Hohe Waldbrandgefahr: Nicht mit dem Feuer spielen

Hohe Waldbrandgefahr: Nicht mit dem Feuer spielen

Kiefern-Monokulturen in Brandenburgs Wäldern sind besonders anfällig für Brände. Trockenheit verbunden mit achtlos weggeworfenen Zigaretten oder Streichhölzern und Parken am Waldrand gefährden die Waldgebiete zusätzlich. Foto: Artur Luczka | Pixabay

Bereits mehr als 100 Waldbrände zwischen Anfang März und Mitte Mai

Potsdam. Von März bis Mitte Mai dieses Jahres gab es in Brandenburg bereits mehr als 100 Waldbrände, 14 Hektar Wald wurden dadurch geschädigt. Die extreme Trockenheit des Frühjahrs erweist sich als brandgefährlich. Bei fast einem Fünftel der Brände besteht zudem der Tatverdacht der Brandstiftung.

"Brandenburg ist mit Abstand das Bundesland mit den meisten Waldbränden. Dank der professionellen Waldbrandüberwachung in der neuen Waldbrandzentrale können Feuerwehren schnell alarmiert, die Ausbreitung der Brände verhindert und die Schäden in den meisten Fällen geringgehalten werden. Entscheidend aber ist und bleibt die Vorbeugung durch konsequenten Waldumbau", so Forstminister Axel Vogel (B'90/Grüne). 2018 und 2019 mussten die Feuerwehren jeweils mehr als 400-mal ausrücken und waren bei zahlreichen Einsätzen tagelang gefordert.

Auch in den letzten beiden Jahren wurde die Zahl von 100 Waldbränden jeweils Ende Mai bereits überschritten. Im Jahr 2018 fielen 121 Waldbränden bis Ende Mai rund 47 Hektar zum Opfer, 2019 waren es bei 106 Waldbränden mehr als 40 Hektar. "Die vielen Waldbrände der letzten beiden Jahre und die mit dem Wassermangel verbundenen Waldschadensbilder zeigen für jeden erkennbar, dass wir dringend Strategien zur Anpassung der Wälder an die zunehmenden Extremwetterereignisse erarbeiten und zugleich in deren Umsetzung einsteigen müssen. Deshalb werden wir den Umbau hin zu mehr naturnahen Laubmischwäldern vorantreiben. Waldbrandgebiete werden wiederaufgeforstet und auf früheren Kiefernmonokulturen sollen stabile Mischwälder entstehen", so Vogel weiter. Für das Waldumbauprogramm stehen in diesem Jahr vier Millionen Euro zur Verfügung.


106 Kameras überwachen Brandenburgs Wälder

Ab Waldbrand-Gefahrenstufe 3 geht neben den Bereitschaftsdiensten im Forst die automatisierte Früherkennung in Betrieb. Hochauflösende Sensoren registrieren die Rauchwolken über den Baumkronen und melden dies an eine der Waldbrandzentralen im Land. "Im März 2020 haben wir in Wünsdorf die modernisierte Zentrale Süd in Betrieb genommen. 2021 geht in Eberswalde die Zentrale Nord ans Netz und löst die alten Überwachungszentralen in Belzig, Kyritz und Eberswalde ab", erklärt Axel Vogel. Die zwei Waldbrandzentralen seien dann auch besser mit den Leitstellen der Feuerwehren verknüpft. Die täglich um 8 Uhr verbindlich aktualisierten Gefahrenstufen für die jeweiligen Landkreise gelten immer für 24 Stunden. "Der hohe Anteil von Bränden, die auf Brandstiftung zurückzuführen sind, ist erschreckend. Offene Feuer, weggeworfene Zigarettenreste oder Streichhölzer können in der aktuellen Situation der Wälder buchstäblich zum Flächenbrand werden", betont Vogel und appelliert mit Nachdruck an alle, die Warnungen zur Verhinderung von Waldbränden ernst zu nehmen und einzuhalten. Der Wald als Wasserspeicher, als Sauerstoff- und Kühlungsspender, als Ort der Erholung und der Ruhe, dürfe angesichts der ohnehin schon alarmierenden Situation durch Leichtsinnigkeit nicht noch mehr gefährdet werden. "Es ist im wahrsten Sinne ein Spiel mit dem Feuer."  red/sg


Aktuelle Angaben zu den jeweils geltenden Waldbrand-Gefahrenstufen gibt es hier

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Trotz Lockerung der Besuchsregelung noch strenge Auflagen im EvB
Potsdam

Trotz Lockerung der Besuchsregelung noch strenge Auflagen im EvB

Das Klinikum Ernst von Bergmann lockert zum 4. Juni das Besuchsverbot für Patienten. Ab diesem Tag darf ein festgelegter Besucher pro Patient für eine vorab gebuchte Stunde pro Tag die entsprechende...

Bauernbund zweifelt an Insektenschutzprogramm der Landesregierung
Potsdam

Bauernbund zweifelt an Insektenschutzprogramm der Landesregierung

Die "Freien Bauern Brandenburg" (Bauernbund Brandenburg) zweifeln an der Wirksamkeit des von der Landesregierung geplanten Insektenschutzprogramms. "Wir haben nie behauptet, dass Landwirtschaft...

Tourist-Info startet wieder geführte Radtouren
Teltow

Tourist-Info startet wieder geführte Radtouren

Ab Samstag, 13. Juni kann die Teltower Touristinformation wieder geführte Radtouren anbieten. Nach all den Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sind das die ersten gemeinsamen Aktivitäten, die...

Erster bundesweiter Digitaltag am 19. Juni
Potsdam

Erster bundesweiter Digitaltag am 19. Juni

Die Digitalisierung ist in Brandenburg auch und gerade in Corona-Zeiten in vollem Gange. "Überall im Land gibt es vielversprechende Projekte und Initiativen", so Brandenburgs Digitalbeauftragter,...

Umweltverbände fordern Schutz der Oder
Berlin/Potsdam

Umweltverbände fordern Schutz der Oder

 Zwei Monate nach der Entscheidung der polnischen Behörden zugunsten des Ausbaus der Grenzoder üben Umweltverbände Kritik an der unentschlossenen Haltung der Landes- und Bundesregierung. Der...

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet
Potsdam

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet

 Die Mitmach-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet wieder. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der AOK Nordost ruft Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne)...

Fünf verletzte Jugendliche nach Auseinandersetzung an der S-Bahn
Teltow

Fünf verletzte Jugendliche nach Auseinandersetzung an der S-Bahn

 Am frühen Freitagabend kam es zu einer schweren handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen auf einem Parkplatz am S-Bahnhof Teltow. Nachdem mehrere Notrufe im Einsatz- und...

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich
Potdam

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich

Seit Anfang der Woche hat der Verwaltungsstab seine Sitzungen auf zwei Termine pro Woche reduziert. Die Corona-Lage sei stabil und ruhig, deshalb würden die aktuellen Corona-Updates auf der Homepage...

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern
Potsdam

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern

 Der Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming der Johanniter bietn ab 1. Juni wieder Erste-Hilfe-Kurse an. Die Ausbildung war wegen der Corona-Einschränkungen unterbrochen worden. Dier derzeit...

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an
Potsdam

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an

Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesfinanzminister, wird sich im Wahlkreis 61 um die Kandidatur für die SPD zur Bundestagswahl bewerben. Das hat er am Freitagvormittag am Rande einer...

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Potsdam

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

 Direkt aus dem Ministerinnenbüro kam Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Freitagmorgen zum Kinder- und Familien-"Radio Teddy" nach Potsdam und beantwortete live Fragen der jungen...

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht
Potsdam

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat das Flurbereinigungsprogramm für die Jahre 2020 und 2021 als Download auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht. Darin sind die mittel- bis...