Freie Wähler fordern Rettungsschirm für Kommunen

Freie Wähler fordern Rettungsschirm für Kommunen

Vielen Kommunen steht das Wasser bis zum Hals angesichts der erwarteten enormen Steuerausfälle durch die Corona-Pandemie. Die Freien Wähler fordern deshalb einen sofortigen Rettungsschirm vom Land, der Städten und Gemeinden im Rahmen ihrer jeweiligen Bedürfnisse unterstützt. Symbolbild: Gerd Altmann | Pixabay

Steuerausfälle durch Corona müssen kompensiert werden

Potsdam. Im Ausschuss für Haushalt und Finanzen des Landtags hat die Fraktion BVB / Freie Wähler am Mittwoch einen sofortigen Rettungsschirm für Brandenburger Kommunen gefordert. In der Sitzung sei klar geworden, dass die Landesregierung sich weiterhin weigere, den Kommunen die notwendigen Instrumente zur Selbsthilfe an die Hand zu geben, um Steuerausfälle durch Corona zu kompensieren, betonte der Abgeordnete Philip Zeschmann aus Schöneiche (Oder-Spree).

Nach den Selbständigen seien die Kommunen nun die nächsten Geschädigten, die von der Landesregierung im Stich gelassen würden. Zahlen, die die Finanzministerin auf Basis der aktuellen Steuerschätzung vorgelegt habe, zeigten auf, dass den Kommunen allein im Jahr 2020 über 250 Millionen Euro an Einnahmen fehlen werden, so Zeschmann weiter. Für 2021 bis 2024 kommen demnach Ausfälle in Höhe von 425 Millionen Euro dazu. Die Prognosen beruhen auf der Annahme, dass die Wirtschaft sich rasch erholen und es keine weiteren Pandemiewellen geben wird.

Bis jetzt haben nach Angaben der Freien Wähler über 1,6 Milliarden Euro, das wären 80 Prozent der vom Landtag maximal genehmigten zwei Milliarden Euro, noch keine Verwendung. Die Abgeordneten der Fraktion BVB / Freie Wähler fragen sich deshalb, was die Landesregierung mit den Kreditmitteln vorhat, die eigentlich als Corona-Hilfen geplant waren. Nachfragen dazu seien von Finanzministerin Katrin Lange (SPD) nicht beantwortet worden. BVB / Freie Wähler fordere weiterhin, wie bereits im April im gemeinsamen Antrag mit der Linken eingebracht, die Bereitstellung eines differenzierten Instrumentenkastens für die Kommunen, damit sie sich entsprechend ihrer örtlichen Gegebenheiten und Einnahmeausfälle in diesen schweren Zeiten selbst helfen können, so Zeschmann. "Die Gesprächsrunden, die die Landesregierung mit den Kommunen geführt hat und auf die immer verwiesen wird, haben immer noch nicht zu einem Rettungsschirm für Kommunen geführt, geschweige denn, dass für die Bürger vor Ort in ihren Kommunen spürbare Hilfen in Aussicht stehen", betont der Landtagsabgeordnete.  sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Trotz Lockerung der Besuchsregelung noch strenge Auflagen im EvB
Potsdam

Trotz Lockerung der Besuchsregelung noch strenge Auflagen im EvB

Das Klinikum Ernst von Bergmann lockert zum 4. Juni das Besuchsverbot für Patienten. Ab diesem Tag darf ein festgelegter Besucher pro Patient für eine vorab gebuchte Stunde pro Tag die entsprechende...

Bauernbund zweifelt an Insektenschutzprogramm der Landesregierung
Potsdam

Bauernbund zweifelt an Insektenschutzprogramm der Landesregierung

Die "Freien Bauern Brandenburg" (Bauernbund Brandenburg) zweifeln an der Wirksamkeit des von der Landesregierung geplanten Insektenschutzprogramms. "Wir haben nie behauptet, dass Landwirtschaft...

Tourist-Info startet wieder geführte Radtouren
Teltow

Tourist-Info startet wieder geführte Radtouren

Ab Samstag, 13. Juni kann die Teltower Touristinformation wieder geführte Radtouren anbieten. Nach all den Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sind das die ersten gemeinsamen Aktivitäten, die...

Erster bundesweiter Digitaltag am 19. Juni
Potsdam

Erster bundesweiter Digitaltag am 19. Juni

Die Digitalisierung ist in Brandenburg auch und gerade in Corona-Zeiten in vollem Gange. "Überall im Land gibt es vielversprechende Projekte und Initiativen", so Brandenburgs Digitalbeauftragter,...

Umweltverbände fordern Schutz der Oder
Berlin/Potsdam

Umweltverbände fordern Schutz der Oder

 Zwei Monate nach der Entscheidung der polnischen Behörden zugunsten des Ausbaus der Grenzoder üben Umweltverbände Kritik an der unentschlossenen Haltung der Landes- und Bundesregierung. Der...

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet
Potsdam

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet

 Die Mitmach-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet wieder. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der AOK Nordost ruft Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne)...

Fünf verletzte Jugendliche nach Auseinandersetzung an der S-Bahn
Teltow

Fünf verletzte Jugendliche nach Auseinandersetzung an der S-Bahn

 Am frühen Freitagabend kam es zu einer schweren handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen auf einem Parkplatz am S-Bahnhof Teltow. Nachdem mehrere Notrufe im Einsatz- und...

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich
Potdam

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich

Seit Anfang der Woche hat der Verwaltungsstab seine Sitzungen auf zwei Termine pro Woche reduziert. Die Corona-Lage sei stabil und ruhig, deshalb würden die aktuellen Corona-Updates auf der Homepage...

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern
Potsdam

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern

 Der Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming der Johanniter bietn ab 1. Juni wieder Erste-Hilfe-Kurse an. Die Ausbildung war wegen der Corona-Einschränkungen unterbrochen worden. Dier derzeit...

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an
Potsdam

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an

Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesfinanzminister, wird sich im Wahlkreis 61 um die Kandidatur für die SPD zur Bundestagswahl bewerben. Das hat er am Freitagvormittag am Rande einer...

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Potsdam

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

 Direkt aus dem Ministerinnenbüro kam Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Freitagmorgen zum Kinder- und Familien-"Radio Teddy" nach Potsdam und beantwortete live Fragen der jungen...

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht
Potsdam

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat das Flurbereinigungsprogramm für die Jahre 2020 und 2021 als Download auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht. Darin sind die mittel- bis...