Neues Stadtquartier: Erschließung des ehemaligen Tramdepots beginnt

Neues Stadtquartier: Erschließung des ehemaligen Tramdepots beginnt

Auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots und der angrenzenden Tennisplätze sind im ersten Bauabschnitt 341 größtenteils geförderte Wohnungen in 13 Gebäuden zwischen Humboldt-Gymnasium und Kolonie Daheim geplant. Grafik: ProPotsdam

Geförderter Wohnraum und eine neue Grundschule im Grünen

Baudezernent Bernd Rubelt (links) und ProPotsdam-Geschäftsführer Bert Nicke haben am Dienstag den Start der Baumaßnahmen angekündigt. Foto: Sabine Gottschalk

Potsdam. Auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots in der Heinrich-Mann-Allee beginnen die bauvorbereitenden Maßnahmen. Bevor Baugruben ausgehoben und Fundamente gegossen werden können, muss zunächst eine Erschließungsstraße von der Heinrich-Mann-Allee aus eingerichtet werden. Zudem muss auch der Fuß- und Radweg neben der Turnhalle des Humboldt-Gymnasiums leicht verlegt werden. Die Feuerwehrzufahrt der Schule, über die auch der Parkplatz der Turnhalle erreicht werden kann, bleibt bestehen.

"Auf dem Areal geht es nun sichtbar voran. Nachdem wir das Grundstück im Jahr 2001 von der Landeshauptstadt Potsdam erworben hatten, war es ein langer Weg mit diversen Hürden und Bürgerbeteiligungen bis zum Beschluss des Bebauungsplans für das ehemalige Tramdepot. Wir sind sehr froh, dass wir in diesem Jahr mit den maßgeblichen Bauarbeiten beginnen können", so ProPotsdam-Geschäftsführer Bert Nicke am Dienstag bei einem Vor-Ort-Termin mit Baudezernent Bernd Rubelt (parteilos).

Die städtische Bauholding hat für die Entwicklung des Areals bisher rund 20 Millionen Euro investiert. Die geplanten Gesamtinvestitionen am Standort belaufen sich auf etwa 150 Millionen Euro. Entstehen sollen im ersten Abschnitt 341 größtenteils geförderte Wohnungen in 13 Gebäuden auf dem ehemaligen Gelände des Tennisvereins zwischen Schulsporthalle und Kolonie Daheim. Alle Gebäude werden voll unterkellert, außerdem wird eine Tiefgarage gebaut. Diese soll nach Angaben von Baudezernent Rubelt allerdings nicht dazu verleiten, dass alle Bewohner mit Autos einziehen. Im Gegenteil: Das Gebiet sei verkehrstechnisch so gut angeschlossen, dass Bewohner gar keine Autos benötigen, sagt Rubelt. Deshalb soll es auch als Blaupause für Krampnitz dienen, wo ebenfalls ein autoarmes Quartier entstehen soll.


Dreizügige Grundschule am Nuthewinkel

Geplant ist auch eine neue, dreizügige Grundschule am Nuthewinkel, für die allerdings die Grundstücksverhandlungen noch nicht abgeschlossen sind. Als vorläufiger Standort ist eine Fläche nordöstlich der neuen Wohnbebauung geplant. An der Heinrich-Mann-Allee ist zudem leicht zurückversetzt Gewerbeansiedlung vorgesehen. Hier könnte auch ein weiterer Standort für Bereiche der Stadtverwaltung entstehen, entschieden ist aber noch nichts. Neben den Wohnungen der Pro Potsdam sollen rund 400 weitere auf dem Areal gebaut werden. Als Hauptenergiequelle ist Geothermie geplant. Richtig grün wird das neue Quartier durch die große Zahl alter Bäume, die in den Randbereichen vor allem entlang der Kolonie Daheim erhalten werden sollen. 

Im Herbst will die Pro Potsdam mit dem Hochbau hinter dem Gymnasium beginnen. Die Kampfmittelsuche konnte kurz vor Inkrafttreten der Corona-Eindämmungsverordnung beendet werden. Das sei ein echter Glücksfall, so Bert Nicke, sonst wäre die Planung ins Stocken geraten. Als positiv erwies sich auch die Tatsache, dass die alten Straßenbahnen, die hier nicht nur abgestellt, sondern auch gewartet wurden, mit Strom betrieben wurden. Das sei schon immer äußerst umweltfreundlich gewesen und nun Grund für einen unverseuchten Boden.

Mithilfe von Fördermitteln des Landes sollen 75 Prozent der Wohnungen zu Mietpreisen von 5,50 beziehungsweise 7 Euro pro Quadratmeter an Interessierte mit Wohnberechtigungsschein vergeben werden. Die Fertigstellung ist für 2023 geplant. sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Erhöhte Bakterien-Messwerte im Trinkwasser des Klinikums EvB
Potsdam

Erhöhte Bakterien-Messwerte im Trinkwasser des Klinikums EvB

Im Klinikum Ernst von Bergman wurden im Rahmen routinemäßiger Wasserbeprobungen aller Gebäude am Standort Charlottenstraße leicht erhöhte Messwerte Coliformer Bakterien in einigen wenigen...

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an
Potsdam

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an

 Das Klinikum Ernst von Bergmann hat in den vergangenen Monaten umfangreiche Testkapazitäten für Sars-Cov-2 aufgebaut. Aktuell stehen wöchentlich rund 10.000 PCR-Tests sowie 1.500 Antikörpertests zur...

Industriegebiet Stahnsdorf: Quermathe hat Vorfahrt
Stahnsdorf

Industriegebiet Stahnsdorf: Quermathe hat Vorfahrt

Kaum ist die neue Umgehungsstraße fertig, häufen sich die Unfälle an der Quermathe/Ecke Ruhlsdorfer Straße. Deshalb lässt die Gemeindeverwaltung nun zusätzlich "Stop"-Piktogramme auf die Fahrbahn...

Warnung an Schmuggler: Potsdamer Zoll kontrolliert regelmäßig
Potsdam

Warnung an Schmuggler: Potsdamer Zoll kontrolliert regelmäßig

 Potsdamer Zollbeamte haben bei Kontrollen auf dem Berliner Ring 5.000 Schmuggelzigaretten entdeckt und einen Steuerschaden von rund 950 Euro verhindert. Beamte des Hauptzollamtes Potsdam haben am...

Musical-Feriencamp erhält Förderung vom Wirtschaftsministerium
Potsdam/Rüdersdorf

Musical-Feriencamp erhält Förderung vom Wirtschaftsministerium

Brandenburgs Wirtschaftsministerium fördert das "Pelle Musical Camp 2020" Musical-Workshop desund Schöneiche bei Berlin" mit Lottomitteln in Höhe von 6.500 Euro. Der Verein richtet in den letzten...

Media Tech Hub: 18 Monate, 18 Start-ups
Potsdam

Media Tech Hub: 18 Monate, 18 Start-ups

Seit der Gründung des MediaTech Hub Accelerators vor 18 Monaten haben 18 junge Unternehmen das Programm erfolgreich durchlaufen, darunter mit knapp 39 Prozent ein vergleichsweise hoher Anteil an Teams...

Strukturstärkungsgesetz macht Medizinerausbildung in Cottbus möglich
Potsdam/Cottbus

Strukturstärkungsgesetz macht Medizinerausbildung in Cottbus möglich

Für die Medizinerausbildung in Cottbus sind am Freitag , 3. Juli, mit der Verabschiedung des "Strukturstärkungs­gesetz Kohleregionen" durch den Bundestag und der Zustimmung des Bundesrates die...

Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße dauern an
Werder (Havel)

Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße dauern an

Die Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße in Höhe der Tankstelle verzögern sich um eine Woche. Für den Verkehr von der B1 kommend ist die Potsdamer Straße deshalb noch bis einschließlich 17. Juli...

proWissen lädt zum Laufevent am 5. September
Potsdam

proWissen lädt zum Laufevent am 5. September

Ein Sportevent, zwei Laufstrecken und jede Menge frische Luft - das erwartet Sportbegeisterte am 5. September ab 10 Uhr am Luftschiffhafen Potsdam. Der Verein proWissen, dessen Ziel es ist,...

Zeugen Gesucht: Bedrohung im ICE nach Hamburg
Berlin/Friesack

Zeugen Gesucht: Bedrohung im ICE nach Hamburg

Nachdem am Freitag, 3. Juli, Reisende im ICE 802 von Berlin nach Hamburg bedroht worden waren, sucht die Bundespolizei nun nach weiteren Zeugen, die den Vorfall miterlebt haben. Der Zug war gegen 13...

Billigfleisch: Sauen können noch acht Jahre in Kastenstände eingepfercht werden
Berlin/Potsdam

Billigfleisch: Sauen können noch acht Jahre in Kastenstände eingepfercht werden

Muttersauen können in Massentierhaltung noch weitere acht Jahre in so genannte Kastenstände eingepfercht werden. Das bedeutet, dass die Tiere sich nach dem Abferkeln für die Zeit, in der die Ferkel...

Zeitzeugen von 1989 gesucht: Potsdams Demokratiedenkmal nimmt Form an
Potsdam

Zeitzeugen von 1989 gesucht: Potsdams Demokratiedenkmal nimmt Form an

Zeitzeugen gesucht: Das Denkmal für die Friedliche Revolution, das zukünftig auf dem Luisenplatz an die größte Demonstration im Herbst 1989 erinnern soll, wird zurzeit gestaltet. Zum genauen Ablauf...