Zerstörung Potsdams jährt sich zum 75. Mal

Zerstörung Potsdams jährt sich zum 75. Mal

Die Broschüre enthält Tagebuchaufzeichnungen des Küsters der katholischen Peter und Paul Kirche auf dem Bassinplatz, August Burda. Foto: Thomas Marin

Neue Broschüre erzählt die Geschichte der Bombennacht aus Sicht des Küsters August Burda

Potsdam. Am 14. April jährt sich der schwerste Bombenangriff, den Potsdam während des Zweiten Weltkriegs erlitt, zum 75. Mal. Der Stahnsdorfer Autor Thomas Marin sieht eine Verbindung zur aktuellen Lage. Er hat eine Publikation, die zum Jahrestag veröffentlicht wird, vorab gelesen und rezensiert: 

Das Gedenken an die Zerstörung großer Teile der Innenstadt in den letzten Kriegstagen wird durch die Corona-Pandemie anders begangen als geplant. An öffentliche Feiern, die diesem unvorstellbaren Verlust an Menschenleben und Kulturgütern angemessen wären, ist derzeit nicht zu denken. So entfällt auch die am Jahrestag des Angriffs geplante Präsentation einer Veröffentlichung über "Die Potsdamer Bombennacht und die Gemeinde St. Peter und Paul".

Die Broschüre dokumentiert die Tagebuchaufzeichnungen des Küsters von St. Peter und Paul und späteren Lehrers August Burda und bietet einen eindrucksvollen Einblick in die Lage und Stimmung während dieser erschreckenden Ereignisse. Die katholische Pfarrkirche auf dem Bassinplatz lag am Rand des Bombenteppichs, der sich damals über die Stadt erstreckte. Das Pfarrhaus sowie weitere gemeindeeigene Häuser in der unmittelbar angrenzenden Charlottenstraße wurden zerstört.

August Burda überlebte mit seiner Frau im Keller des Pfarrhauses, mit ihm die Priester der Gemeinde, Ordensschwestern und andere Bewohner. Zwei Tage nach dem Angriff beginnen Burdas Tagebuchaufzeichnungen, die über das Kriegsende und den Einmarsch der Sowjetarmee bis zum 24. Mai reichen. Burda beschreibt die besonderen Belange der katholischen Gemeinde und die Situation des ebenfalls von Bomben getroffenen Josefskrankenhauses, bietet aber auch einen Blick auf die Lage der gesamten Bevölkerung.

Die Bergung der Todesopfer, die Dankbarkeit, dem Tod entronnen zu sein, die Not derer, die alles verloren hatten, aber auch das Erschrecken über die Skrupellosigkeit mancher Mitmenschen, die sich plündernd an der Not anderer bereicherten, beschreibt Burda in knappen und sachlichen Worten. Auch die Bemühungen, in dieser Situation seelsorglichen Beistand zu ermöglichen, sind in diesen Tagen erstaunlich aktuell, schreibt Marin.

Das 70 Seiten starke Heft bietet neben Burdas Aufzeichnungen auch Tagebuchnotizen von Renate Schäfer, Tochter des im KZ Sachenshausen umgekommenen Historikers Karl Heinrich Schäfer, sowie kurze Erinnerungen anderer Zeitzeugen. Im Rahmen ihres Jahresprogramms "Krieg und Frieden. 1945 und die Folgen in Brandenburg - Kulturland Brandenburg 2020" hat die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte die Veröffentlichung gefördert.  red/sg


Die Broschüre ist über das Pfarramt zum Preis von 4 Euro plus Versandkosten erhältlich:

Katholisches Pfarramt St. Peter und Paul
Am Bassin 2
14467 Potsdam
Telefon: 0331 / 230 799-0
E-Mail: Pfarramt@Peter-Paul-Kirche.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Trotz Lockerung der Besuchsregelung noch strenge Auflagen im EvB
Potsdam

Trotz Lockerung der Besuchsregelung noch strenge Auflagen im EvB

Das Klinikum Ernst von Bergmann lockert zum 4. Juni das Besuchsverbot für Patienten. Ab diesem Tag darf ein festgelegter Besucher pro Patient für eine vorab gebuchte Stunde pro Tag die entsprechende...

Bauernbund zweifelt an Insektenschutzprogramm der Landesregierung
Potsdam

Bauernbund zweifelt an Insektenschutzprogramm der Landesregierung

Die "Freien Bauern Brandenburg" (Bauernbund Brandenburg) zweifeln an der Wirksamkeit des von der Landesregierung geplanten Insektenschutzprogramms. "Wir haben nie behauptet, dass Landwirtschaft...

Tourist-Info startet wieder geführte Radtouren
Teltow

Tourist-Info startet wieder geführte Radtouren

Ab Samstag, 13. Juni kann die Teltower Touristinformation wieder geführte Radtouren anbieten. Nach all den Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sind das die ersten gemeinsamen Aktivitäten, die...

Erster bundesweiter Digitaltag am 19. Juni
Potsdam

Erster bundesweiter Digitaltag am 19. Juni

Die Digitalisierung ist in Brandenburg auch und gerade in Corona-Zeiten in vollem Gange. "Überall im Land gibt es vielversprechende Projekte und Initiativen", so Brandenburgs Digitalbeauftragter,...

Umweltverbände fordern Schutz der Oder
Berlin/Potsdam

Umweltverbände fordern Schutz der Oder

 Zwei Monate nach der Entscheidung der polnischen Behörden zugunsten des Ausbaus der Grenzoder üben Umweltverbände Kritik an der unentschlossenen Haltung der Landes- und Bundesregierung. Der...

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet
Potsdam

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet

 Die Mitmach-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet wieder. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der AOK Nordost ruft Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne)...

Fünf verletzte Jugendliche nach Auseinandersetzung an der S-Bahn
Teltow

Fünf verletzte Jugendliche nach Auseinandersetzung an der S-Bahn

 Am frühen Freitagabend kam es zu einer schweren handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen auf einem Parkplatz am S-Bahnhof Teltow. Nachdem mehrere Notrufe im Einsatz- und...

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich
Potdam

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich

Seit Anfang der Woche hat der Verwaltungsstab seine Sitzungen auf zwei Termine pro Woche reduziert. Die Corona-Lage sei stabil und ruhig, deshalb würden die aktuellen Corona-Updates auf der Homepage...

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern
Potsdam

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern

 Der Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming der Johanniter bietn ab 1. Juni wieder Erste-Hilfe-Kurse an. Die Ausbildung war wegen der Corona-Einschränkungen unterbrochen worden. Dier derzeit...

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an
Potsdam

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an

Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesfinanzminister, wird sich im Wahlkreis 61 um die Kandidatur für die SPD zur Bundestagswahl bewerben. Das hat er am Freitagvormittag am Rande einer...

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Potsdam

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

 Direkt aus dem Ministerinnenbüro kam Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Freitagmorgen zum Kinder- und Familien-"Radio Teddy" nach Potsdam und beantwortete live Fragen der jungen...

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht
Potsdam

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat das Flurbereinigungsprogramm für die Jahre 2020 und 2021 als Download auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht. Darin sind die mittel- bis...