauen Ablauf...