Mehr Platz für Außengastronomie

Mehr Platz für Außengastronomie

Beim Aufbau der Tische und Stühle auf den Terrassen der Restaurants muss, wie hier in der Lindenstraße, genau auf den vorgeschriebenen Abstand geachtet werden. Foto: Sabine Gottschalk

Pkw-Stellplätze sollen für Tische und Stühle genutzt werden

Potsdam. Die Potsdamer Gastronomie soll mehr Platz für ihre Außenbereiche bekommen. Da sich der Platzbedarf durch die geletenden Abstandsregeln erhöht, wolle die Landeshauptstadt Genehmigungen "unbürokratisch möglich machen", um "einen möglichst wirtschaftlichen Betrieb für die Gastronomen hinzubekommen". Das erklärte Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) als Fazit eines Treffens mit dem Handelsverband Berlin Brandenburg, der Dehoga, der IHK Potsdam, der Handwerkskammer, der Pro Potsdam und und der städtischen Wirtschaftsförderung, bei dem sich Schubert am Montag über die Situation der Gastronomiebetriebe in der Stadt nach der schrittweisen Wiedereröffnung informiert hatte.

"Wir wollen den Gastronomen in unserer Stadt einen möglichst optimalen Wiedereinstieg nach der Pandemie ermöglichen", so Schubert. Dazu gehöre eine optimale Ausnutzung der Außengastronomieflächen. In der Innenstadt und überall dort, wo es sinnvoll und realisierbar sei, könnten vorübergehend ein paar Pkw-Stellplätze für zusätzliche Tische und Stühle genutzt werden. "Wichtig ist aber, dass die Gastronomen sich hierfür mit der Landeshauptstadt in Verbindung setzen und das Vorgehen gemeinsam abstimmen", so Schubert weiter.

Eine Vielzahl der Außenflächen sind bereits bis ans Optimum genutzt und aufgrund nötiger Rettungswege nicht erweiterbar. In der Gesprächsrunde mit dem Oberbürgermeister wurden aber weitere Möglichkeiten diskutiert, wie die Zusammenlegung von Restaurantflächen mit benachbarten Schankwirtschaften, die noch nicht öffnen dürfen. "Wir brauchen weiterhin den Ideenreichtum und die Kreativität unserer Gastronomen in der Stadt", betonte der Hauptgeschäftsführer der Dehoga Brandenburg, Olaf Lücke. Mitglieder des Gastgewerbeverbandes rief er auf, sich mit Vorschlägen an die Wirtschaftsförderung zu wenden.

Die städtischen Gesellschaft Pro Potsdam und die Technologie- und Gewerbezentren Potsdam haben ihren Mietern bereits Stundungsvereinbarungen in Aussicht gestellt. Auch bei weiteren einzelnen Härtefällen sei man um Lösungen bemüht, hieß es einvernehmlich aus den Geschäftsführungen. Nach der Sommerpause soll ein weiteres Gespräch im gleichen Rahmen stattfinden, um auf der Grundlage dann vorliegender Erfahrungen weitere Maßnahmen zu besprechen.  red/sg


Ansprechpartner für Vorschläge aus der Gastronomie ist die Geschäftsstelle der Wirtschaftsförderung unter 0331 / 289-2820, E-Mail wirtschaftsfoerderung@rathaus.potsdam.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Billigfleisch: Sauen können noch acht Jahre in Kastenstände eingepfercht werden
Berlin/Potsdam

Billigfleisch: Sauen können noch acht Jahre in Kastenstände eingepfercht werden

Muttersauen können in Massentierhaltung noch weitere acht Jahre in so genannte Kastenstände eingepfercht werden. Das bedeutet, dass die Tiere sich nach dem Abferkeln für die Zeit, in der die Ferkel...

Zeitzeugen von 1989 gesucht: Potsdams Demokratiedenkmal nimmt Form an
Potsdam

Zeitzeugen von 1989 gesucht: Potsdams Demokratiedenkmal nimmt Form an

Zeitzeugen gesucht: Das Denkmal für die Friedliche Revolution, das zukünftig auf dem Luisenplatz an die größte Demonstration im Herbst 1989 erinnern soll, wird zurzeit gestaltet. Zum genauen Ablauf...

Stadtnatur: Potsdamer Schulen sollen ein "Wiesentagebuch" führen
Potsdam

Stadtnatur: Potsdamer Schulen sollen ein "Wiesentagebuch" führen

 Die Bewerbung für das "Potsdamer Wiesentagebuch" im Bundeswettbewerb "Naturstadt - Kommunen schaffen Vielfalt" des Bündnisses "Kommunen für biologische Vielfalt e. V." wurde fristgemäß eingereicht....

Mit Zuversicht durch die Coronakrise
Potsdam

Mit Zuversicht durch die Coronakrise

Bei einem Treffen mit dem Inhaber der Potsdamer "Taverna To Steki", Spyridon Vasilakis, hat sich Bau- und Wirtschaftsdezernent Bernd Rubelt (parteilos) am Donnerstag über die aktuelle Situation in der...

An Werders Therme wird emsig gebaut
Werder (Havel)

An Werders Therme wird emsig gebaut

 Landrat Wolfgang Blasig (SPD) hat sich am Dienstag über den Stand der Bauarbeiten der Havel-Therme informiert. Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU) und Badbauer- und Betreiber Andreas Schauer haben ihn...

MBS warnt vor neuer Betrugsmasche am Telefon
Potsdam

MBS warnt vor neuer Betrugsmasche am Telefon

Wieder häufen sich dubiose Anrufe bei Kunden von Banken und Sparkassen. Hierbei versuchen Kriminelle die Bankdaten der Angerufenen zu erfragen. Dazu geben sie sich oft als Mitarbeiter des örtlichen...

Architekturwettbewerb: Neuer Look fürs Sterncenter
Potsdam

Architekturwettbewerb: Neuer Look fürs Sterncenter

Wie die Weiterentwicklung des Stern-Centers zu einem zentralen Quartier zwischen den Stadtteilen Am Stern, Alt-Drewitz und Gartenstadt Drewitz aussehen kann, wird anschaulicher: Am vergangenen Freitag...

Erste internationale Polizeimissionen seit 2017
Potsdam

Erste internationale Polizeimissionen seit 2017

 Brandenburg entsendet zum ersten Mal seit 2017 wieder Polizisten in internationale Polizeimissionen. Innenminister Michael Stübgen (CDU) verabschiedete am Montag eine Beamtin und einen Beamten in den...

Land und Medienanstalt vereinbaren Förderprogramm für Lokalsender
Potsdam

Land und Medienanstalt vereinbaren Förderprogramm für Lokalsender

 Das Land Brandenburg unterstützt die durch das Wegbrechen der Werbeeinnahmen in der Corona-Krise zusätzlich gebeutelten lokalen TV- und Radioanbieter im Jahr 2020 mit 750.000 Euro bei den...

Stadtradeln 2020: Potsdam tritt in die Pedale
Potsdam

Stadtradeln 2020: Potsdam tritt in die Pedale

 Vom 7. bis 27. September nimmt die Landeshauptstadt wieder an der bundesweiten Aktion "Stadtradeln" des Klimabündnisses teil. Dabei geht es darum, einzeln oder als Team die meisten Fahrradkilometer...

Naturlehr- und Trimm-Dich-Pfad statt Bauland
Schwielowsee

Naturlehr- und Trimm-Dich-Pfad statt Bauland

In der Waldsiedlung Wildpark-West gab es zu DDR-Zeiten ein Ferienlager. Dessen Glanz ist längst vergangen, im Waldgebiet an der Schweizer Straße stehen heute nur noch ein paar übriggebliebene Wände...

Rentenerhöhung 2020: Müssen Rentner jetzt Steuern zahlen?
Potsdam

Rentenerhöhung 2020: Müssen Rentner jetzt Steuern zahlen?

Zum 1. Juli erhalten Rentnerinnen und Rentner mehr Geld. In Ostdeutschland werden die Renten um 4,2 Prozent angehoben, in den alten Bundesländern um 3,45 Prozent. Viele Seniorinnen und Senioren fragen...

Fast zwei Millionen für Sanierung des Lottenhofs
Potsdam

Fast zwei Millionen für Sanierung des Lottenhofs

Die Sanierung des Lottenhofs, ein Projekt des Statteilnetzwerks Potsdam-West,  wird mit rund zwei Millionen Euro von Bund im Rahmen der "Nationalen Projekte des Städtebaus" gefördert. Das ehemalige...

Hilfe für die Feuerwehr: Edeka spendet 35.000 Euro
Potsdam

Hilfe für die Feuerwehr: Edeka spendet 35.000 Euro

Die Edeka Minden-Hannover hat im vergangenen Jahr vor allem ehrenamtliche Feuerwehrleute unterstützt. In rund 380 Edeka-Märkten in Berlin und Brandenburg fand bis Silvester 2019 eine große...