Reisebusunternehmen durch Corona-Pandemie vor der Insolvenz

Reisebusunternehmen durch Corona-Pandemie vor der Insolvenz

Viele Senioren nutzen Reisebusse, um bequem ans Ziel zu kommen. Doch gerade sie fallen gehören zur Risikogruppe und fallen in der nächsten Zeit als Kunden für Busunternehmen aus. Foto: Pasja1000 | Pixabay

IHK Potsdam fordert Rettungsschirm für die Branche

Potsdam. Durch die Corona-Pandemie sind Reisebusbetriebe und weitere Verkehrsunternehmen in Schwierigkeiten geraten, vielen droht mittlerweile die Insolvenz. "Ein Untergang der Branche darf nicht zugelassen werden - aber ohne ein staatliches Rettungspaket wird das nicht gehen. Deshalb muss der Erhalt in Berlin angepackt werden", sagt der Potsdamer IHK-Präsident Peter Heydenbluth.

"Der Fortbestand eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel steht auf der Kippe. Gut geführte und finanziell gesunde Unternehmen sind plötzlich von der Insolvenz bedroht. Auch wenn Busse ab dem 25. Mai wieder rollen dürfen, wird das mit Wirtschaftlichkeit wenig zu tun haben. Das Mindeste wäre, wenn sich die Bundesländer wenigstens hier einmal einig wären", so der Präsident der Industrie- und Handelskammer weiter.

"Falls wir ab dem 25. Mai aus Brandenburg eine Tour in den Süden unternehmen wollten, dürften wir nicht durch Sachsen fahren, weil dort die Erlaubnis erst ab 5. Juni gilt. Deshalb sage ich: Es sind nur noch eineinhalb Meter bis zur Insolvenz", betont Frank Fuhrmann, Chef der Reiseclub Berlin-Brandenburg GmbH, die sich von Potsdam aus auf Reisen für Senioren spezialisiert hat. Nicht die Hygienemaßnahmen seien das Problem, denn sein Unternehmen sei bestens ausgestattet mit Masken und Desinfektionsmitteln. Die Einhaltung der Abstandsregelung hingegen sei ein großes Problem. Fuhrmann muss die Zahl der Fahrgäste von 50 auf 24 pro Bus reduzieren, das entspricht einer unwirtschaftlichen Auslastung von nur 44 Prozent.

Auch Günter Anger sieht mit seiner Omnibusvermietung in Marquardt nicht zuversichtlich in die nahe Zukunft. "Klassenfahrten und Gruppenreisen sind storniert. Auch wenn wir Ende Mai wieder fahren dürfen, werden Sitzplätze in unseren Bussen weitestgehend unbesetzt bleiben. Die Fahrgäste sind verunsichert und warten ab, auch wegen der verschiedenen regionalen Regeln. Der große Ansturm wird wohl ausbleiben", betont Anger, der auch Vorsitzender des IHK-Verkehrsausschusses ist. "Die typische Bus-Zielgruppe 60+ gehört zudem zu den Risikogruppen. Dieses und auch das kommende Jahr wachsen sich zunehmend zur Katastrophe aus."

Die Busbranche wurde von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise so hart getroffen wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig: Die Bruttoumsätze der Reisebusbranche in Deutschland belaufen sich auf insgesamt 14,3 Milliarden Euro im Jahr. Die Bustouristik beschert den Beherbergungsbetrieben jährlich rund 34 Millionen Übernachtungen. In ganz Deutschland gibt es rund 3.600 private Busunternehmen mit einem Fuhrpark von fast 20.000 Bussen. Jedes Jahr nutzen rund 81 Millionen Fahrgäste aus touristischen Gründen den Reisebus. Corona-bedingt stehen in diesem Jahr alle Fahrzeuge seit zwei Monaten still. Allein in Westbrandenburg gibt es etwa 40 Busunternehmen, von denen ein Großteil erst wieder ab 25. Mai fahren darf. Auch die Einnahmen im ÖPNV sind um bis zu 90 Prozent gesunken. red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Erhöhte Bakterien-Messwerte im Trinkwasser des Klinikums EvB
Potsdam

Erhöhte Bakterien-Messwerte im Trinkwasser des Klinikums EvB

Im Klinikum Ernst von Bergman wurden im Rahmen routinemäßiger Wasserbeprobungen aller Gebäude am Standort Charlottenstraße leicht erhöhte Messwerte Coliformer Bakterien in einigen wenigen...

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an
Potsdam

Klinikum bietet ab Mittwoch private Corona-Tests an

 Das Klinikum Ernst von Bergmann hat in den vergangenen Monaten umfangreiche Testkapazitäten für Sars-Cov-2 aufgebaut. Aktuell stehen wöchentlich rund 10.000 PCR-Tests sowie 1.500 Antikörpertests zur...

Industriegebiet Stahnsdorf: Quermathe hat Vorfahrt
Stahnsdorf

Industriegebiet Stahnsdorf: Quermathe hat Vorfahrt

Kaum ist die neue Umgehungsstraße fertig, häufen sich die Unfälle an der Quermathe/Ecke Ruhlsdorfer Straße. Deshalb lässt die Gemeindeverwaltung nun zusätzlich "Stop"-Piktogramme auf die Fahrbahn...

Warnung an Schmuggler: Potsdamer Zoll kontrolliert regelmäßig
Potsdam

Warnung an Schmuggler: Potsdamer Zoll kontrolliert regelmäßig

 Potsdamer Zollbeamte haben bei Kontrollen auf dem Berliner Ring 5.000 Schmuggelzigaretten entdeckt und einen Steuerschaden von rund 950 Euro verhindert. Beamte des Hauptzollamtes Potsdam haben am...

Musical-Feriencamp erhält Förderung vom Wirtschaftsministerium
Potsdam/Rüdersdorf

Musical-Feriencamp erhält Förderung vom Wirtschaftsministerium

Brandenburgs Wirtschaftsministerium fördert das "Pelle Musical Camp 2020" Musical-Workshop desund Schöneiche bei Berlin" mit Lottomitteln in Höhe von 6.500 Euro. Der Verein richtet in den letzten...

Media Tech Hub: 18 Monate, 18 Start-ups
Potsdam

Media Tech Hub: 18 Monate, 18 Start-ups

Seit der Gründung des MediaTech Hub Accelerators vor 18 Monaten haben 18 junge Unternehmen das Programm erfolgreich durchlaufen, darunter mit knapp 39 Prozent ein vergleichsweise hoher Anteil an Teams...

Strukturstärkungsgesetz macht Medizinerausbildung in Cottbus möglich
Potsdam/Cottbus

Strukturstärkungsgesetz macht Medizinerausbildung in Cottbus möglich

Für die Medizinerausbildung in Cottbus sind am Freitag , 3. Juli, mit der Verabschiedung des "Strukturstärkungs­gesetz Kohleregionen" durch den Bundestag und der Zustimmung des Bundesrates die...

Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße dauern an
Werder (Havel)

Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße dauern an

Die Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße in Höhe der Tankstelle verzögern sich um eine Woche. Für den Verkehr von der B1 kommend ist die Potsdamer Straße deshalb noch bis einschließlich 17. Juli...

proWissen lädt zum Laufevent am 5. September
Potsdam

proWissen lädt zum Laufevent am 5. September

Ein Sportevent, zwei Laufstrecken und jede Menge frische Luft - das erwartet Sportbegeisterte am 5. September ab 10 Uhr am Luftschiffhafen Potsdam. Der Verein proWissen, dessen Ziel es ist,...

Zeugen Gesucht: Bedrohung im ICE nach Hamburg
Berlin/Friesack

Zeugen Gesucht: Bedrohung im ICE nach Hamburg

Nachdem am Freitag, 3. Juli, Reisende im ICE 802 von Berlin nach Hamburg bedroht worden waren, sucht die Bundespolizei nun nach weiteren Zeugen, die den Vorfall miterlebt haben. Der Zug war gegen 13...

Billigfleisch: Sauen können noch acht Jahre in Kastenstände eingepfercht werden
Berlin/Potsdam

Billigfleisch: Sauen können noch acht Jahre in Kastenstände eingepfercht werden

Muttersauen können in Massentierhaltung noch weitere acht Jahre in so genannte Kastenstände eingepfercht werden. Das bedeutet, dass die Tiere sich nach dem Abferkeln für die Zeit, in der die Ferkel...

Zeitzeugen von 1989 gesucht: Potsdams Demokratiedenkmal nimmt Form an
Potsdam

Zeitzeugen von 1989 gesucht: Potsdams Demokratiedenkmal nimmt Form an

Zeitzeugen gesucht: Das Denkmal für die Friedliche Revolution, das zukünftig auf dem Luisenplatz an die größte Demonstration im Herbst 1989 erinnern soll, wird zurzeit gestaltet. Zum genauen Ablauf...